Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Tomaten mit Mozzarella

Tomaten mit Mozzarella

Unser Rezept für Tomaten mit Mozzarella und frischem Basilikum bringt italienische Lässigkeit in Ihre Küche. Wir verraten Ihnen Rezeptvarianten und geben Tipps zur Auswahl der Zutaten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 250 g Mozzarella

  • 600 g Tomate

  • 4 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 2 EL Essig

  • etwas Meersalz

  • etwas Pfeffer, grob

  • einige Blätter Basilikum

Zubereitung

  1. 1

    Mozzarella aus der Packung nehmen, gut abtropfen lassen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  2. 2

    Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und ebenfalls in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  3. 3

    Mozzarella und Tomaten auf einer Platte anrichten, mit Olivenöl und Essig beträufeln. Mit Meersalz und Pfeffer würzen und mit den Basilikumblättchen garnieren. Entdecken Sie mehr köstliche Antipasti-Rezepte oder probieren Sie auch unseren Tomatensalat und weitere leckere Mozzarella-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1386kJ 17%

    Energie

  • 331kcal 17%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Tomaten mit Mozzarella: Auf das Dressing kommt's an

Tomaten-Mozzarella-Salat, auf italienisch "Insalata Caprese" genannt, ist immer ein leckeres Gericht und schmeckt erst richtig gut mit dem passenden Dressing. Die Grundzutat der Salatsoße ist hochwertiges Olivenöl. In unserem Rezept für Tomaten mit Mozzarella und frischem Basilikum fügen wir außerdem Essig sowie Salz und Pfeffer hinzu.

Balsamico: Sorten, Geschmack und Herkunft Für die klassische Variante des Insalata Caprese verwenden Sie dunklen Balsamico-Essig. Der originale "Aceto Balsamico Tradizionale di Modena" ist sehr aufwendig in der Herstellung und so teuer, dass er nur sehr sparsam verwendet wird. Ein paar Tropfen für Ihr Dressing genügen. In Supermärkten finden Sie aber auch wesentlich günstigere Essige, die die Bezeichnung "Aceto Balsamico" tragen dürfen. Sie sind allerdings weniger aromatisch und viel flüssiger als das Original.

Tipp: Statt mit Aceto Balsamico, können Sie unser Rezept für Tomaten mit Mozzarella auch mit Obstessig zubereiten. Er ist milder und fruchtiger im Geschmack als Weinessig.

Etwas saurer als der dunkle Balsamico ist der weiße Balsamico, in Italien "Condimento Balsamico Bianco" genannt. Probieren Sie doch einmal unsere Variante des Salats mit Romatomaten und Mozzarella aus. Hier werden kleine Mozzarella-Kugeln in Mini-Romatomaten gefüllt, mit Balsamico Bianco abgeschmeckt und auf körnigem Frischkäse serviert. Das Gericht eignet sich gut als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit.

Tomaten mit Mozzarella – auch mit Senf und Pesto lecker

Sie können unser Rezept für Tomaten mit Mozzarella auch noch um Pesto oder Senf im Dressing erweitern. Mittelscharfer Senf passt gut zum milden Geschmack des Mozzarella. Grünes Pesto intensiviert hingegen das Aroma des Basilikum und bringt eine Knoblauch-Note ins Dressing. Probieren Sie zum Beispiel auch unser Rezept für Feldsalat mit Tomaten aus. Hier werden die Tomaten leicht gezuckert und in der Pfanne kurz angebraten, bevor sie mit dem gezupften Feldsalat und dem Mozzarella angerichtet werden. Abgerundet wird das Ganze mit einem Honig-Senf-Dressing – so lecker!

Welchen Mozzarella können Sie verwenden? Der handelsübliche Mozzarella eignet sich problemlos zur Zubereitung von Tomaten mit Mozzarella. Eine edle Variante des Käses ist der italienische Büffelmozzarella. Er hat eine cremigere Konsistenz und einen intensiveren Geschmack.

...und welche Tomaten? Für das dekorative Anrichten des Tomate-Mozzarella-Salats eignen sich vor allem Strauch- und Fleischtomaten. Sie enthalten wenig Flüssigkeit im Fruchtfleisch und so verwässert Ihr Salat weniger. Cocktail- und Cherrytomaten sind meist süßer als größere Tomatensorten. Mit ihnen können Sie die Säure des Essigs ausgleichen.