Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Salat-von-gebratenem-Spargel
Salat-von-gebratenem-Spargel
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Schwarzkarotten

Schwarzkarotten sind die Urform unserer Möhren und werden heute wieder als moderne Züchtung angeboten. Wie die Schwarze Karotte schmeckt, was ihre Besonderheiten sind und wie sie sich in der Küche verwenden lässt, erfahren Sie hier.

Wissenswertes über Schwarzkarotten

Die Schwarzkarotte wird auch als Urmöhre bezeichnet. Mit der seit Jahrtausenden zur Nahrung des Menschen gehörenden Urform hat sie die dunkle Färbung gemeinsam. Bei den heute erhältlichen Schwarzkarotten handelt es sich aber nicht direkt um die Urkarotte, sondern um eine Kreuzung aus der orangefarbenen Möhre mit der schwarzen Urmöhre. Die außen eher tiefvioletten als schwarzen Karotten sind saftiger und schmecken süßer als die hellen Karotten. Das Fruchtfleisch der Schwarzkarotte ist orange bis gelb.

Einkauf und Lagerung

Schwarzkarotten finden Sie z. B. in Ihrem gut sortierten Lieblingsmarkt im Gemüseregal. Achten Sie auf eine feste, knackige Konsistenz und eine unversehrte Schale. Ist das Karottengrün noch vorhanden, sollte es frisch und nicht welk aussehen. Zur Lagerung entfernen Sie es am besten und bewahren das Wurzelgemüse ungewaschen im Gemüsefach des Kühlschranks auf.

Küchentipps für Schwarzkarotten

Schwarzmöhren lassen sich anstelle der orangefarbenen Verwandten für zahlreiche Karotten-Rezepte verwenden. Beachten Sie jedoch, dass der Saft der Schwarzkarotte durch den hohen Anteil des Pflanzenfarbstoffs Anthocyan stark färbend ist und andere Zutaten eines Gerichts bläulich einfärbt. Diese Eigenschaft können Sie sich zunutze machen, wenn Sie ein natürliches Färbemittel für Eierschalen oder Ähnliches suchen. Die Nahrungsmittelindustrie nutzt für diese Zwecke schwarzes Karottensaftkonzentrat, etwa in Getränken.
Schwarzkarotten brauchen Sie vor der Weiterverarbeitung nur unter fließendem Wasser abzubürsten, um Erdreste abzuspülen. Anschließend können Sie das Wurzelgemüse als Rohkost genießen und beispielsweise einen indischen Möhrensalat damit zubereiten. Gekocht schmecken die Möhren als Beilage, wobei sie gut mit Kartoffeln harmonieren. Durch ihr süßes Aroma empfehlen sie sich außerdem für Desserts, Getränke und einen saftigen Karottenkuchen.

Leckere Karotten-Rezepte

Verwandte Begriffe in der Warenkunde