Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kennen Sie schon Waffel-BLT? Sonst wird es höchste Zeit für die herzhafte Süßkartoffel-Polenta-Waffel mit Bacon, Eiern, Avocado und würzigem Cheddar.

Waffel-BLT

Kennen Sie schon Waffel-BLT? Sonst wird es höchste Zeit für die herzhafte Süßkartoffel-Polenta-Waffel mit Bacon, Eiern, Avocado und würzigem Cheddar.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Waffelteig:
  • 150 g Butter, weich

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Ei

  • 2 EL Zucker

  • 100 ml Milch

  • 1 TL Backpulver

  • etwas Rapsöl

  • 2 EL Polentagrieß

  • 1 kleine Süßkartoffel

  • 100 g Parmesan

Für den Belag:
  • 6 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)

  • 4 Ei

  • 4 Scheiben Cheddarkäse

  • 1 Avocado

  • 100 g bunte Kirschtomaten

  • etwas Blattsalat

  • 3 EL Ahornsirup

  • 1 EL Sprossen

Zubereitung

  1. 1

    Für den Waffelteig die Butter mit dem Handrührgerät (Schneebesen) weiß schlagen. Das Ei, den Zucker und die Milch unterrühren. Das Mehl durchsieben und ebenfalls unterrühren.

  2. 2

    Die Polenta sowie den Parmesan unterheben. Die Süßkartoffel von der Schale befreien und mit der Küchenreibe grob reiben. Die geriebene Süßkartoffel ebenfalls unter den Teig rühren.

  3. 3

    Den Teig in einem heißen, eingefetteten Waffeleisen nacheinander zu Waffeln ausbacken.

  4. 4

    Währenddessen den Bacon in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl von beiden Seiten kross anbraten. Etwas Rapsöl in einer separaten Pfanne erhitzen und die Eier von beiden Seiten anbraten.

  5. 5

    Die Avocado halbieren und vom Steinkern befreien. Die Tomaten und den Blattsalat waschen. Die Tomaten von Strunk befreien und halbieren. Den Salat trocken schleudern und ggf. zerkleinern.

  6. 6

    Die Waffeln zusammen mit dem Gemüse, den Eiern dem Cheddar zu einem Sandwich schichten und mit Ahornsirup übergossen servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4279kJ 51%

    Energie

  • 1022kcal 51%

    Kalorien

  • 69g 27%

    Kohlenhydrate

  • 68g 97%

    Fett

  • 38g 76%

    Eiweiß

Waffel-BLT-Rezept – Sandwich für Feinschmecker

Dieses BLT-Sandwich ist etwas für besondere Anlässe! Statt Brot belegen wir bei unserem Waffel-BLT-Rezept Polenta-Waffeln mit Avocado und Ei und servieren einen reichhaltigen Snack. Das reguläre BLT-Sandwich stammt aus der amerikanischen Diner-Küche und steht ganz einfach für zwei Scheiben Toast mit Bacon (Bauchspeck vom Schwein), Salat und Tomaten dazwischen (Bacon, Lettuce, Tomato). Wir peppen dieses einfache Gericht auf, indem wir das eher langweilige Toastbrot durch herzhafte Waffeln ersetzen. Sie werden aus Maisgries, Parmesan und geriebener Süßkartoffel zubereitet.

Die Geschichte des Sandwiches

In der britischen und amerikanischen Küche dient das Sandwich als schnelles Mittagessen oder als praktischer Begleiter auf Reisen. Während die Sorte "BLT" eine amerikanische Kreation ist, bevorzugen die Briten Gurken- oder Thunfischsandwich. Testen Sie neben unserem Waffel-BLT-Rezept auch weitere Sandwich-Rezepte wie solche mit Pastrami, Käse oder vegetarischem Aufstrich. Der schnelle Snack soll übrigens im 18. Jahrhundert vom Koch des Adeligen Lord Sandwich erfunden worden sein – daher der Name. Der Legende nach soll der Lord so gerne Karten gespielt haben, dass er auch zum Essen das Blatt nicht niederlegen wollte. Sein Koch sorgte für Abhilfe.

Die passenden Soßen für das Waffel-BLT-Rezept

Das Frühstück fällt in den USA traditionell eher reichhaltig aus. Herzhafter Bacon wird gerne mit süßen Pancakes serviert und das Ganze mit Sirup übergossen, ähnlich wie bei unserem Waffel-BLT-Rezept. Sandwiches werden hingegen mit salzigen Soßen bestrichen, zum Beispiel selbst gemachter Mayonnaise. Weniger schwer, dafür fruchtiger schmeckt unser Paprika-Dip – damit lässt sich Ihr Toastbrot genauso gut bestreichen.