Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Spargelsalat mit Erdbeeren
Spargelsalat mit Erdbeeren
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Mungobohnen - leckere Hülsenfrüchte

Mungobohnen gehören botanisch zu der Familie der Hülsenfrüchte. Mungobohnen sind eigentlich Bohnenkerne und damit verzehrt man im Prinzip die Samen der Bohne, die etwa so groß sind wie grüne Erbsen. Die Samen kann man auch keimen lassen, daraus entstehen dann Mungobohnensprossen. Es gibt insgesamt etwa 200 verschiedene Mungobohnensorten.

Herkunft

Die kleinen grünen Kerne werden auch Mung-, Lunja- oder Jerusalembohnen genannt. Sie stammen ursprünglich aus Indien. Inzwischen werden sie in ganz Asien in der Küche verwendet. Aber auch in Europa und Amerika erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit.

Saison

Die Pflanze ist einjährig und ob frisch oder getrocknet kann man die Bohnen das ganze Jahr über kaufen.

Geschmack

Die grünen Mungobohnen schmecken leicht nussig und sind besser verträglich als andere Hülsenfrüchte.

Verwendung

Die Bohnen müssen wie auch andere Hülsenfrüchte zunächst einige Stunden in reichlich Wasser eingeweicht werden. Bei halbierten oder geschälten Bohnen entfällt die Einweichzeit. Fertig gekocht schmecken sie hervorragend in Bohnensalat-Rezepten, Suppen und in Gemüse- und Pfannengerichten. Auch zu Püree verarbeitet sind die Bohnen ein leckerer Begleiter zu Fischfilet. Für den Rohverzehr eignen sich die Keimlinge, die in Deutschland unter der Bezeichnung Sojasprossen angeboten werden.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Die eigentliche Mungobohne gibt es getrocknet in Asia- und Naturkostläden. Die ganzen, ungeschälten Exemplare sind grün, die bereits bearbeiteten weisen hingegen eine gelbe Farbe auf. Fest und trocken verpackt haben sie eine Haltbarkeit von etwa 1 Jahr. Sprossen sollte man möglichst binnen 2 Tagen verbrauchen.

Produkte

Probieren Sie EDEKA Feine Mungobohnenkeime im Glas.

Rezepte mit Bohnen

Verwandte Begriffe in der Warenkunde