Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Spargelsalat mit Erdbeeren
Spargelsalat mit Erdbeeren
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Petersilie

Süßlich-würzig mit einer feinen Bitternote: Dieser unverwechselbare, aber nie zu dominante Geschmack macht Petersilie zum kulinarischen Alleskönner. Wir erklären Ihnen, wie Sie Petersilie selbst ziehen können und das Kraut in der Küche verwenden.

Wissenswertes über Petersilie

Petersilie stammt ursprünglich aus dem südöstlichen Mittelmeerraum. Hier wurde das Kraut aus der Familie der Doldenblütler einst als Kraftspender und Aphrodisiakum genutzt. Heute ist Petersilie eine weltweit angebaute Gewürzpflanze.

Hierzulande erhalten Sie Petersilie das ganze Jahr über – und zwar sowohl in glatter als auch krauser Form. Der Unterschied: Petersilie mit krausen Blättern ist würziger und herber. Glatte Blätter schmecken feiner und aromatischer.

Wenn Sie Petersilie selbst anbauen möchten, wählen Sie am besten einen sonnigen oder maximal halbschattigen Platz im Beet. Mit der Aussaat können Sie im März beginnen. Nach ungefähr vier Wochen beginnen die Samen zu keimen. Sie sollten in dieser Zeit immer feucht gehalten werden.

Tipp: Der Anbau von Petersilie klappt auch sehr gut in Töpfen auf dem Balkon. Die ausgewachsene Pflanze mit den tiefgrünen Blättern macht auch optisch etwas her.

Einkaufs- und Küchentipps für Petersilie

Achten Sie beim Einkauf im Supermarkt auf tiefgrüne Blätter. Um das Kraut einige Tage frisch zu halten, wickeln Sie es in ein feuchtes Küchentuch und lagern es dann in einem Gefrierbeutel im Kühlschrank.

Übrigens: Es empfiehlt sich, die Blätter nicht zu hacken, sondern zu schneiden. So verlieren sie beim Zerkleinern weniger aromatische ätherische Öle.

In der Küche wird Petersilie hierzulande vorwiegend als Universalgewürz und Dekoration genutzt. In dieser Form findet sie sich in zahllosen salzigen Speisen, darunter Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichte. Sie verleiht aber auch Suppen, Soßen und Beilagen, etwa der bekannten Frankfurter Grünen Soße oder Petersilienkartoffeln, Farbe und Geschmack.

In anderen Ländern ist Petersilie aber weit mehr als nur ein Gewürz. So hat sie in der arabischen Küche einen wichtigen Stellenwert. Hier wird die Pflanze sogar als Basis raffinierter Gerichte, z. B. frischer Petersiliensalate, genutzt. Entdecken Sie diese Seite des sonst sparsam verwendeten Krauts mit unserem Rezept für italienische Gremolata oder persischen Kräutersalat! In unserer großen Sammlung leckerer Petersilien-Rezepte finden Sie aber noch viele weitere spannende Ideen.

Rezepte mit Petersilie

Verwandte Begriffe in der Warenkunde