Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Spargelsalat mit Erdbeeren
Spargelsalat mit Erdbeeren
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Getrocknete Aprikose - prima zum Naschen

Die Aprikose (österreichisch: Marille) gehört zu den Steinfrüchten und ist die Frucht des Aprikosenbaumes. Ihr raue, samtartige, manchmal auch glatte Schale ist hellgelb bis orangegelb gefärbt. Vom Stiel bis zum Sternansatz verläuft eine Naht, an der sich die Frucht in zwei Hälften teilen lässt. Zum Trocknen werden sie erst entsteint und dann im Ganzen in großen Öfen unter Warmluftzufuhr gedörrt. Dadurch verlieren die Früchte an Feuchtigkeit und ihr prozentualer Zuckergehalt steigt an, was sie süßer, aber auch länger haltbar macht.

Herkunft

Die Aprikose stammt aus Nordchina und wurde dort schon vor 4000 Jahren kultiviert. Wild wachsende Aprikosenbäume findet man heute nur noch von Japan bis Zentralasien. Für Deutschland bedeutende Anbaugebiete befinden sich hauptsächlich im Mittelmeerraum, vor allem in der Türkei, Frankreich und in Spanien.

Saison

Getrocknete Aprikosen sind das ganze Jahr über erhältlich.

Geschmack

Getrocknete Aprikosen schmecken fruchtig-süß.

Verwendung

Getrocknete Aprikosen sind prima zum Naschen zwischendurch. Sie sind ein guter Ersatz für Süßwaren. Außerdem eignen sie sich für Gebäck mit Trockenfrüchten (Früchtebrot). Lecker auch im Müsli und in selbst gemachten Müsliriegeln. Sie sind ein klassischer Bestandteil von gemischtem Backobst. In der orientalischen Küche werden sie auch in herzhaften Gerichten verwendet. Mit unserem Fruchtleder-Rezept trocknen Sie Obst selber, um es so zu einer leckeren Süßigkeit zu verarbeiten.

Aufbewahrung

Das Trockenobst am besten an einem kühlen (7-10 °C) und trockenen Ort aufbewahren. Eine Lagerung im Kühlschrank ist nicht empfehlenswert, da dort die Feuchtigkeit zu hoch ist. Am besten eignen sich verschließbare, lichtundurchlässige Dosen.

Haltbarkeit

Bei ordnungsgemäßer Lagerung sind getrocknete Aprikosen bis zu 2 Jahre haltbar. Geschwefeltes Obst ist hierbei länger haltbar als Ungeschwefeltes. Je wärmer der Aufbewahrungsort, desto kürzer die Haltbarkeit.

Produkte

Getrocknete Aprikosen gibt es z.B. von der Marke „EDEKA BIO“.

Rezeptideen mit Aprikosen

Verwandte Begriffe in der Warenkunde