Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Genau so muss er schmecken und aussehen: Unser Burger vom Grill! Mit selbstgemachten Burger Buns, klassischer Burger-Sauce und karamellisierten Zwiebeln ein echter Genuss.
Schließen

Burger vom Grill

Burger arbeiten seit Jahren hart an ihrem Kultstatus: In zahllosen Variationen erfreuen sie Grillfans und Freunde kreativer Bulettenbeläge. Mit dem Rezept für Burger vom Grill machen Sie vom Patty über die Buns bis zur Soße alles selbst!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Burgerbelag:
  • 4 Scheiben Cheddarkäse

  • 80 g Bacon (Frühstücksspeck)

  • 1 Ochsenherztomate

  • 4 Blatt Blattsalat

  • Scheiben Gewürzgurke

Für die selbstgemachte Burgersoße:
  • 1 kleine Chilischote

  • 4 EL Mayonnaise

  • 2 TL Tomatenmark

  • 1 TL Senf, mittelscharf

  • 1 Limette, den Abrieb und Saft

  • Rauchsalz

Für die karamellisierten Zwiebeln:
  • 2 große Zwiebel

  • 3 EL Zucker

  • 100 ml Balsamico

Für die Patties:
  • 600 g Rinderhack

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen

  • 1 TL Sojasauce

Für die Burger Buns:
  • 250 g Weizenmehl (Type 550)

  • 250 g Roggenmehl

  • 0.5 TL Salz

  • 30 g Hefe, frisch

  • 2 EL Zucker

  • 250 ml Milch

  • 2 EL Milch

  • 3 Ei

  • 50 g Butter

  • 2 EL Sesam

  • 1 etwas Weizenkleie

Zubereitung

  1. 1

    Für die Burger Buns das Mehl mit dem Salz vermischen. Die Hefe zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen. Zwei Eier unter die Milch rühren. Die Butter in Flocken schneiden und unter das Mehl kneten. Das Eier-Milch-Hefe-Gemisch hineingeben, leicht vermengen und für mindestens 5-10 Minuten kneten, bis der Teig elastisch ist. Den Teig zur Kugel formen und abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 1,5-2 Stunden gehen lassen.

  2. 2

    Teig in 9-10 gleich große Kugeln portionieren, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, weitere 15 Minuten ruhen lassen.

  3. 3

    Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Teiglinge leicht andrücken. Das übrige Ei mit 2 EL Milch verrühren und auf die Burger Buns pinseln. Sesam sowie Weizenkleie darüberstreuen und die Brötchen ca. 15 Minuten goldbraun backen.

  5. 5

    Rinderhack mit Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen und durchkneten. Mithilfe einer Burgerpresse Patties formen.

  6. 6

    Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden. Zucker in einem Topf erhitzen, bis dieser karamellisiert. Zwiebeln in das Karamell geben, kurz anschwitzen und mit Balsamicoessig ablöschen. Für 5 Minuten köcheln lassen, Topf vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

  7. 7

    Die Chilischote in feine Streifen schneiden. Mayonnaise, Tomatenmark, Senf, Abrieb sowie Saft der Limette und eine gute Prise Rauchsalz miteinander vermischen.

  8. 8

    Patties für 6-10 Minuten grillen und mit Cheddar belegen. Grillen, bis der Käse verlaufen ist. Für ein optimales Grillergebnis informieren Sie sich in unserem Video über direktes und indirektes Grillen.

    Direktes und indirektes Grillen
  9. 9

    Bacon in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl kross anbraten.

  10. 10

    Tomate in Scheiben schneiden. Salatblätter waschen.

  11. 11

    Die Burger Buns aufschneiden und darauf Burgersoße, 1 Salatblatt, Patties, 2 Tomatenscheiben, karamellisierte Zwiebeln, Gurkenscheiben, Bacon und erneut Burgersoße schichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 6310kJ 75%

    Energie

  • 1507kcal 75%

    Kalorien

  • 141g 54%

    Kohlenhydrate

  • 79g 113%

    Fett

  • 67g 134%

    Eiweiß

Rezept für Burger vom Grill: Ran an die Buletten!

Die Burger-Zubereitung ist inzwischen fast so etwas wie eine Religion geworden: Der Schmuddelecke des Fast Food auch in Deutschland endlich entwachsen, beglückt das amerikanische Nationalgericht in unglaublicher Vielfalt die Liebhaber handfester Grillkunst ebenso wie die kreativer Spielarten wie Tex-Mex, italienisch, New-York-Style, vegetarisch und sogar vegan. Beim Belag und bei den Soßen sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt – unser Rezept für Burger vom Grill zeigt Ihnen, wie Sie die perfekten Burger-Pattys ganz leicht selbst grillen können und sogar die Burger-Buns – die Brötchen – selbst backen. Auch eine aromatische Soße gelingt Ihnen mit dem Rezept für Burger vom Grill. Belegen Sie das Burger-Fleisch mit karamellisierten Schalotten, frischen Tomaten, Salat, etwas Cheddar und Bacon. Als Beilage passen ganz klassisch Pommes frites, probieren Sie aber auch mal unser Rezept für Rosmarinkartoffeln dazu aus!

Rezept für Burger vom Grill: Direkt oder indirekt grillen?

Direkt oder indirekt – das ist hier die Frage. Sowohl mit dem Gas- als auch mit dem Holzkohlengrill sind beide Techniken möglich. Das Patty beim Hamburger-Grillen wie in dem Rezept für Burger vom Grill soll außen schön kross werden, innen aber saftig und zart bleiben. Um das zu erreichen, legen Sie die Burger-Buletten daher in die direkte Hitze des Bereichs genau über der Wärmequelle. Die indirekte Hitze nutzen Sie an den Randbereichen des Grills – hier halten Sie die Burger warm oder lassen den Käse für die Variante des Cheeseburgers auf dem Patty schmelzen. Wenn Sie unser Rezept für Mini-Chicken-Burger probieren, können Sie das Hähnchenbrustfilet zunächst in der direkten Hitze von beiden Seiten angrillen und es dann im indirekten Bereich noch einen Moment garen lassen. Lust auf eine vegetarische Alternative? Dann testen Sie unser Rezept für Portobello-Burger!