Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Das Rezept für Frankfurter Grüne Sauce ist für seine aromatischen, frischen Kräuter bekannt. Welche das sind & wozu der kalte Dip passt, erfahren Sie hier.
Schließen

Frankfurter Grüne Sauce

"Grie Soß": Fast jede alteingesessene Frankfurter Familie hat ihr eigenes Rezept für die berühmte Kräutersoße. Mit unserem original Rezept für Frankfurter Grüne Soße können Sie ein Stück Kochtradition aus Hessen mit zu Ihnen nach Hause nehmen. Salzkartoffeln und hartgekochte Eier dazu, fertig!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Bund Borretsch

  • 1 Bund Kerbel

  • 1 Bund Kresse

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 Bund Sauerampfer

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 1 Bund Pimpinelle

  • 4 Ei

  • 30 ml Essig

  • 50 ml Sonnenblumenöl

  • 250 g Sauerrahm

  • 150 g Joghurt

  • 1 Prise Salz, Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Alle Kräuter (ca. 300 g) verlesen, gründlich waschen und abtropfen lassen.

  2. 2

    Anschließend sehr fein hacken und in eine Schüssel geben. In eine zweiten Schüssel Essig, Sauerrahm und Joghurt geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl hinzugeben und alles glattrühren.

  3. 3

    Die Eier hart kochen, abkühlen lassen, klein hacken und unterheben. Die gehackten Kräuter hinzugeben und verrühren. Danach mindestens eine Stunde kaltstellen.

  4. 4

    Vor dem Servieren nochmals umrühren.

  5. 5

    Weitere Soßen-Rezepte finden Sie hier.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1779kJ 21%

    Energie

  • 425kcal 21%

    Kalorien

  • 10g 4%

    Kohlenhydrate

  • 39g 56%

    Fett

  • 13g 26%

    Eiweiß

Rezept für Frankfurter Grüne Soße: 7 Kräuter für den Genuss

Bei ihrer Grünen Soße verstehen die Frankfurter keinen Spaß! Es gibt ganz genaue Vorgaben, welche Kräuter verwendet werden und wo sie herkommen dürfen, damit man die Soße offiziell als "Frankfurter Grüne Soße" bezeichnen darf. Seit 2016 ist die Soße nämlich offiziell ein besonderes Produkt mit geschützter geografischer Angabe. Wenn Sie aber die Soße nach unserem Rezept für sich und Ihre Gäste zubereiten, können Ihnen diese rechtlichen Feinheiten egal sein. Wichtig ist allerdings, dass in Ihre "Grie Soß" genau 7 Kräuter hineingehören, wenn Sie es möglichst traditionell haben möchten. Welche frischen Kräuter das genau sind variiert von Rezept zu Rezept, meistens sind es aber folgende:

  • Borretsch, mit frischem, ein wenig an Gurke erinnerndem Geschmack
  • Kresse, mit subtiler, rettichartiger Schärfe
  • Kerbel, der eine pfeffrig-süße Note mit sich bringt und ein wenig nach Anis duftet
  • Petersilie als würziger Klassiker in der Küche
  • Sauerampfer, der säuerlich-frisch schmeckt
  • Schnittlauch, mit einem kräftigen Zwiebelaroma
  • Pimpinelle, mit nussigen, leicht bitteren Geschmacksnuancen.

Hacken Sie die Kräuter möglichst fein, verwenden Sie dafür aber keine Küchenmaschine. Die Maschine zermatscht die Kräuter etwas, wodurch viel Geschmack verloren geht. Wenn Ihnen das Hacken von ganzen 7 Kräutern für unser original Frankfurter-Grüne-Soße-Rezept zu anstrengend ist, dann können Sie alternativ zum Herantasten erst einmal unser Kräuterquark-Rezept ausprobieren.

Klassische Gerichte mit "Grie Soß"

Ganz klassisch wird die Frankfurter Soße einfach nur zu Salzkartoffeln und hartgekochten Eiern gereicht. Man findet die frische Joghurtsoße aber auch als würzige Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten. Ein klassisches Gericht ist hierbei zum Beispiel Grüne Soße mit Tafelspitz.

Auf der Basis unseres Rezepts für Frankfurter Grüne Soße können Sie aber auch eine schmackhafte Suppe zubereiten. Sie wird traditionell in Hessen oft am Gründonnerstag gegessen. Für die Frankfurter Kräutersuppe können Sie aber gerne auch noch ein paar Wildkräuter wie Brennnessel, Giersch oder Löwenzahn sammeln und in die Suppe geben.

Wer nicht ganz so in hessischen Traditionen verhaftet ist, kann unsere Soßenvariante aber beliebig als Dip vewenden. Ob zu Rohkost, beim Grillen oder als frischer Brotaufstrich, die würzige Kräutersoße ist immer ein tolles Geschmackserlebnis!

In Frankfurt haben sie übrigens auch süße Traditionen: In der Weihnachtszeit werden hier seit dem 19. Jahrhundert Bethmännchen mit Marzipan und Mandeln gebacken.