Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Räucherlachs - konservierte Fischspezialität

Geräucherter Lachs ist eine durch Rauch und Salz konservierte Fischspezialität. Beim Kalträuchern darf die Temperatur nicht über 30° C steigen, da sonst das Eiweiß gerinnen würde. Der Räuchervorgang kann mehrere Tage dauern.

Herkunft

Lachse kommen fast weltweit vor. Man unterscheidet den atlantischen Lachs von den pazifischen Lachsarten. Der Raubfisch lebt sowohl im Salz- als auch im Süßwasser. Wegen der großen Nachfrage wird Lachs aber auch in Fischfarmen gezüchtet. Man unterscheidet daher Wildlachs und Zuchtlachs.

Saison

Räucherlachs ist das ganze Jahr über in gleichbleibender Qualität erhältlich.

Geschmack

Qualitativ hochwertiger kalt geräucherter Lachs sollte nicht übertrieben salzig schmecken. Je nachdem, welches Räucherholz verwendet wird, z. B. Erle, Buche, Esche oder Birke, kann das Aroma variieren.

Verwendung

Geräucherter Lachs eignet sich als Belag für Brot und Brötchen sowie als kalte Vorspeise, z. B. mit Meerrettich oder Dill-Senf-Soße. Beliebt sind auch Blinis, kleine russische Pfannkuchen, mit Räucherlachs und Crème fraîche, Röstiauflauf oder Kartoffelwaffeln mit Lachs. Warm geräucherter Lachs schmeckt sowohl kalt als Vorspeise als auch warm, zum Beispiel mit Tagliatelle, Brat- oder Salzkartoffeln: Lassen Sie sich von unseren Räucherlachs-Rezepten inspirieren!

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Achten Sie bei abgepacktem kalt geräuchertem Lachs auf das Verbrauchsdatum. In der Regel ist das Produkt circa zwei Wochen haltbar, vorausgesetzt, es wurde durchgehend kalt gelagert. Nach dem Öffnen rasch verbrauchen. Heiß geräucherter, vakuumverpackter Lachs hält sich ungefähr sieben Tage.

Nährwert/Wirkstoffe

Der Lachs zählt zu den Fettfischen und ist dementsprechend gehaltvoll in Bezug auf Fett. Allerdings besteht sein Fett zu einem großen Teil aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Dementsprechend ist auch der Gehalt der beiden Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) hoch. EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Außerdem enthält der Fisch Vitamin D, Niacin und B12 sowie Kalium. Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne, die beiden B-Vitamine Niacin und B12 zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Kalium ist für die Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks wichtig.

Leckere Rezeptideen mit Räucherlachs

Verwandte Begriffe in der Warenkunde