Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nicht nur für die nächste Silvesterparty gedacht - auch für den Sommer ein Highlight: Erfrischendes Sorbet mit Champagner und Zitrone, garniert mit Limettenchips.

Champagner-Sorbet

Erfrischend und edel zugleich: Nutzen Sie einen der feinsten Tropfen überhaupt – und kombinieren Sie ihn mit Zitrone zu unserem leckeren Champagner-Sorbet. So gewinnen Sie das perfekte Dessert für Silvester und heiße Sommertage.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Sorbet:
  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 100 g Zucker

  • 250 ml Champagner

  • 1 Eiweiß

  • einige Blätter Zitronenmelisse

Für die Limettenchips:
  • 1 abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Limette

  • 10 g Puderzucker

Zubereitung
  1. 1

    Limette waschen, quer in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Limettenscheiben vorsichtig nebeneinander auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech legen. Die Limettenscheiben gleichmäßig und nicht zu dick mit Puderzucker bestäuben. Das Blech auf die mittlere Einschubleiste in den auf 60 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 40 Grad) erhitzten Backofen schieben. Chips bei leicht geöffneter Backofentür 6 Stunden trocknen lassen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

  2. 2

    Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale dünn abschälen und in feine Streifen schneiden, den Saft auspressen.

  3. 3

    Zucker mit 100 ml Wasser, Zitronensaft und Schale in einem Topf erhitzen, etwa 5 Minuten köcheln. Vom Herd nehmen, durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und auskühlen lassen.

  4. 4

    Zitronenstreifen zur Garnitur beiseite stellen.

  5. 5

    Eiweiß steif schlagen. Champagner in die Zuckerlösung rühren. Eiweiß unterheben. Die Sorbetmischung in die Eismaschine füllen und cremig frieren.

  6. 6

    Das Sorbet vor dem Servieren in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in gekühlte Gläser spritzen.

  7. 7

    Mit den Limettenchips und Zitronenstreifen garnieren.

  8. 8
    Variationstipp

    Nach Belieben kann man das Sorbet auch mit kleinen Schokoröllchen oder frischen Himbeeren garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 766kJ 9%

    Energie

  • 183kcal 9%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Champagner-Sorbet-Rezept: Halbgefrorenes mit edlem Tropfen

Champagner richtig zu temperieren, gilt völlig zu Recht als Kunst für sich. Zumindest, sofern Sie ihn trinken möchten. Denn unter Mithilfe der passenden Zutaten können Sie den edlen Tropfen auch halbgefroren genießen und ein Dessert der besonderen Art servieren. Als Teil eines Sorbets hat Champagner tatsächlich eine lange Tradition. Er gilt als edle Alternative zum sonst traditionellen Fundament aus Fruchtsaft oder Fruchtpüree. Das Ziel bleibt dabei dasselbe: ein cremiges Halbgefrorenes ohne Zusatz von Milchprodukte – was nicht nur ein Sorbet mit Champagner von Speiseeis abhebt. Gleichzeitig sind die Differenzen noch vielschichtiger. Inwiefern das der Fall ist, erfahren Sie in unserem Expertenwissen zum Unterschied zwischen Eis und Sorbet. Vegan ist unser Champagner-Sorbet übrigens nicht. Denn für die richtige Konsistenz benötigen Sie Eiweiß. Eigelb wiederum spielt eine zentrale Rolle bei unserem Eierlikör-Eis.

Zitronen-Champagner-Sorbet: Eismaschine für den Unterschied

So sehr der Champagner sowohl Erwartungshaltung als auch Aroma bestimmt, die Zitrone ist ähnlich entscheidend für unser leckeres Sorbet. Sie steuert ihre süßliche Säure bei. Zudem fordert unser Champagner-Sorbet-Rezept eine Eismaschine. Aus gutem Grund. Denn rühren Sie ein Sorbet während des Gefriervorgangs nicht regelmäßig durch, bilden sich Eiskristalle. Die wiederum verwässern das Ergebnis – und sie wollen ja den Champagner schmecken. Zudem übernimmt die Eismaschine nicht nur das Umrühren, sie beschleunigt auch den Vorgang. Nutzen Sie ein Modell ohne Kompressor, können Sie das Innere über Nacht einfrieren. So beginnen Sie bereits mit der richtigen Temperatur für unser Champagner-Sorbet. Das gilt ebenso, wenn Sie sich für eines unserer anderen Sorbet-Rezepte entscheiden. Dabei verwenden Sie neben unterschiedlichen Früchten beispielsweise Basilikum. Lecker und herrlich frisch schmeckt außerdem unser sommerliches Zitronen-Sorbet.