Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Weißdornbeeren

Diese leuchtend roten Früchte waren lange Zeit in Vergessenheit geraten – und das völlig zu Unrecht. Schließlich punkten Weißdornbeeren mit angenehm feiner Süße und enormer kulinarischer Vielseitigkeit. In unserer Warenkunde erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die traditionelle Heilpflanze.

Wissenswertes über Weißdornbeeren

Der Weißdorn steht hierzulande in zahllosen Park- und Gartenanlagen – doch der bis zu drei Meter hohe und dornige Strauch ist mehr als nur eine attraktive Zierpflanze. Der Grund: Sowohl Blätter, Blüten als auch Früchte der Pflanze aus der Familie der Kernobstgewächse sind seit Jahrtausenden begehrte Wirkstoffe der Naturheilkunde. Bei Weißdornbeeren soll die Wirkung unterschiedliche Felder abdecken, unter anderem Hilfe bei Kreislaufbeschwerden, Herzschwäche oder Schlafstörungen. Dabei wird die Heilpflanze zur Weißdornbeeren-Verwendung in der Regel als Tee oder Tinktur konsumiert.

Einkauf und Lagerung

Weißdornbeeren erhalten Sie im Handel üblicherweise in getrockneter Form. Sie können zwischen Mitte und Ende September aber auch einfach selbst Weißdornbeeren sammeln. Sträucher dieser besonderen Früchte finden Sie in der Natur, zum Beispiel an Waldrändern oder in städtischen Grünanlagen. Reife Weißdornbeeren erkennen Sie an der tiefroten Farbe, der feinen Süße und der typisch mehligen Konsistenz.

Bei der Lagerung gilt: In einem luftdurchlässigen Behälter halten sich die Früchte im Kühlschrank etwa einen Monat lang. Eingefrorene oder getrocknete Exemplare sind dagegen problemlos ein Jahr haltbar. Das ist besonders praktisch, falls Sie zum Beispiel eine größere Menge gesammelt haben und nicht sofort verarbeiten können.

Küchentipps für Weißdornbeeren

Was kann man aus Weißdornbeeren machen? Zuallererst sind die glänzenden Früchte enorm unkompliziert. So können Sie Weißdornbeeren roh essen – auch einfach pur direkt vom Strauch sind sie ein süßer Genuss.

Alternativ verarbeiten Sie frische oder getrocknete Weißdornbeeren in köstlichen Desserts. So eignen sie sich etwa als Füllung für Gebäck und Torten und passen ebenso gut in einen köstlichen Beeren-Crumble vom Grill. Oder Sie machen aus Ihren Weißdornbeeren Marmeladen oder würzige Chutneys. Ein süß-säuerliches Highlight sind die Früchte zudem im morgendlichen Smoothie, als Müsli-Topping oder in unseren raffinierten Müsli-Eis-Pops mit Beeren und Honig. Durch ihre Säure schmecken Weißdornbeeren übrigens auch lecker in herzhaften Speisen, Salaten oder Bowls. Oder Sie genießen das Weißdornbeeren-Aroma einfach als Getränk. Für Weißdornbeeren-Tee lassen Sie zwei Teelöffel der zerkleinerten Früchte über Nacht in 250 ml Wasser quellen. Morgens aufkochen, Früchte filtern und genießen. Für einen erfrischenden Drink ergänzen Sie wiederum unbedingt einmal unsere sommerliche Beerenbowle mit Weißdornbeeren!

Leckere Beeren-Rezepte

Verwandte Begriffe in der Warenkunde