Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Zur MarktsucheMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Veganer Gyrosauflauf mit Paprika
Veganer Gyrosauflauf mit Paprika
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • Schön von Innen & Außen
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Wildkräutersalat - Gutes aus der Natur

Unter dem Begriff Wildkräuter werden all jene krautigen Pflanzen zusammengefasst, die zum Verzehr geeignet und nicht züchterisch bearbeitet, sondern im jeweiligen Land heimisch sind, also auf Wiesen und Äckern oder in Flussauen und Wäldern gedeihen. Beispielsweise können die Blüten des Gänseblümchens oder die Blätter des gewöhnlichen Löwenzahns für Salate verwendet werden. Wilder Schnittlauch ist als Würzbeigabe geeignet. Brennnesseln können wie Spinat verarbeitet werden.

Herkunft

Je nach Herkunftsland gibt es unterschiedliche Wildkräuter. Das „Kräutersammeln“ hat eine lange Tradition. Salate mit Wildkräutern aufzupeppen, kommt immer mehr in Mode und lohnt sich allein durch den „Augenschmaus“.

Saison

Die Saison beginnt gewöhnlich Ende März und endet im November.Je nach Saison finden Sie folgende Kräuter in den Salat-Mischungen:Ackersenf - Ackerveilchen – Amaranth versch. - Ampfer versch. – Baldrian - Barbarakraut – Beinwell - Berufkraut, kanadisches - Comphrey - Ehrenpreis - Fingerkraut – Franzosenkraut – Gänseblümchen – Gänsedistel - Gänsefuß, versch. – Giersch - Glockenblume - Goldrute – Gundermann – Hederich – wilder Hopfen - Knoblauchrauke - Knöterich, ampferblättriger – Kompasslattich – Labkraut – Leimkraut – Löffelkraut - Löwenzahn, versch. – Malve, versch. – Melde, versch. – Mohn – Nelkwurz – Rainkohl - Rauke, versch. – Sauerampfer – Sedum versch. – Schafgarbe – Scharbockskraut - Speisechrysantheme - Taubnessel, versch. – Veilchen – Vogelmiere - Wegerich, versch. – Wegwarte - Weidenröschen – Wiesenbärenklau - Wiesenknopf – Wiesenmargarite – Wiesenschaumkraut - Wilde Möhre u.a.

Geschmack

Die Wildkräuter schmecken in der Regel intensiver als die gezüchteten Sorten.

Verwendung

Viele essbare Wildkräuter finden in der Küche Verwendung, zum Beispiel für Blatt- oder Wildgemüse beziehungsweise einen frischen Wildkräutersalat. Petersilie und Minze nutzen Sie wiederum als Basis für unserenKräutersalat. Werden Wildkräuter getrocknet, können sie auch als Zutat für Salat (z.B. Blattsalate, Wildsalate), Tees (z.B. Blättertees) oder beim Kochen von Speisen aller Art eingesetzt werden.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Wildkräutersalat ist im Kühlschrank ca. 5 Tage haltbar.

Köstliche Salat-Rezepte

Avocado-Granatapfel-Salat
  • 30 min.

  • Mittel

  • Vegetarisch

Verwandte Begriffe in der Warenkunde