Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Pepino - exotisches Nachtschattengewächs

Die faustgroße Pepino (auch als Birnenmelone oder Melonenbirne bekannt) fällt durch ihre lilafarbenen Streifen auf der gelben Schale auf. Inmitten der Frucht liegen etliche kleine Kerne, die sich einfach entfernen lassen.

Herkunft

Ecuador, Kolumbien, Frankreich.

Geschmack

Das gelbe Fruchtfleisch ist saftig, fest und erinnert geschmacklich an Honigmelonen und Birnen. Dieses süße Aroma entfaltet sich optimal, wenn die Frucht reif ist und auf leichten Fingerdruck nachgibt.

Verwendung

Pepinos am besten als Frischobst oder als Konfitüre verzehren. Reife Früchte schmecken ausgezeichnet, dabei ist zu beachten, dass die Schale nicht mitgegessen wird. Die hellen weichen Kerne können jedoch zusammen mit dem Fruchtfleisch verzehrt werden, z. B. indem man die Pepino teilt und auslöffelt. Das süße Fruchtfleisch wird mit einigen Spritzern Limettensaft zu einem wahren Geschmackserlebnis. Das Aroma passt auch perfekt zu Krabben oder rohem Schinken. Pepinos lassen sich aber auch zu delikaten Süß- und Nachspeisen verarbeiten.

Aufbewahrung

Pepinos am besten bei Raumtemperatur aufbewahren. Sie bleiben dann ca. vier bis fünf Tage frisch. Leicht gekühlt lassen sie sich bis zu sieben Wochen lagern.

Rezepte mit Melonen

Verwandte Begriffe in der Warenkunde