Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie unser Spargeltarte-Rezept aus und bereiten Sie sich einen herrlich knusprigen Mürbeteig mit cremig-würziger Füllung mit Sahne und grünem Spargel zu.
Schließen

Spargeltarte

Nur für die Verwendung als Beilage ist Spargel, egal ob weiß oder grün, viel zu schade! Testen Sie daher unser Spargeltarte-Rezept. Den Mürbeteig aus Vollkornmehl füllen Sie mit einem Guss aus Sahne, Eiern, Thymian, Kernen und Spargel.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 6 Stiele Thymian

  • 225 g Butter

  • 300 g Dinkelvollkornmehl

  • etwas Salz

  • 100 g Saure Sahne

  • 2 EL Zitronensaft

  • 1 Prise Zucker

  • 125 g Salatkernmix

  • 1 Bund Spargel, grün

  • 1 Bund Petersilie

  • 6 Ei

  • 50 ml Milch

  • Blüte, essbar, gemischt

Zubereitung

  1. 1

    Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen streifen. Butter durch eine Reibe reiben.

  2. 2

    Mehl in eine Schüssel geben. Etwas Salz, Butter und Thymian zugeben. Saure Sahne, Zitronensaft, Salatkerne und Zucker zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde kaltstellen.

  3. 3

    Spargel waschen und die Enden (ca. 0,5-1,0 cm) abschneiden. Spargelstangen im kochenden Wasser 1 Minute Blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken.

  4. 4

    Petersilie blanchieren und im kaltem Wasser abschrecken. Petersilie ausdrücken und in einen hohen Becher geben. Eier und Milch hinzufügen und mit einem Pürierstab fein zerkleinern. Mit Salz abschmecken.

  5. 5

    Backform mit etwas Butter einfetten und bemehlen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. In eine Form geben und mit einer Gabel anstechen. Den Teig ca. 20-25 Minuten im Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze vorbacken. Die Form aus dem Ofen nehmen. Die Eimasse auf den vorgebackenen Teig geben und mit Spargel belegen.

  6. 6

    Die Form aus dem Ofen nehmen. Die Eimasse zugeben und mit Spargel belegen. Die Tarte in den Ofen geben und weitere 20-25 Minuten backen.

  7. 7

    Die Tarte aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit Essblüten oder Klee garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1926kJ 23%

    Energie

  • 460kcal 23%

    Kalorien

  • 69g 27%

    Kohlenhydrate

  • 82g 117%

    Fett

  • 39g 78%

    Eiweiß

Spargeltarte-Rezept: cremiger Genuss mit Frühlingsgemüse

Ab April ist Spargelzeit! Gefühlt ist kein Gemüse beliebter als die feinen Stangen, die Jahr für Jahr aus der Erde wachsen. Entsprechend vielfältig sind die Rezepte. Sie braten, kochen, dünsten Ihren Spargel. Belassen Sie es aber nicht dabei. Probieren Sie unbedingt auch unser Spargeltarte-Rezept aus. Dabei kombinieren Sie einen Teig aus Dinkelvollkornmehl mit einer Eier-Sahne-Kräutermischung sowie leckerem Spargel. 40 Minuten dauert die Vorbereitung. Danach wird der Mürbeteig vorgebacken, anschließend gefüllt und der herzhafte Kuchen in 30 Minuten fertig gegart. Für unser Spargeltarte-Rezept verwenden Sie grünen Spargel. Im Gegensatz zum weißen Spargel wächst die grüne Variante oberirdisch und bekommt durch den Kontakt mit Sonnenlicht ihre schöne, sattgrüne Farbe. Er schmeckt kräftiger und nussiger als sein weißes Pendant, muss allerdings nicht geschält werden. Es genügt, wenn Sie das untere Ende der grünen Stangen von der Schale befreien.

Mehr Ideen für Spargel aus dem Ofen – Spargeltarte-Rezept

Beilage, Suppe, kalte Häppchen – neben der Verwendung im herzhaften Kuchen wie bei unserem Spargeltarte-Rezept können Sie das Stangengemüse auf unterschiedlichste Art zubereiten und sogar backen. Für unseren Spargelkuchen etwa verwenden Sie sowohl weißen als auch grünen Spargel. Die Füllung verfeinern Sie mit Zitrone, Dill sowie ein wenig Lachsfilet. Leckeres Fingerfood, für das Sie lediglich vier Zutaten benötigen, servieren Sie mit unseren Spargel-Blätterteig-Sticks. Natürlich lässt sich das Gemüse aber auch als Basis für die vielleicht leckerste aller Mürbeteig-Varianten verwenden. Ein Stück Frankreich für den gemütlichen Abend mit Freunden – das genießen Sie mit unserer Spargelquiche. Tipp: Die Zubereitung der verschiedenen Rezepte müssen Sie nicht zwingend auf die Spargelzeit beschränken. Gerade die grüne Variante bekommen Sie beinahe das gesamte Jahr über. Lagern Sie Ihren grünen Spargel am besten aufrecht stehend in einer Schüssel mit kaltem Wasser an einem lichtgeschützten Ort. Die Lagerung im Kühlschrank ist nicht notwendig.