Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Maronensuppe

Vegetarisches Weihnachtsmenü: Rezepte für drei Gänge fleischlosen Genuss

Eine Festtafel ohne Gänsebraten ist für Sie unvorstellbar? Unsere Rezepte für ein vegetarisches Weihnachtsmenü beweisen, dass es auch ohne geht. Schließlich kommen diese modernen drei Gänge ganz ohne Fleisch aus – überzeugen dafür aber mit Raffinesse auf Gourmet-Niveau.

Vegetarisches Weihnachtsmenü: 1. Gang

Unsere erste Idee für die Vorspeise Ihres vegetarischen Weihnachtsmenüs ist ein geschmackliches und optisches Highlight: gebackener Feta mit Granatapfelkernen. Hierfür stellen Sie den Feta auf ein Backblech und toppen ihn mit Rosmarin-Zweigen, gehackten Walnüssen, Olivenöl und Honig. Nach zehn Minuten bei 200 Grad besprenkeln Sie das Gericht nur noch mit den rubinroten Kernen. Fertig! Ein weiteres festliches Highlight sind außerdem Gemüsecremesuppen. Servieren Sie statt der bekannten Ingwer-Karotten jedoch außergewöhnliche Varianten. Etwa Rote-Bete-Cremesuppe, Schwarzwurzelsuppe oder unsere Maronensuppe mit Birne und Champignons, die dank Gemüsefond vegetarisch wird. Das Praktische daran: Dieses Gericht Ihres vegetarischen Weihnachtsmenüs ist gut vorzubereiten. Sie können es schon am Vortag kochen – und dann im Kühlschrank lagern.

Vegetarisches Weihnachtsmenü: Hauptgericht im 2. Gang

Auch beim Hauptgericht für vegetarische Weihnachten haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Ein adäquater Ersatz zum klassischen Gänsebraten wäre ein Braten auf Gemüse-Basis. Bei dieser vegetarischen Hauptspeise für Weihnachten haben Sie etwa die Wahl zwischen Linsenbraten, Nussbraten oder Seitanbraten. Diese Basis vermengen Sie jeweils mit aromatischen Zutaten wie Pilzen, Kürbis, Bohnen und frischen Kräutern. Die Masse wandert anschließend in einer Kastenform in den Backofen.

Ein optisch umwerfendes Hauptgericht für Ihr vegetarisches Weihnachtsmenü ist Kürbisbraten. Für diese Speise halbieren und höhlen Sie einen ganzen Butternut-Kürbis aus und füllen ihn mit Couscous oder Reis und Gemüse. Klappen Sie das Gemüse dann wieder zusammen, binden Sie es mit Küchengarn fest und backen Sie es im Backofen. Ein einfaches, sehr schmackhaftes vegetarisches Weihnachtsessen mit Wow-Effekt!

Fleischlose Rezepte für den 3. Gang

Bei Süßem steht Ihnen generell alles offen, wenn Sie ihr vegetarisches Weihnachtsmenü planen. Einzig bei einer Zutat sollten Sie Acht geben: Gelatine. Denn die wird in der Regel aus Schweineknochen hergestellt. Verwenden Sie in Rezepten stattdessen eine pflanzliche Alternative wie Agar-Agar. Also etwa, wenn Sie Panna Cotta zaubern, die Sie für weihnachtlichen Genuss mit Lebkuchengewürz oder Tonkabohne verfeinern.

Ebenso festlich ist ein Champagnersorbet. Für den kühlen Genuss mischen Sie lediglich Zuckersirup mit Orangenabrieb, Weißwein und Champagner – und ab mit dem Mix in die Eismaschine. So einfach in der Zubereitung, so besonders im Geschmack!