Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Schwarze Sapote

Schwarze Sapote, was ist das schon wieder? Die exotische Frucht ist hierzulande in der Tat ein Neuzugang, der erst langsam bekannter wird. Dabei lohnt sich eine Kostprobe vor allem für Leckermäuler – der Geschmack der schwarze Sapote erinnert an Schokoladenpudding!

Wissenswertes über schwarze Sapote

Beim Punkt "Geschmack" liest sich die Warenkunde der schwarzen Sapote wie ein schöner Traum: Den Beinamen "Schokoladenpudding-Frucht" verdient sich die Exotin nämlich, weil ihr Aroma wirklich in diese Richtung geht. Äußerlich hat die schwarze Sapote-Frucht einen eher unscheinbaren Charakter: Die rundlichen, 10 bis 13 cm großen Beeren eines immergrünen Baums, der aus Guatemala und Mexiko stammt, sind grün bzw. im reifen Zustand braun bis schwarz. Erst das Fruchtfleisch der Verwandten der Khaki sorgt für Begeisterung bei Süßigkeiten-Liebhabern: Breiartig, süß, schokoladig und leicht nussig ist es ein Hochgenuss.

Einkauf und Lagerung

In den mittelamerikanischen Anbauländern blühen schwarze Sapote ab März, die Ernte der Früchte erfolgt von Juli bis September. Die Bäume werden aber auch in anderen Teilen der Erde kultiviert, sodass das Obst über diese Monate hinaus Saison hat. Als Importware ist die Frucht hierzulande schwer zu bekommen. Glück haben Sie am ehesten im Delikatessenhandel.

Sind die Früchte noch grün, ist das kein Problem – sie reifen bei Zimmertemperatur innerhalb von zwei Wochen nach. Sie sollten dann rasch verzehrt werden. Leichter zu bekommen sind die Samen der Black Sapote oder kleine Bäumchen, hier werden Sie im Gartenfachhandel meist fündig. Möchten Sie schwarze Sapote anbauen, eignet sich ein heller, warmer Standort.

Küchentipps für schwarze Sapote

Um an das köstliche Innere der Frucht zu kommen, halbieren Sie sie einfach und löffeln das Fleisch aus. Sie können die musähnliche Masse auch bestens als süßen Brotaufstrich verwenden oder unser Rezept für ein Passionsfrucht-Dressing damit variieren. Weitere Verwendungsmöglichkeiten sind cremige oder puddingartige Desserts, Smoothies und Schokoladenkuchen. Für exotische Frucht-Käse-Spieße und ähnliche Leckereien eignet sich die schwarze Sapote durch ihre weiche Fleischkonsistenz weniger.

Köstliche Dessert-Rezepte

Verwandte Begriffe in der Warenkunde