Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hartkäse: Warenkunde I EDEKA

Hartkäse

Ob Pecorino oder Emmentaler: Hartkäse zeichnet sich durch sein kräftiges Aroma von würzig bis nussig aus. Erfahren Sie im Folgenden, wodurch der Geschmack entsteht – und entdecken Sie die kulinarische Vielseitigkeit des festen Molkereiprodukts.

Wissenswertes über Hartkäse

Die Gattung der Hartkäse fällt durch einen Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse von maximal 56 Prozent auf. Im Vergleich dazu enthält Weichkäse mindestens 67 Prozent Wasser in der fettfreien Käsemasse. Dieser Eigenschaft verleiht dem Hartkäse seine feste Konsistenz.
Um einen Hartkäse herzustellen, braucht es eine lange Reifezeit. Zwei Monate sind das Minimum. Dabei verliert der Käse seine Flüssigkeit. Gut zu wissen: Durch den vergleichsweise langen Reifeprozess finden sich in Hartkäse kaum lebende Mikroorganismen (vorausgesetzt, dass statt Rohmilch pasteurisierte Milch zum Einsatz kommt). So können bestimmte Sorten auch in der Schwangerschaft erlaubt sein.
Zu den bekanntesten Hartkäsesorten zählen darüber hinaus italienische Hartkäse wie Pecorino und Parmigiano Reggiano sowie Emmentaler.

Tipp:

Speziell für Vegetarier eignen sich Sorten wie der italienische Montello. Bei diesem Hartkäse ohne Lab wird bei der Produktion auf das tierische Enzym verzichtet, das sonst zum Eindicken der Milch zum Einsatz kommt. Es werden aber bereits viele Käsesorten ohne tierisches Lab hergestellt. Achten Sie am besten auf das V-Label für “vegetarisch” auf der Verpackung oder fragen Sie an der Käsetheke.

Einkauf und Lagerung von Hartkäse

Hartkäse erhalten Sie im Handel fertig gerieben, in Scheiben oder am Stück. Echte Liebhaber bevorzugen dabei letztere Option. Grana Padano und Co. entwickeln ihr Aroma nämlich am besten, wenn sie frisch vor dem Genuss mit einem Hartkäsemesser- oder einer Hartkäsereibe zerkleinert werden.
Lagern Sie Ihren Hartkäse anschließend am besten in Pergamentpapier oder in ein Geschirrtuch eingewickelt im Kühlschrank. Hier hält er sich viele Wochen oder sogar Monate. Die Haltbarkeit Ihres Hartkäses hängt aber auch von den Lagerbedingungen in Ihrem Kühlschrank ab. Zu feucht sollte es dort nicht sein.
Und wenn Sie sich schon mal gefragt haben, was der Unterschied zwischen Parmesan und Grana Padano ist: Wir haben die Antwort.

Küchentipps für Hartkäse

Hochwertiger Hartkäse ist die einfachste Art, Ihre Liebsten mit raffiniertem Fingerfood zu verwöhnen. In Würfel geschnitten sind die feinen Happen mit Feigensenf, Weintrauben und einem Glas Wein serviert ein echter Gourmet-Genuss. Die Frage "Welcher Käse passt zu welchem Wein?" beantwortet der EDEKA-Experte.
Alternativ genießen Sie Hartkäse wie Cheddar oder Emmentaler in Scheiben auf frischem Brot. Mit fein mit der Reibe geriebenem Hartkäse wie Parmesan verleihen Sie außerdem jedem Gericht sofort mehr Geschmack. Nutzen Sie ihn also in Suppen, in der Vinaigrette, der Pasta-Soße oder auch zum Überbacken von Aufläufen.

Rezepte mit Hartkäse.
Edeka EDEKA Expertin Birthe Wulf

Unsere EDEKA Ernährungs-Expertin

Ausgewogene Ernährung und Genuss sind kein Widerspruch. Finden Sie Wissenswertes zu Inhaltsstoffen, Wirkung und Verwendung in unserem Expertenbereich.

Zum EDEKA Experten