Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Entrecote-Braten mit Beilagen

Last-Minute-Weihnachtsessen: einfach, schnell und trotzdem festtagstauglich!

Sie möchten ein leckeres Weihnachtsessen zubereiten, aber es fehlt Ihnen die Zeit? Hier finden Sie tolle Tipps für schnelle Gerichte zum Fest der Liebe.

Tipps fürs Last-Minute-Weihnachtsessen

Schinkennudeln
Schinkennudeln schmecken köstlich und sind schnell zubereitet

Sie müssen am Heiligabend noch arbeiten oder wollen einfach nicht stundenlang in der Küche stehen, bevor Ihre Gäste kommen? Grundsätzlich gibt es dann zwei Strategien: Entweder Sie bereiten etwas vor, das Sie dann nur aufwärmen und anrichten müssen, oder Sie wählen Gerichte, die schnell zubereitet sind oder sich mit fertig Gekauftem kombinieren lassen. In dem Fall haben Sie verschiedene Möglichkeiten, damit Ihnen noch ein leckeres Weihnachtsessen gelingt:

1. Die Kartoffelsalat-und-Würstchen-Strategie

Machen Sie es wie ein Drittel aller Deutschen: Erklären Sie den 24. Dezember zum Kartoffelsalat-und-Würstchen-Tag. Die Würstchen müssen nur warm gemacht werden, der Kartoffelsalat ist ruckzuck zubereitet und schmeckt, veredelt mit Weintrauben oder Feta, Groß und Klein.

2. Fertiges mit Selbstgemachtem kombinieren

Sparen Sie Zeit und Arbeit, indem Sie bereits Vorgefertigtes mit frischen Zutaten kombinieren, z.B. knusprigen Backcamembert, den Sie nur wenige Minuten im Ofen backen müssen und dann als Vorspeise auf einem Salatbeet anrichten können.

Wenn Sie auf einen Braten oder die Gans bzw. Ente nicht verzichten möchten, können Sie sich auch mit vorgegartem und tiefgekühltem Fleisch behelfen, das nach etwa einer Stunde im vorgeheizten Ofen verzehrfertig ist. Auch bei Beilagen wie Rotkohl, Knödel, Spätzle oder Kroketten können Sie ruhig einmal auf Fertiggerichte zurückgreifen.

Beim Dessert ist es fast noch einfacher: Besorgen Sie einen Becher Vanilleeis, erhitzen Sie Tiefkühl-Himbeeren im Topf und servieren Sie beides auf großen Tellern - hübsch angerichtet mit ein paar Schokoraspeln, Zimt und Minze.

3. Blitzgerichte

Sie möchten alles selber machen? Dann brauchen Sie ein paar turboschnelle Rezepte. Hier eignen sich Gerichte, bei denen nicht viel geschält und geschnippelt werden muss und die nur wenige Arbeitsgänge erfordern. Einfache Vorspeisen sind z.B. Tomaten mit Mozzarella und Basilikum (Insalata Caprese) oder Gambas mit Knoblauch.

Eventuell lassen Sie die Vorspeise auch weg und konzentrieren sich ganz auf das Hauptgericht, servieren danach eine Käseplatte und zum Schluss vielleicht noch einen Espresso.

Tipp: Sie brauchen noch ein schnelles Mitbringsel für den nächsten Adventskaffee? Entdecken Sie unsere köstlichen Geschenke aus der Küche!

Last-Minute-Weihnachtsessen: Leckere Rezepte

Keine Zeit zum Einkaufen

Am 24. Dezember müssen reguläre Geschäfte um 14.00 Uhr schließen - dies ist also die "Deadline" für Ihren Weihnachtseinkauf. Wenn Sie erst kurz vor knapp einkaufen können oder einfach sehr wenig Zeit haben, heißt es pragmatisch vorgehen. Wählen Sie für Ihr Last-Minute-Weihnachtsessen Gerichte mit möglichst wenigen Zutaten aus, die einfach zu bekommen sind und schreiben Sie sich eine Einkaufsliste - am besten sortiert nach Produktgruppen. So finden Sie im Supermarkt ganz schnell alles, was Sie brauchen.

Tipp: Prüfen Sie, was Sie noch als Vorrat zu Hause haben, bevor Sie einkaufen gehen. Ein Glas Kirschen wird mit Zimt veredelt und mit Eis oder Pudding serviert schnell zu einem leckeren Nachtisch. Aus Tiefkühlgemüse zaubern Sie mit etwas Brühe und Sahne ganz einfach eine leckere Suppe.

Süße Last-Minute-Rezepte