Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ei mal anders: Genießen Sie mit unserem Eggs Benedict Rezept Avocado, Salat, Tomatenscheiben, Bacon, Sauce Hollandaise und pochierte Eier auf gerösteten Brotscheiben.
Schließen

Eggs Benedict

Ei einmal anders: Genießen Sie mit unserem Eggs Benedict Rezept Avocado, Salat, Tomatenscheiben, Bacon, Sauce Hollandaise und pochierte Eier auf gerösteten Brotscheiben.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Außerdem:
  • etwas Kresse zum Garnieren

Für das Dressing:
  • 0.5 unbehandelte Orange, Abrieb und Saft

  • 2 EL Ahornsirup

  • 2 EL Weißweinessig

  • 1 EL Olivenöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für die Sauce Hollandaise:
  • 2 Eigelb

  • 1 EL Weißweinessig

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 125 g Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer, weiß

Für die Eggs Benedict:
  • 4 Ei

  • 1 EL Weißweinessig

  • 2 Avocado

  • 8 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)

  • 2 Rispentomate

  • 50 g Pflücksalat

  • Krustenbrot

  • 4 EL Butter

Zubereitung

  1. 1

    Für die Eggs Benedict die Avocado schälen, Steinkern entfernen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, Strunk herausschneiden und in Scheiben schneiden. Pflücksalat waschen und trockenschleudern. Vier Scheiben Krustenbrot mit einem Brotmesser abschneiden. Jeweils 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen, eine Brotscheibe hinein legen und von beiden Seiten goldbraun rösten.

  2. 2

    Für die Sauce Hollandaise den Weißweinessig mit einem Spritzer Zitrone und den 2 Eigelb in eine Metallschüssel geben und über dem Wasserbad (unter 80 Grad) mit einem Schneebesen cremig rühren. Butter in einem separaten Topf schmelzen und nach und nach dazugeben. Kräftig rühren, damit die Butter keine Flocken bildet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Für das Dressing die Orange waschen, halbieren und eine Hälfte auspressen. Ahornsirup, Orangensaft, Weißweinessig und Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Bacon ohne Zugabe von Öl in einer beschichteten Pfanne knusprig braten.

  5. 5

    Ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Weißweinessig hinzugeben und mithilfe eines Schneebesens einen Strudel drehen. Zunächst ein Hühnerei in ein kleines Schälchen geben und von dort aus langsam in das siedende Wasser geben, etwa 3 Minuten stocken lassen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen, warm halten und die restlichen drei Eier wie zuvor pochieren.

  6. 6

    Brotscheiben wie folgt belegen: Salat, Tomatenscheiben, Avocadoscheiben, 1-2 TL Dressing, pochiertes Ei, Bacon und Sauce Hollandaise. Mit frisch geschnittener Kresse servieren.

    Wie Sie eine Sauce Hollandaise blitzschnell selbst machen, zeigen wir Ihnen in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Sauce Hollandaise Rezept
  7. 7

    Eier können Sie auch in Verbindung mit Mayonnaise und frischen Kräutern genießen, das Ergebnis sowohl als Beilage als auch als Dip oder Brotaufstrich verwenden. Wie das genau geht, erfahren Sie mithilfe unserer Eiersalat-Rezepte.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2818kJ 34%

    Energie

  • 673kcal 34%

    Kalorien

  • 28g 11%

    Kohlenhydrate

  • 55g 79%

    Fett

  • 17g 34%

    Eiweiß

Internationaler Klassiker zum Frühstück: Rezept für Eggs Benedict

Was passt besser zu einem herzhaften Frühstück oder einem gemütlichen Brunch als eine köstliche Portion pochierter Eier mit Sauce Hollandaise auf knusprigem Brot? Bereits bei der Vorstellung läuft uns das Wasser im Mund zusammen!

Eier Benedict lassen sich ganz leicht in der heimischen Küche zubereiten. Zaubern Sie für sich und Ihre Familie ein leckeres Frühstück, das satt macht und einfach himmlisch schmeckt. Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Die pochierten Eier lassen sich nämlich hervorragend mit den verschiedensten Zutaten kombinieren.

Das Rezept für Eggs Benedict stammt ursprünglich aus Amerika. Zum ersten Mal wurde das Eier-Gericht im Jahr 1984 in New York serviert. Wer die Idee für die in Essig gekochten Eier zuerst hatte, ist jedoch bis heute ein Geheimnis. In Ländern wie Großbritannien erfreuen sich Eggs Benedicts schon lange großer Beliebtheit, aber auch bei uns werden sie immer populärer. Viele Cafés und Restaurants haben diesen Frühstücksklassiker bereits auf ihre Karten gesetzt. Neben dem Original-Rezept - ein englischer Muffin mit Schinken und pochiertem Ei - gibt es viele weitere Varianten, wie beispielsweise die vegetarische Variante Eggs Florentine mit Spinat. Auch mit Räucherlachs schmecken die Eier wunderbar. Im Sommer passt frisches Gemüse perfekt dazu. Eine ganz moderne Form, Eier zu genießen, lernen Sie auch mit unserem Cloud-Eggs-Rezept kennen: Hierbei wird zunächst der Eischnee gebacken und anschließend noch mit dem Eigelb fertig gegart. Das Ergebnis ist ein luftiger und cremiger Eigenuss, mit dem Sie optimal in den Tag starten können. Appetit bekommen? Lassen Sie sich doch von unseren Frühstücks-Rezepten inspirieren!

Cremig, frisch und lecker - ein Genuss auf dem Frühstückstisch

Ob ausgiebiger Brunch oder herzhaftes Frühstück: Mit unseren Lieblingsrezepten starten wir besonders gut in den Tag. Klar, dass dann auch ein paar Klassiker auf den Tisch gehören. Wir haben unser Rezept für Eggs Benedict ein wenig leichter gemacht - so passt es auch in die wärmere Jahreszeit. Die Avocado in unserem Eggs Benedict-Rezept ist durch ihre cremige Konsistenz eine perfekte Ergänzung zum knusprig angerösteten Brot, und frische Tomaten sowie knuspriger Speck machen den Genuss perfekt. Wenn Sie Avocado, Eier und Bacon einmal anders genießen wollen, probieren Sie doch unser Waffel-BLT-Rezept aus.

Tipp: Wenn Avocado übrig bleibt, bereiten Sie daraus ein Avocado-Tomaten-Tartar, das lässt sich prima am nächsten Tag mit in die Arbeit nehmen. Oder bewahren Sie den Rest nach dem Frühstück im Kühlschrank auf. Mit ein paar kleingehakten Zwiebeln und etwas Chilli zaubern Sie daraus am Abend im Handumdrehen ein leckeres Rezept für Guacamole .