Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Blumenkohl

Blumenkohl gehört zu den milderen Kohlsorten.

Blumenkohl ist genau genommen der Blütenstand einer Kohlsorte. Nicht zuletzt das dekorative Aussehen lässt ihn in Blumenkohl-Gerichten auftrumpfen oder als Beilage. Überzeugen können die blütenweißen Röschen aber auch durch ihren milden Geschmack, der nur entfernt an Kohl erinnert.

Wissenswertes über Blumenkohl


Ursprünglich stammt das Gemüse aus der Familie der Kreuzblütler aus Kleinasien, wird aber seit dem 16. Jahrhundert in ganz Europa angebaut. Dementsprechend sind Blumenkohl-Rezepte in West-, Mittel- und Osteuropa fester Bestandteil des Speiseplans. Weit verbreitet sind Blumenkohlsuppen oder Blumenkohl als Beilage, aber auch in Hauptgerichten ist das Gemüse häufig zu finden. Blumenkohl polnisch etwa wird mit Ei und geröstetem Brot serviert, überbackener Blumenkohl mit würzigem Käse und ein Blumenkohlauflauf mit Schinken und Sahne ist für viele eine wahre Delikatesse. Da Blumenkohl wenig Kalorien enthält, ist er häufig auf der Zutatenliste von Diät-Rezepten zu finden und soll beim Abnehmen helfen. In Deutschland ist vor allem der blütenweiße Kohl gefragt, der durch das Einschlagen der Köpfe mit den Blättern kein Sonnenlicht und somit seine Bleiche erhält. Das erfolgt manuell oder durch Züchtungen, die entsprechend wachsen. In anderen Ländern sind auch grüne, gelbliche und violette Sorten verbreitet.

Einkauf und Lagerung


Blumenkohl ist ganzjährig erhältlich, hierzulande hat er von Mai bis Oktober Saison. In den Sommermonaten ist das Angebot an Freilandware am größten. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass die Blätter noch dicht anliegen und nicht welk sind, die Röschen sollten fest sein und keine verfärbten Stellen aufweisen. Ein intensiver Kohlgeruch deutet auf alte Ware hin. Zum Aufbewahren des Blumenkohls legen Sie den ganzen Kopf in das Gemüsefach des Kühlschranks – dort bleibt er etwa vier bis fünf Tage frisch. Möchten Sie den Blumenkohl einfrieren, sollten Sie ihn in einzelne Röschen zerteilen und diese blanchieren.

Küchentipps für Blumenkohl


Sie können Blumenkohl kochen, dünsten, backen, frittieren oder roh als Salat genießen. Unser Kochexperte verrät Ihnen die besten Tipps für die Zubereitung von Blumenkohl, von der richtigen Kochzeit bis zu Tricks, wie Sie Bitternoten vermeiden. Etwas Zitronensaft oder Essig im Kochwasser sorgt übrigens dafür, dass die Röschen schön weiß bleiben. Da sein Eigengeschmack sehr mild ist, verträgt Blumenkohl intensive Gewürze. Sehr gut harmonieren Muskatnuss, Curry und Pfeffer mit dem Gemüse. Für ein Blumenkohl-Gratin bieten sich würzige Käsesorten wie Appenzeller an.

Blumenkohl im EDEKA Sortiment


Besonders einfach und schnell lässt sich unser tiefgefrorener Blumenkohl der Eigenmarke GUT&GÜNSTIG verarbeiten. Die feinen Röschen müssen Sie lediglich ein paar Minuten in kochendem Wasser oder in der Mikrowelle garen.

Leckere Rezeptideen mit Blumenkohl
EDEKA Experte Reiner Ley

EDEKA Obst- & Gemüse-Experte

Obst und Gemüse sind wichtige Bestandteile unserer Ernährung. Finden Sie in unserem Expertenbereich Wissenswertes rund um Zubereitung, Lagerung u.v.m.

Zum EDEKA Experten