Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

So kochen Männer: Rezepte zum Vatertag

Christi Himmelfahrt ist für viele untrennbar mit dem Vatertag verbunden. Viele Männer machen an diesem Tag gern einen gemeinsamen Ausflug – häufig mit Bollerwagen. Wir haben herzhafte Rezepte für ein gutes Frühstück und leckeren Proviant.

Vatertag - Rezepte und Tipps für Männer

Herrlich so ein Feiertag! Besonders das Himmelfahrtswochenende ist sehr beliebt, liegt Christi Himmelfahrt doch stets auf einem Donnerstag. Der Brückentag ermöglicht vielen dann ein vier Tage langes Wochenende. Außerdem kann man an Himmelfahrt oft bestes Frühlingswetter genießen. Eng verbunden mit diesem Feiertag ist der Vatertag. Männer schenken sich an diesem Tag oft selbst etwas: einen waschechten Männertag! Vom einfachen Grillfest bis zur gebuchten Baggerfahrt auf sogenannten Männerspielplätzen ist alles möglich. Klassischerweise wird der Vatertag mit einer Bollerwagentour mit Bier und Feierlaune begangen.

Egal wie und mit wem Sie den Vatertag begehen, wir haben hier leckere Tipps und Rezepte. Ein herzhaftes Frühstück sorgt für einen gelungenen Start und eine gute Grundlage. Kräftige Snacks halten Sie den Tag über am Laufen.

Woher kommt der Vatertag?

Christi Himmelfahrt, eines der ältesten, christlichen Feste, ist heutzutage eng mit dem Vatertag, mancherorts auch Herrentag genannt, verbunden. Die Idee des heutigen Vatertags ist rund 100 Jahre alt. Eine Amerikanerin namens Louise Dodd schlug als Ergänzung zum damals noch sehr jungen Muttertag einen Tag für die Väter vor. Ihr eigener Vater, William Jackson Smart, zog als Farmer und Witwer sechs Kinder alleine groß. Damals keine Selbstverständlichkeit, denn das Leben als Farmer war hart und oft wurden die Kinder von Witwern in Waisenhäuser gegeben.

Schnell setzte sich die Idee eines Vatertages durch. Jedoch wurde dieser als offizieller Feiertag in den Vereinigten Staaten erst in den 1970er Jahren anerkannt. In Deutschland ist der Vatertag selbst kein offizieller Feiertag, er fällt jedoch auf den freien Himmelfahrtstag.

Die Tradition der Vatertagstouren hat im Übrigen eine längere Geschichte als man zunächst vermutet. So musste ein Landbesitzer zu vormittelalterlicher Zeit sein Land einmal im Jahr umschreiten, so bestätigte er seinen Anspruch auf sein Land. Diese Flurbegehungen erhielten sich über die Zeit und wurden immer feierlicher begangen. Man vermutet, dass aus ihnen die Herrenpartien und Vatertagstouren der heutigen Zeit entstanden. Für diese Touren haben wir Rezeptideen für den passenden Proviant. Dieser lässt sich gut am Vorabend vorbereiten und passt neben Bier in den Bollerwagen oder neben den Flachmann in den Rucksack.

Herrenpartie, richtig gemacht

Die einfachste und vielleicht auch ehrlichste Art den Vatertag zu begehen ist die Herrenpartie, ein Ausflug mit Bollerwagen. Väter rechnen das Gewicht Ihrer Kinder in Bierkästen um und steuern Ihren flüssigen Beitrag für die Gruppe bei. Die Junggesellen und Kinderlosen der Truppe ziehen beim Ausflug den bierbepackten Bollerwagen und nehmen den Vätern symbolisch eine Last ab. Je nach Umfeld sind auch Ausflüge mit dem Traktor beliebt.

Kleine Tipps am Rande:

Nehmen Sie nicht nur Bier sondern auch Wasser, Fruchtsäfte oder Softgetränke mit. Das beugt unter anderem einem Kater am nächsten Tag vor.

Rechnen Sie ausreichend Platz für eine Kühltasche mit ein. Bei so manchem Proviant sollte nicht auf entsprechende Kühlung verzichtet werden.

Sie wollen Grillen? Einweggrills und Ähnliches machen es möglich. Aber bitte entsorgen Sie Ihren Müll sorgsam und achten Sie in Naturschutzgebieten auf Verbote.

Übrigens: Wussten Sie, dass die meisten alkoholbedingten Verkehrsunfälle des Jahres am Vatertag passieren? Bedenken Sie also Ihren Heimweg.

Welches Bier passt zum Grillen?

Wenig passt für Männer besser zusammen als ein gegrilltes Stück Fleisch und ein kühles Bier. Doch passt jede Biersorte auch zu meinem Steak? Greife ich zu frischem Pils, einem hellen Weizen oder doch zu einem herben Pale Ale? Faustregel: Je mehr Geschmack das Fleisch mitbringt, desto mehr Geschmack darf das Bier haben:

Passendes Bier zu Rindfleisch

Rind bringt von sich aus ein intensives, schmackhaftes Aroma mit. Dieses verträgt sich gut mit einem stark gehopften India Pale Ale, auch IPA genannt. Diese herben Biere haben eine starke Zitrusnote, welche den Geschmack des Rindfleischs unterstützt. Wer dem nichts abgewinnen kann, der greift zu einem Stout oder einem belgischen Bier. Gerade bei scharfen Marinaden mildert der malzige Geschmack die Schärfe und unterstreicht die Raucharomen des Grills.

Bier zu Schweinefleisch und Geflügel

Schweinefleisch hat ein leichtes, zart-nussiges Aroma. Daher sollte ein dazu genossenes Bier nicht zu komplex sein und den Geschmack des Fleisches nicht überdecken. Greifen Sie zu einem Kölsch oder zu Weizenbier. Die feinen Aromen des Weizens und die leichte Kohlensäure passen ideal zu Schweinefleisch. Bei Schwein oder Geflügel in einer würzigen Kräutermarinade genießen Sie besser ein Pale Ale. Mit seinen leicht fruchtigen, etwas herberen Aromen verträgt es sich besser mit dem marinierten Fleisch.

Passendes Bier zu Lammfleisch

Um mit dem kräftigen Eigengeschmack von Lammfleisch mithalten zu können, brauchen Sie ein markantes Bier. Der eigenen Vorliebe nach dürfen Sie zu Schwarz- oder Rotbier, zu Rauchbier, einem dunklen Weizen oder einem vollmundigen Porter greifen. Diese Biere können Sie im Übrigen auch gut bei Wildfleisch servieren.