Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Spargelgratin-mit-Schinken

Spargel-Rezepte: Tipps und Ideen für die Zubereitung des Frühlingsgemüses

Im Frühling warten Spargelfans sehnsüchtig auf Mitte April, wenn endlich die Spargelsaison beginnt. Danach haben Sie bis zum 24. Juli Zeit, um Deutschlands Lieblingsgemüse so oft und vielfältig wie möglich zu genießen. Die passenden Zubereitungstipps und Spargelrezepte liefern wir.

Gekocht, gebraten oder als Suppe?

Spargel ist wandelbar. Traditionell wird in Deutschland weißer Spargel mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise serviert. Beinahe ebenso häufig kombinieren wir gekochte Spargelstangen mit zerlassener Butter oder einer leichten Vinaigrette. Auch als Beilage zu Schnitzel, gebratenem Fisch oder geräuchertem Lachs ist das Staudengemüse sehr beliebt. Zudem dienen Spargel-Rezepte als Basis für leckere Vorspeisen, für die Sie sowohl die weiße als auch die grüne Variante verwenden können. Die berühmte Cremesuppe bietet sich dabei ebenso an, wie ein frischer Salat. Denn Spargel lässt sich mariniert sogar roh verwenden. Allerdings entsteht das typische Aroma erst durch Erhitzen. Daher kochen Sie das Gemüse meistens auch für Spargelsalat-Rezepte vorab. Besonders reizvoll sind Kombinationen mit Erdbeeren, Ziegenkäse oder Lachs. Planen Sie eine kleine Party, nutzen Sie Spargel-Rezepte für Antipasti, Tarte, Bruschetta oder Flammkuchen, um ein Buffet im Zeichen des Staudengemüses anzurichten – oder Sie reichen einfach unseren gegrillten Spargel. Dazu gibt es viele tolle vegetarische oder vegane Varianten. Probieren Sie doch mal unsere Romanesco-Spargel -Tartes oder Penne mit Spargel.

Spargel richtig schälen - so geht's:

Mit dem Sparschäler lassen sich auch schnelle Gemüsenudeln herstellen

Weißen Spargel sollten Sie in jedem Fall, grünen Spargel nur bei Bedarf schälen, und das immer von oben nach unten. Mit einem Sparschäler oder einem speziellen Spargelschäler geht es ganz einfach.

Violetter und weißer Spargel

Halten Sie die Stange mit der Spitze nach oben zwischen Daumen und Zeigefinger fest und setzen Sie den Sparschäler knapp zwei Zentimeter unterhalb der Spitze an. Ein sehr scharfes Messer tut es auch, ist aber deutlich weniger komfortabel. Schälen Sie den Spargel in Streifen nun so von oben nach unten, dass die Stangen zur zarten Spitze hin weniger stark geschält werden als nach unten. Zu guter Letzt das Spargelende abschneiden – ein guter Zentimeter darf es ruhig sein. Bei älterer Ware auch 4 bis 5 cm.

Grüner Spargel

Grüner Spargel ist deutlich zarter als weißer, in manchen Fällen ausgesprochen dünn. Es reicht daher vollkommen aus, wenn Sie das Spargelende recht großzügig abschneiden. Falls das ganz leicht geht, können Sie sich jede Schälerei ersparen – der Spargel ist jung und frisch. Sollten Sie einen deutlichen Widerstand spüren, müssen Sie doch zum Sparschäler greifen und das untere Drittel der Stange damit gründlich bearbeiten. Unser Tipp: Lassen Sie sich von unseren Rezepten mit grünem Spargel inspirieren und probieren Sie unser Spargelragout.

Frische-Check beim Spargel-Kauf

Mit dem Sparschäler lassen sich auch schnelle Gemüsenudeln herstellen

Optisch: Der Kopf muss geschlossen sein. Frische Spargelstangen glänzen leicht, sind prall und knackig.

Der Quietsch-Test: Reiben Sie die Spargelstangen aneinander. Ist der Spargel frisch, quietschen sie leicht.

Schnittstellen prüfen: Für ein gut gelungenes Spargel-Rezept sollten die Schnittstellen feucht und saftig sein. Wenn Sie sie zusammendrücken, sollten die Enden angenehm frisch und aromatisch riechen.

Spargel schonend kochen

Damit möglichst viele der wertvollen Nährstoffe im Spargel erhalten bleiben, garen Sie ihn mit wenig Wasser. Nehmen Sie nur so viel, dass die Stangen gerade bedeckt sind. Steht der Spargel aufrecht im Spargeltopf, genügt sogar noch etwas weniger. So garen die zarten Köpfe mit der kürzesten Kochzeit bei geschlossenem Deckel im Dampf, und nur die unteren Stangenteile stehen im Wasser.

Wie lange muss Spargel kochen?

Zunächst geben Sie den jeweiligen Spargel für Ihr Spargel-Rezept in das kochende Salzwasser. Wie lange er darin gart, hängt von Ihren Vorlieben – lieber bissfest oder schön durchgegart? – und dem Durchmesser der Stangen ab. Für ein möglichst einheitliches Ergebnis nehmen Sie ähnlich dicke Exemplare.

Die Garzeit schwankt bei violettem oder weißem Spargel zwischen 10 und 20 Minuten. Grüner Spargel ist aufgrund des geringeren Durchmessers meist schon nach 8 bis 15 Minuten fertig. Es empfiehlt sich, zwischendurch mit einer Gabel zu überprüfen, ob der Spargel den gewünschten Garzustand erreicht hat. Übrigens: Alternativ können Sie die Stangen für Ihre Spargel-Rezepte auch braten, dünsten oder im Backofen sowie Dampfgarer zubereiten.

Der Zuckertrick

Zucker mindert die eventuell vorhandenen Bitterstoffe im Spargel. Besonders beim grünen Spargel, der mehr enthält, empfiehlt sich die Beigabe einer Prise zum Kochwasser.

Wie gesund ist Spargel?

Obwohl Spargel zu über 90% aus Wasser besteht und sehr kalorienarm ist, trägt er überraschend viele Inhaltsstoffe. So enthält er auch gekocht oder gegart unter anderem sowohl Vitamin C als auch Vitamin E, ist zudem reich an Vitamin A, das zu einer normal Funktion des Immunsystems beiträgt.