Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser vegetarischer Linsenbraten schmeckt auch Fleischessern sehr lecker – besonders saftig und herzhaft-würzig – und eignet sich sogar für das Weihnachtsfest.

Linsenbraten

Ein Festmahl ist nur mit Fleisch komplett? Von wegen: Unser Rezept für veganen Linsenbraten beweist, dass großer Geschmack auch rein pflanzlich geht. Bei soviel würzig leckerem, saftigen Genuss vermisst garantiert niemand Steak und Co. Überzeugen Sie sich selbst!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 150 g Berglinsen

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Karotte

  • 125 g Champignon

  • 3 Stiele Petersilie, glatt

  • 2 Zweig Thymian

  • 100 g Walnusshälften

  • 150 g Haferflocken, kernig

  • 400 g Kidney-Bohnen aus der Dose

  • 2 EL Olivenöl

  • 120 ml Gemüsebrühe

  • 1 EL Senf

  • 2 EL Sojasoße

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Utensilien

Kastenform (ca. 25x15 cm)

Zubereitung
  1. 1

    Linsen nach Packungsanleitung in einem Topf mit ausreichend Wasser garkochen.

  2. 2

    Inzwischen Zwiebel und Knoblauch pellen und fein hacken. Karotte schälen und auf einer Küchenreibe fein reiben. Champignons putzen und in feine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Walnüsse und Haferflocken in einen Küchenprozessor geben und fein zermahlen. Kidneybohnen durch ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

  3. 3

    Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch hineingeben und anschwitzen. Champignons zugeben und mit anbraten. Gegarte Linsen, Bohnen, Karotten und Kräuter zugeben und untermengen. Haferflocken-Walnuss-Mischung zugeben, Gemüsebrühe angießen und alles gut vermengen. Sollte die Masse zu trocken erscheinen, etwas Wasser oder Brühe ergänzen. Mit Senf, Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Die Kastenform mit Backpapier auskleiden und die Linsenmasse hineinfüllen. Mit einem Teigschaber etwas andrücken und glattstreichen. Für 45 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen garen. Mit veganer Bratensoße servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3031kJ 36%

    Energie

  • 724kcal 36%

    Kalorien

  • 118g 45%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 41g 82%

    Eiweiß

Linsenbraten: kein Fleisch, viel Geschmack

Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan – Geschmäcker sind verschieden. Aber unser herzhafter Linsenbraten bringt sie alle an einen Tisch! Die cremige Basis aus Linsen und Kidneybohnen schafft dabei eine herrlich saftige Textur. Champignons, Karotte und Zwiebel geben Geschmack. Walnüsse und Haferflocken den richtigen Biss und Knoblauch, Petersilie und Soja verleihen dem Gericht ordentlich Würze. Das Beste daran: Das vegane Festmahl ist leicht zuzubereiten und lässt sich wunderbar im Voraus vorbereiten. Die rohe Grundmasse machen Sie zum Beispiel schon am Vortag und lagern diese über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Tag heißt es dann: Nur noch backen und fertig! Ideal, um Stress und Hektik zu reduzieren.

Tipp: Statt der angegebenen Berglinsen sind für unsere Linsen-Rezepte auch Tellerlinsen geeignet. Ebenso können Sie die Champignons durch jeden anderen Pilz austauschen – und auch die Auswahl der Nüsse ist variabel. So kreieren Sie ein Gericht ganz nach Ihrem Geschmack.

Der vegane Linsenbraten als Menü: Tipps

Unser saftiger Linsenbraten eignet sich ideal als Teil eines vegetarischen Weihnachtsmenüs. Wie Sie das Gericht perfekt ergänzen? Ein passender leichter erster Gang vor dem großen Schlemmen wäre etwa eine vegane Gemüsecremesuppe oder ein knackiger grüner Salat. Leckere Beilagen zum einfachen veganen Linsenbraten sind anschließend Pasta, vegane Knödel, Stampf oder einfach Ofengemüse. Und der perfekte Abschluss des fleischfreien Menüs: ein erfrischendes Frucht-Sorbet. Übrigens wirkt Ihr Linsenbraten noch festlicher, wenn Sie ihn vor dem Servieren mit einer Glasur bestreichen. Ideal ist ein Mix aus Ketchup und Preiselbeermarmelade. Lecker und optisch ein Highlight!

Gut zu wissen: Eventuelle Reste des Linsenbraten-Rezepts halten sich im Kühlschrank bis zu fünf Tage und schmecken am nächsten Tag auch kalt. Sie eignen sich außerdem in Scheiben geschnitten als Patties für Burger oder Sandwiches. Und noch länger genießen Sie das Gericht, wenn Sie den Linsenbraten einfach einfrieren. Und wenn Sie jetzt auf fleischfreien Bratengeschmack gekommen sind – probieren Sie unbedingt unser raffiniertes Rezept für einen köstlichen Nussbraten aus.