Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wussten Sie, dass man Kroketten ganz einfach selbermachen kann? Probieren Sie es einfach aus und testen unser Rezept für Zweierlei Kroketten mit Preiselbeer-Dip!
Schließen

Kroketten

Kartoffelkroketten gehören zu den klassischen Beilagen für viele Fleischgerichte. Mit unserem Kroketten-Rezept wird die Beilage geschmacklich und optisch zum absoluten Highlight. Rote-Beete-Saft sorgt nämlich für eine tolle Farbe!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Cremé Fraíche
  • 100 g Creme fraiche

  • 20 g Preiselbeere

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise bunter Pfeffer, gemahlen

Für die Kroketten
  • 250 g Kartoffel

  • 2 EL Rote-Beete-Saft

  • 500 g Pankomehl

  • 500 ml Pflanzenöl

  • 100 g Mehl

  • 4 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise bunter Pfeffer, gemahlen

  • 1 Prise Muskat, gemahlen

Zubereitung
  1. 1

    Kartoffeln waschen und in Salzwasser für 20-25 Minuten kochen. Nach dem Kochen die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse geben. Die Kartoffelmasse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und durch Rühren abkühlen. Anschließend eine Handvoll Pankomehl unter die Masse mischen. Falls die Konsistenz zu flüssig ist, etwas Mehl hinzufügen. Ein Ei dazu geben und schnell verrühren. Die Masse in zwei Schüsseln aufteilen und den einen Teil mit dem Rote Bete Saft vermengen.

  2. 2

    Mehl auf Arbeitsfläche streuen. Kartoffelmasse zur Kugel formen und bemehlen. Anschließend die Masse als Zylinder mit einem Durchmesser einer 1 Euro-Münze ausrollen. Stücke davon abschneiden. Das Prozedere wird zuerst mit dem klassischen Krokettenteig und anschließend mit dem rotem Krokettenteig durchgeführt.

  3. 3

    Panierstraße mit Mehl, Pankomehl und Eiern aufbauen. Die Eier mit der Gabel aufschlagen. Für die roten Kroketten eine extra Schüssel mit Pankomehl bereitstellen und das Mehl mit ein paar Tropfen Rote Bete Saft mischen. Die Kroketten bei Bedarf mit Mehl bestäuben, dann ins Ei tauchen und zum Schluss im Pankomehl wälzen.

  4. 4

    Immer 2-3 panierte Kroketten gleichzeitig in ca. 170 Grad heißem Öl frittieren bis sie goldbraun sind. Mithilfe eines Holzspießes die Kroketten in Bewegung halten, damit sie von allen Seiten braun werden. Danach die Kroketten auf ein Küchentuch legen, um das überschüssige Fett abtropfen zulassen.

  5. 5

    Die Créme Fraiche cremig rühren, die Preiselbeeren unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Créme Fraiche auf einem Teller anrichten und die Kroketten daneben platzieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3580kJ 43%

    Energie

  • 855kcal 43%

    Kalorien

  • 134g 52%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 24g 48%

    Eiweiß

Kroketten-Rezept: Wenn die Beilage zur Hauptsache wird

Das Geheimnis von wirklich guten Kroketten ist, dass sie außen schön kross und knusprig sein sollen, innen aber cremig und weich. Die besondere Knusprigkeit erreichen wir bei unserem Kroketten-Rezept durch das Panieren mit Pankomehl. Panko ist die japanische Variante des Paniermehls, etwas flockiger und etwas gröber als herkömmliches Paniermehl. Die Kartoffelspezialität nach unserem Kroketten-Rezept bekommt dadurch beim Frittieren eine besonders fluffig-knusprige Konsistenz. Geben Sie acht, dass das Frittierfett nicht zu heiß wird! Sonst werden die Kroketten außen zu schnell dunkel und schmecken dann bitter. In unserem Kroketten-Rezept empfehlen wir eine Ausbacktemperatur von 170 Grad, das reicht, damit die Kartoffelspezialität außen knusprig wird und innen cremig weich bleibt.

Das Außergewöhnliche bei unserem Kroketten-Rezept ist allerdings die Farbe. Zwei Esslöffel Rote-Beete-Saft reichen aus, um aus dem Beilagen-Klassiker einen pinken Hingucker zu zaubern.

Leckerer Geschmack, perfekte Knusprigkeit und eine tolle Optik: Mit unserem Kroketten-Rezept wird die Nebensache zur Hauptsache! Die Beilage wird zum Star auf dem Teller. Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, noch weitere kartoffelige Leckereien zuzubereiten, dann empfehlen wir Ihnen neben unserem Kroketten-Rezept auch unser Kartoffelplätzchen-Rezept.

Kartoffeln: Die wohl vielseitigste Beilage

Knusprige Kroketten nach unserem Kroketten-Rezept, Kartoffelecken, Pellkartoffeln, Pommes, Rösti, Kartoffelbrei, Bratkartoffeln, Kartoffelknödel ... Die Liste ließe sich wohl noch ewig weiterführen. Die Knolle ist in der Küche einfach unglaublich vielseitig einsetzbar.

Dabei gibt es vom Klassiker bis zu außergewöhnlichen Variationen kulinarisch kaum Grenzen für Ihre Ideen. So sind unser Kroketten-Rezept oder auch unser Rezept für gratinierte Kartoffeln gute Beispiele dafür, wie man mit ein wenig Einfallsreichtum und tollen Tipps aus klassischen Beilagen echte Besonderheiten machen kann.

Kartoffeln lassen sich darüber hinaus auch sehr gut mit anderen Gemüsesorten kombinieren. So können Sie zum Beispiel mit unserem Zucchini-Kartoffel-Gratin-Rezept ein schmackhaftes vegetarisches Gericht servieren.

Ob Sie nun mit unserem Kroketten-Rezept Ihre Kroketten selber machen oder ein anderes Kartoffel-Rezept nachkochen möchten, die tolle Knolle wird Sie immer wieder aufs Neue begeistern!