Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Maracuja

Maracuja essen

Außen unscheinbar, innen wartet die fruchtige Überraschung: Maracuja eignet sich für Säfte genauso wie für Cocktails, Müslis und exotische Rezepte. Sie bringt nicht nur ein charakteristisches Aroma mit, zudem ist die exotische Frucht nahezu beliebig einsetzbar. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte.

Wissenswertes über die Maracuja

Die Maracuja und die Passionsfrucht werden oft miteinander verwechselt. Beide Früchte entstammen tatsächlich der Gattung der Passionsblumen. Nur ist die Maracuja außen eher gelb-orange, dazu eiförmig und größer, während die Passionsfrucht ihre typische violett-braune Schale aufweist. Auch beim Aroma gibt es Unterschiede. Grundsätzlich zieht es beide ins Süß-Säuerliche, doch die Maracuja-Frucht geht eher ins Saure. Für die Küche ist sie angesichts ihrer Größe und der damit höheren Ausbeute dennoch beliebter. Wobei es sich bei ihrem Inneren streng genommen nicht um Fruchtfleisch handelt. Die Maracuja-Blüte produziert eine Frucht mit sogenanntem Arillusgewebe, das im Gegensatz zu Fruchtfleisch weicher ist und viele essbare Samen enthält.

Einkauf und Lagerung

Kaufen Sie reife Maracujas, müssen Sie nicht sofort den Mixer anwerfen oder Messer und Löffel bereitlegen. Maracuja-Saft oder Maracuja-Kuchen können Sie auch noch später zubereiten. Rund vier bis fünf Tage bleiben Ihnen dafür Zeit. Dabei sollten Sie jedoch bedenken, dass die exotischen Früchte schnell austrocknen. Sie verlängern die Haltbarkeit der Früchte ein wenig, in dem Sie sie kühl, aber nicht im Kühlschrank lagern. Möchten Sie Maracuja anpflanzen, nutzen Sie einen sonnenreichen, windgeschützten Ort und halten Sie sie klein, sollten Sie sie drinnen ziehen. Im Winter reichen kühle Temperaturen. Genügend Licht sollte indes immer vorhanden sein.

Küchentipps für die Maracuja

Komplizierte Rezepte sind nicht zwingend notwendig. Theoretisch können Sie das Fruchtmark der Maracuja einfach auslöffeln, so genießen Sie einen erfrischenden und nahrhaften Snack für zwischendurch. Unser EDEKA-Experte Reiner Ley erklärt, wie Sie die Maracuja genau essen. Zusätzlich können Sie sie als Basis für die unterschiedlichsten Gerichte und Getränke nutzen. Maracuja-Marmelade ist ebenso eine Option wie Maracuja-Sirup. Auch für Smoothies oder Säfte eignet sich die Tropenfrucht. Suchen Sie nach einer Idee für einen leckeren Drink, probieren Sie unser Rezept für Nektarinen-Maracuja-Cocktail aus. Ähnlich erfrischend ist unser Maracuja-Smoothie, den Sie zusätzlich mit Mango verfeinern.

Rezepte mit Maracuja

Verwandte Begriffe in der Warenkunde