Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Zartes Hüftsteak

Steak-Rezepte: Fleisch gegrillt und gebraten als Hochgenuss

Gegrillt oder in der Pfanne, mit würziger Kräuterbutter, zu Sommersalat oder Knödeln – Steak ist vielseitig und lecker!

Steak-Rezepte: feine Würze für Ihr Steak

Genießen Sie gemeinsam mit Freunden und Familie saftige Steaks und leckere Beilagen und kochen Sie für Ihre Gäste Fleisch in höchster Qualität. Kräftige Steaks aus dunkelrotem Rindfleisch, feines Geflügel und Schwein mit wundervoll hellrosa Note und hellrotes Lammfleisch verwandeln Ihren Grill oder Ihre Pfanne in ein wahres Schlemmerland. Trockene Anschnittsflächen und zarte Fettmarmorierungen zeugen von hoher Qualität des Fleisches und je mehr Fett in Ihrem Steak enthalten ist, desto saftiger bleibt es und desto weniger trocknet es beim Braten aus. Die Qualität des Fleisches ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen, wie das perfekte Steak gelingt.

Möchten Sie Ihr Grillgut gleich mariniert auf den Grill legen oder in der Pfanne garen, profitieren Sie von der großen Auswahl an Rezepten für verschiedene Marinaden. Aromatische Rindersteaks in Barbecue-, Chili- und Paprikamarinade sowie in würziger Soße im Texas-Style oder in scharfer Tomatensalsa wie bei diesem T-Bone-Steak-Rezept; zarte Pute in scharfer Würzsoße nach asiatischer Art; leckerer Schweinenacken mit frischen mediterranen Kräutern mariniert; Nackensteak mit Paprika: All diese Genüsse erhalten Sie entweder abgepackt im Supermarkt oder Sie kreieren einfach eigene Marinaden nach Ihrem Geschmack. Eine fruchtige Variante mit Granatapfelsirup stellen wir Ihnen in unserem Schweinenackensteak-Rezept vor. In vielen Ländern kommen vor allem bei der Zubereitung von Gegrilltem kaum Gewürze an das zu garende Fleisch, meist wird das Fleisch erst hinterher gewürzt und nach dem Grillvorgang mit Soßen verzehrt – andere Länder, unterschiedliche Grillvarianten! Hierzulande wird Steak in der Pfanne meist nach dem Braten gewürzt und ruht dann noch einen kurzen Moment, etwa zwei bis fünf Minuten. Sie können das Fleisch hierfür in Alufolie wickeln. Durch das Ruhen kann das Fleisch noch einmal nachziehen und der Fleischsaft kann sich gleichmäßig verteilen. So tritt weniger Flüssigkeit beim Anschneiden aus und das Fleisch bleibt dadurch saftig. Entdecken Sie unser aromatisches Rezept für Tomahawk Steakvom Grill – es lohnt sich!
Und ebenfalls eine würzige Alternative vom Grill: Ochsenkotelett in Marinade!

Steak-Rezepte: die richtige Beilage

Zu wohlduftenden Rindersteak-Rezepten und leckeren Putensteaks passen feine Kartoffeln, knackige Sommersalate und deftige Knödel gleichermaßen als Beilage. Dunkle Bier- und Rotweinsoßen sowie helle Sahnesoßen mit Pilzen oder Paprika verfeinert, passen sehr gut zu saftigem Fleisch aus der Pfanne. Probieren Sie auch unser Straußensteak mit Fenchel und Kräuterbutter aus! Steaks mit Marinade landen gerne auf dem Grill und lassen sich fein gegart wunderbar zu deftigen und leichten Salaten wie grünem Salat, Kartoffelsalat, Nudelsalat und Folienkartoffeln servieren. Eine originelle Variante bereiten Sie nach unserem Lammsteak-Rezept zu, das zartes Lammfleisch in Käsekruste mit Reissalat und einem frischen Minz-Dip kombiniert. Ebenfalls lecker: deftiges Holzfällersteak mit Kartoffel-Gemüse-Spießen. Auch Tomaten-, Gurken- und Paprikasalat bieten sich für einen Grillabend als erfrischend leichte Beilage an. Probieren Sie hochwertige Steaks mariniert in frischem Olivenöl, feinem Knoblauch, Thymian, Rosamarin und Paprika und zaubern Sie sich und Ihren Gästen ein Geschmackswunder auf den Tisch. Eine raffinierte Würzidee ist auch die Kaffeebutter in diesem Hüftsteak-Rezept.