Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Begeistern Sie ihre Gäste mit unserem Rezept für ein Panna Cotta aus Mango, Vanillemark, Zucker und Sahne mit einem Kompott aus allerlei exotischer Früchte – gleich ausprobieren!
Schließen

Panna cotta mit Mango

Schon beim Gedanken an dieses leckere italienische Dessert läuft vielen das Wasser im Mund zusammen: Panna cotta! Mit unserem süßen Kompott aus exotischen Früchten zaubern Sie das besondere “Extra” auf die Nachspeise – und wandeln das Grundrezept mit einfachen Tipps ab.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Panna Cotta:
  • 1 Stück Mango

  • 1 Stück Vanilleschote

  • 3 Blätter Gelatine, weiß

  • 400 g Sahne

  • 2 EL Mandelmus, weiß

  • 4 EL Zucker

Für das Kompott:
  • 4 Passionsfrucht

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 0.5 Ananas

  • 1 Mango

  • 2 EL Zucker

Für die Dekoration:
  • 0.5 Ananas

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 1 EL Zucker, braun

  • 1 Mango

  • 2 Passionsfrucht

  • 4 Stiele Kräuter, frische

Utensilien

Silikonförmchen

Zubereitung
  1. 1

    Für die Panna Cotta Mango halbieren, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und durch ein Sieb streichen. Ggf. vorher pürieren. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

  2. 2

    Mangofruchtfleisch, Vanillemark, Sahne, Mandelmus und Zucker bei mittlerer Hitze unter Rühren in einem Topf aufkochen. Vom Herd ziehen und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die Gelatine ausdrücken und sorgfältig einrühren. Die heiße Creme in die Silikonförmchen gießen, abdecken und im Kühlschrank für 8 Stunden kaltstellen.

  3. 3

    In der Zwischenzeit das Kompott vorbereiten. Hierfür die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch und den Saft entnehmen. Die Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. Ananas und Mango halbieren und den Strunk bzw. Kern entfernen. Das Fruchtfleisch würfeln und mit Passionsfrucht, Zitronensaft und -abrieb sowie dem Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln und im Anschluss abkühlen lassen.

  4. 4

    Für die Dekoration eine Grillpfanne vorheizen. Die Ananas schälen und in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Den restlichen Zitronensaft und -abrieb mit dem Zucker verrühren und die Ananasstücke damit einreiben. Die Ananas in eine Grillpfanne geben und für 8-10 Minuten goldbraun grillen. Dabei gelegentlich wenden.

  5. 5

    Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern herunterschneiden und in Spalten schneiden. Passionsfrüchte halbieren. Kräuter waschen und trocken schütteln.

  6. 6

    Panna Cotta vor dem Servieren für 30 Minuten in den Tiefkühler geben. Vorsichtig aus der Form stürzen und mit Kompott sowie frischen Früchten und Kräutern garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3052kJ 36%

    Energie

  • 729kcal 36%

    Kalorien

  • 88g 34%

    Kohlenhydrate

  • 38g 54%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Vom italienischen Piemont in die ganze Welt

Piemont im 10. Jahrhundert: Glaubt man verschiedenen Quellen, soll eine Frau mit ungarischen Wurzeln vor mehr als tausend Jahren auf die Idee für eines der heute beliebtesten Desserts – die Panna cotta (zu Deutsch “gekochte Sahne”) – gekommen sein. Dass die Süßspeise aus Italien stammt, steht außer Frage. Und dass sie den meisten Menschen rund um den Globus schmeckt, ist ebenfalls kein Geheimnis.

Kein Wunder, dass es den Nachtisch inzwischen in verschiedenen Varianten und mit unterschiedlichsten Toppings oder pürierten Soßen gibt. Sommerlich-fruchtig schmeckt das kalte Dessert zum Beispiel als Kombination aus Himbeeren und Panna cotta. Soßen aus reifen Beeren eignen sich allgemein als ideale “Begleiter” – aber auch Vanille- oder Schokoladensoße passt dazu. Der einzige Nachteil: Durch die verschiedenen Zutaten, Arbeitsschritte und das lange Kaltstellen im Kühlschrank vergehen mehrere Stunden, bis die Süßspeise servierbereit ist. Zu den schnellen italienischen Nachspeisen zählt dagegen die Zabaione. Die fluffige Weinschaumcreme ist in 20 Minuten fertig – und Sie benötigen nur drei Zutaten für das Rezept: Zucker, Eier und den hochprozentigen sizilianischen Likörwein Marsala.

Mango-Panna-cotta: Zubereitung leicht gemacht

Von der Einkaufsliste über die Schritt-für-Schritt-Anleitung bis zum Video – so gelingt unser leckeres Rezept garantiert. Für geschmackliche Raffinesse sorgen Mango, Ananas und Passionsfrucht. Wählen Sie eine reife Mango und pürieren Sie das Fruchtfleisch kurz. Dann wird es mit Zucker, Mandelmus, Vanillemark und Sahne in einem Topf zu einer wunderbar cremigen Basis für Ihren Nachtisch aufgekocht. Achten Sie zudem darauf, dass Sie die einzelnen Schritte von Kochen und Abkühlen einhalten.

In unserem Rezept wird klassische Gelatine verwendet. Die Blätter der Gelatine, die Sie zuvor in kaltem Wasser einweichen müssen, sorgen dafür, dass der Nachtisch seine Form behält. Das ist wichtig, um die Portion sauber aus den Förmchen zu stürzen und schön anrichten zu können. Als pflanzliche Alternative zur Gelatine gilt Agar-Agar. Wissenswert: Agar-Agar wird zwar aufgekocht, jedoch geliert die Masse erst nach dem Abkühlen. Inzwischen ist das Ersatz-Geliermittel aus Meeresalgen aber nicht nur bei Vegetariern oder Veganern beliebt. Apropos vegan – unsere Mangomarmelade macht sich nicht nur auf dem Frühstückstisch hervorragend: Ein paar Kleckse eignen sich perfekt als Dekoration für Ihr Dessert! Oder Sie verwenden sie mal anstelle der Mango in unserem ebenfalls veganen Kokos-Milchreis-Rezept.