Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Basilikum

Basilikum ernten

Seine frische Würze macht Basilikum zum Star der mediterranen Küche. Das beliebte Küchenkraut kann aber noch mehr als Pesto, Pasta und Pizza zu verfeinern. Entdecken Sie jetzt weitere kulinarische Facetten der leuchtend grünen Blätter und erfahren Sie Interessantes rund um die Pflanze.


Wissenswertes über Basilikum

Dieses aromatische Küchenkraut stammt ursprünglich aus dem tropischen Indien, wird heute allerdings in allen gemäßigten Breiten angebaut. Im Handel ist Basilikum ganzjährig verfügbar. Dabei erhalten Sie die botanisch als Ocimum basilicum bekannte Pflanze sowohl im Bund als auch im Topf.

Das in Deutschland hauptsächlich bekannte Genoveser Basilikum ist übrigens längst nicht das Einzige seiner Art. Weitere international beliebte Sorten sind Thai-Basilikum mit Anis-Note (kommt beispielsweise in unserem Kürbis-Ravioli-Rezept zum Einsatz), Tulsi Basilikum mit herbem Aroma und frisches Zitronenbasilikum.


Einkaufs- und Küchentipps für Basilikum

Im Bund gekauftes Basilikum hält sich in einem Gefrierbeutel im Gemüsefach Ihres Kühlschranks ein paar Tage. Basilikum im Topf wächst und gedeiht dagegen bei richtiger Pflege mehrere Wochen. Wie die aussieht? Gießen Sie das Kraut jeden Tag von unten mit einer Wassermenge, die einem Zehntel des Topfvolumens entspricht. Positionieren Sie den Topf außerdem vor Zugluft geschützt und an einem hellen Ort. Das Basilikum sollte aber nie in der direkten Mittagssonne stehen.

Bei der Ernte gilt: Schneiden Sie die Blätter paarweise mit einer Schere oder einem scharfen Messer und setzen Sie jeden Schnitt knapp über den Blattknoten. Achten Sie darauf, dass mindestens ein Blattpaar stehen bleibt, aus dem sich neue Triebe entwickeln können. So wird die Pflanze mit der Zeit voller und hält länger.

Sein intensives, aber feines Aroma macht Basilikum zum kulinarischen Alleskönner. Ob in Pasta Napoli, auf der Salami-Pizza oder im Caprese-Salat mit Tomaten und Mozzarella: Die grünen Blätter schmecken in kalten und heißen Gerichten, harmonieren mit jeder Art von Gemüse, Nudeln und Kartoffeln und überzeugen in würzigen Soßen.

Moderne Basilikum-Rezepte decken aber nicht nur die Mittelmeer-Küche ab. Probieren Sie das Kraut auch einmal in süßen Zubereitungen, etwa in einem Sorbet, einer Quarkspeise, in Marmelade oder im morgendlichen Smoothie. Sogar zum Mixen eines erfrischenden Cocktails eignet es sich. Halten Sie sich dafür einfach an unser Gin-Basil-Smash-Rezept.

Wichtig: Verfeinern Sie Gerichte immer erst ganz zum Schluss mit Basilikum und zerzupfen Sie die Blätter, anstatt sie zu hacken. So bleiben mehr ätherische Öle enthalten.

Leckere Ideen mit Basilikum

Verwandte Begriffe in der Warenkunde