Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Suppengemüse - voller Geschmack

Suppengemüse vereint verschiedene Gemüsesorten zur Suppenzubereitung.

Unter dem Begriff Suppengemüse versteht man eine Mischung aus verschiedenen Gemüssorten (z.B. Karotten, Petersilie, Sellerie, Lauch oder Pastinaken, mit oder ohne Zugabe eines Brühwürfels). Das frische Suppengemüse wird auch unter der Bezeichnung Suppengrün gehandelt. Es dient, wie der Name schon vermuten lässt, für die Zubereitung von Suppen.

Herkunft


Verschiedene Ursprünge, je nach Sorte, Zusammensetzung und Artikel.

Saison


Frisches Suppengemüse wird das ganze Jahr über angeboten.

Geschmack


Das Suppengrün sorgt für frischen Geschmack.

Verwendung


Als Basis für Brühen, Suppen oder einen Suppeneintopf werden die Bestandteile des Suppengemüses in Stücke geschnitten und schon in den Ansatz der Brühe gegeben. Das Suppengrün kann aber auch für Extra-Würze sorgen. Verfeinern Sie beispielsweise einmal unsere kräftige Brennnesselsuppe mit frischem Suppengrün. Gelegentlich wird Suppengemüse auch angebraten. Beim Anbraten entstehen Röststoffe. Diese geben nochmals zusätzliche Aromen an die Brühe ab und färben sie dunkel.

Aufbewahrung/Haltbarkeit


Suppengrün sollte nur kurz gelagert werden, da sich Licht und Sauerstoff negativ auf die Vitalstoffe des Gemüses auswirken.

Rezepte mit Suppengemüse
EDEKA Experte Reiner Ley

EDEKA Obst- & Gemüse-Experte

Obst und Gemüse sind wichtige Bestandteile unserer Ernährung. Finden Sie in unserem Expertenbereich Wissenswertes rund um Zubereitung, Lagerung u.v.m.

Zum EDEKA Experten