Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Klöße selber machen

Klöße selber machen

Klöße selber machen – das gelingt mit unserem Rezept ganz leicht. Die superleckeren Knödel schmecken als Beilage zu saftigem Braten ebenso gut wie zu Schmorgerichten oder zur Weihnachtsgans. Probieren Sie das Rezept zu Hause aus oder merken Sie es sich für das nächste Festessen vor.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 1 kg Kartoffel, mehlig kochend

  • 50 g Butter

  • 2 Ei

  • 1 EL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss

  • 50 g Weizenmehl (Type 405)

  • 50 g Speisestärke

Utensilien

Kartoffelpresse

Zubereitung
  1. 1

    Kartoffeln schälen, waschen und in einem Topf mit ausreichend kochendem Salzwasser für ca. 20 Minuten gar kochen. Abgießen und kurz abdampfen lassen.

  2. 2

    Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, bis diese allmählich eine bräunliche Farbe annimmt. Von der Herdplatte ziehen und zur Kartoffelmasse gießen. Eier, Gewürze, Mehl und Speisestärke zugeben und zu einem homogenen Teig verkneten.

  3. 3

    Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und je nach gewünschter Kloßgröße in 24 oder 12 Teile schneiden sowie zu Klößen formen.

  4. 4

    Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Hitze auf kleine Flamme herunterschalten und die Klöße hineingleiten lassen. Für 15-20 Minuten gar ziehen lassen, bis die Klöße an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1687kJ 20%

    Energie

  • 403kcal 20%

    Kalorien

  • 62g 24%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Klöße selber machen – mit unserem Rezept gelingen sie

Sie planen für Sonntag einen leckeren Braten und möchten ihn gern ganz traditionell mit Klößen servieren? Sie haben zwei Möglichkeiten: Sie greifen zu Fertig-Knödeln aus der Packung – oder zu unserem Rezept zum Knödel selber machen. Die gute Nachricht: Kartoffelklöße selber machen ist weder besonders kompliziert noch zeitaufwendig. Das Ergebnis indes schmeckt einfach überzeugend. Es geht doch nichts über selbst gemachte Klöße! In den Teig aus Kartoffeln kommt neben Mehl und Ei zum Binden noch gebräunte Butter für den extra-leckeren Geschmack. Bei den Kartoffeln greifen Sie am besten zu einer mehlig kochenden Sorte, diese sorgt für die richtige Konsistenz des Teigs.

Profi-Tipps: Lesen Sie auf unseren Expertenseiten, ob Sie für ein Gericht besser mehlige oder festkochende Kartoffeln verwenden und ob man keimende Kartoffeln noch essen darf.

Knödel selber machen und auch am nächsten Tag noch genießen

Mit unserem Rezept können Sie Klöße aus gekochten Kartoffeln leicht und schnell selber machen. Als Beilage passen die Knödel wunderbar zu Rinder- oder Schweinebraten, aber auch zu Schmorgerichten oder – ganz klassisch – zur Weihnachtsgans. Oder aber Sie servieren die Knödel zu der französischen Spezialität Entenconfit. Rechnen Sie je nach Größe der Klöße zwischen zwei und vier Stück pro Person. Bleibt etwas übrig, wärmen Sie die Knödel lieber nicht in der Mikrowelle auf: Das tut der Konsistenz nicht gut. Schneiden Sie sie stattdessen in Scheiben und braten Sie sie mit Butter oder einem Pflanzenöl in der Pfanne an. So haben Sie auch am nächsten Tag noch einen leckeren Snack oder eine feine Beilage zum Resteessen. Alternativ können Sie die aufgeschnittenen Klöße auch als Einlage in einer klaren Suppe erwärmen und genießen.

Mögen Sie gern gefüllte Klöße, probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für gefüllte Kartoffelklöße. Statt mit Hackfleisch können Sie die Knödel auch mit Pilzen, Spinat, Sauerkraut oder Speck füllen. Sogar süß gefüllt schmecken die selbst gemachten Klöße – mit Pflaumen oder Aprikosen werden Sie zum fruchtig-raffinierten Dessert!