Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Tomatillos

Was sind Tomatillos und wann sind Tomatillos reif? Wir klären diese Fragen für Sie – und verraten Ihnen das Wichtigste über den Geschmack, die Herkunft und die Verwendung der Beerenfrüchte in der Küche.

Wissenswertes über Tomatillos

Tomatillos sind im Durchmesser etwa 10 cm kleine Früchte, die in einer papierartigen Hülle stecken und meist grün (je nach Sorte auch violett oder gelb) sind. Sie sind Verwandte der Physalis, sehen aber eher wie unreife Tomaten aus – und werden daher auch als mexikanische grüne Tomaten bezeichnet. Die zu den wärmeliebenden Nachtschattengewächsen gehörende Tomatillo-Pflanze stammt aus Mittelamerika, wo die Früchte wie Gemüse genossen werden. Zudem sind Tomatillos eine klassische und leckere Zutat der mexikanischen Küche. Sie gehören entgegen des ähnlich klingenden Namens aber nicht zu den Tomaten – mehr über diese erfahren Sie im Beitrag "Tomaten: Sorten, Küchentipps und Rezeptideen".

Einkauf und Lagerung

Es gibt verschiedene Sorten der Tomatillo. Verbreitet ist die unreif geerntete Tomatillo verde, die sich durch flachrunde Früchte und eine grüne Farbe auszeichnet. Daneben gibt es rote und violette Sorten, die vergleichsweise süßer schmecken. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass die Hülle noch vollständig die Frucht bedeckt und trocken ist. Welke Schalen und dunkle Flecken auf der Oberfläche deuten auf Verderb hin. Frische Exemplare halten sich etwa eine Woche lang, im Kühlschrank auch länger. Geschält und in Scheibchen geschnitten, lassen sich die Früchte auch einfrieren. Darüber hinaus gibt es ganze Tomatillos als Konserve zu kaufen.

Küchentipps für Tomatillos

Der Geschmack von frischen grünen Tomatillos ist sehr säuerlich, weshalb es sich nicht empfiehlt, die Früchte roh zu essen. Verarbeiten Sie Tomatillos besser, indem Sie sie kochen oder für ein besonders intensives Aroma rösten. Typische Verwendungsmöglichkeiten in der mexikanischen Küche sind Salsas, für die oft Tomatillos verdes zum Einsatz kommen. Sie verleihen den Soßen eine intensive Farbe und verfeinern das Aroma, indem sie die Schärfe der Chilis ausgleichen. In unserem Rezept für eine Tomaten-Paprika-Salsa können Sie die Früchte auch als geschmacklichen Kontrapunkt zur Peperoni verwenden. Ansonsten lässt sich die Tomatillo gut in Gemüsepfannen und -aufläufen, Salaten, Eintöpfen und Chutneys verarbeiten – lassen Sie sich einfach von unseren Tomaten-Rezepten inspirieren. Für Desserts und Marmeladen bieten sich dagegen ausgereifte bzw. rötliche Früchte an, die geschmacklich an Stachelbeeren erinnern. Die ausgereiften Varianten haben eine leicht gelbliche Färbung.

Südamerikanische Rezepte mit Salsa

Verwandte Begriffe in der Warenkunde