Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Fisch-Gemüse-Gratin

Fisch-Rezepte: leichter Genuss mit einem vielseitigen Nährstofflieranten

Das leichte Fundament Ihres Sommermenüs, die nahrhafte Basis für ein gemütliches Dinner mit Freunden oder der Familie. Fisch-Rezepte kombinieren Nährstoffreichtum mit Genuss und Vielfalt. Sie nehmen Gemüse, Pasta, Reis oder Couscous, danach den passenden Fisch. Lassen Sie sich inspirieren!

Fisch: aus Süßwasser und Meer

Im Optimalfall sitzen Sie natürlich in einem kleinen Restaurant, warten einige Minuten, bis der Fisch gewissermassen direkt aus dem Meer im Blickfeld zunächst in Pfanne, Backofen oder auf den Grill, danach auf Ihren Teller wandert. Nun ist Urlaub eher Ausnahmesituation – was natürlich nicht bedeutet, dass Sie während der arbeitsreichen Zeit des Jahres komplett auf ein leckeres Fischgericht wie vom Italiener verzichten müssen.

Die Auswahl des passenden Fisch-Rezepts für zu Hause richten Sie dabei auch nach der Herkunft. Je nach Lebensraum unterscheidet man Süßwasser- und Seefische. Erstere leben in Flüssen oder Seen. Zu den bekannten Arten gehören Lachs, Forelle, Karpfen und Zander. Fischarten wie Heilbutt, Scholle, Hering oder Thunfisch gehören zu den Seefischen und kommen aus dem Meer. Besonders Seefische, aber auch Lachs enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, die sich sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Zudem liefert Fisch Eiweiß sowie weitere wertvolle Nährstoffe wie Vitamin B12 oder Chlorid.

Leicht und lecker – auch beim Grillen: Fisch-Rezepte

Zu schwer soll das Dinner oder der Lunch im Sommer nicht ausfallen. Leicht gewinnt. Fisch-Rezepte gewinnen. Denn Fisch liegt deutlich leichter im Magen als Fleisch, wird häufig zudem mit frischem Gemüse oder Pasta und einer leichten Soße verfeinert. Fischsorten wie Seelachs oder Kabeljau haben dazu einen sehr geringen Fettgehalt und bilden daher die Grundlage für kalorienarme Fisch-Rezepte. In Kombination mit Salaten oder Gemüse eigenen sie sich damit ideal für die moderne Low-Carb-Ernährung. Auch beim Grillen. Probieren Sie dafür unsere Fisch-Cevapcici, für die Sie weißen Fisch zunächst in einem frischen Mix aus Gewürzen und Limette marinieren, danach zu Frikadellen verarbeiten und auf einem Spieß grillen.

Vielfältige Fisch-Rezepte mit Lachs

Auch dank seiner Wandelbarkeit zählt der Lachs in Deutschland zu den beliebtesten Speisefischen. Egal ob gebraten, gekocht, geräuchert oder gebeizt: Lachs-Rezepte gibt es für jede Gelegenheit. Probieren Sie den leckeren Fisch zum Beispiel im Risotto, mit Spargel, zu Pasta oder auf dem Salat. Als ausgefallenere Variante eines Fisch-Rezepts dient Ihnen unser Fisch-Gemüse-Gratin. Dabei vermengen Sie Lachsfilet mit frischem Gemüse und überbacken ihn im Ofen mit einer Frischkäse-Milch-Kombination, ehe Sie alles mit Gnocchi und einem frischen Salat servieren – und das in nur 45 Minuten. Bleibt noch weniger Zeit, müssen Sie auch nicht auf Fischgerichte verzichten. Schnell und einfach bereiten Sie zum Beispiel unsere One Pot Pasta mit Lachs zu, bei der Sie alle Zutaten in einem Topf kochen.

So erkennen Sie frischen Fisch

Typisch britisch: Fish & Chips
Panierter Fisch schmeckt auch Kindern gut

Frischen Fisch erkennen Sie an der rosa oder roten Färbung der Kiemen, einem glänzenden Schuppenkleid und klaren Augen. Bei Fischfilet sollten Sie darauf achten, dass das Filet frisch und angenehm riecht und keine Druckstellen aufweist.

Bereiten Sie Ihren Fisch immer frisch zu und spülen Sie ihn unter fließend kaltem Wasser gründlich ab. Das gilt auch für tiefgekühlten Fisch, den Sie nach dem Auftauen direkt weiterverarbeiten sollten. Für das Braten und Garen von frischem Fisch sollten Sie folgende Faustregel beachten: je kürzer, desto besser.

Fisch köstlich zubereiten

Pochieren: Der Fisch wird nicht gekocht, sondern pochiert. Das heißt, Sie lassen ihn bei 70-80 °C garziehen – klassischerweise in einer Cour-Bouillon, einer Brühe mit Wurzelgemüse und Kräutern.

Dämpfen: Die schonende und überaus aromatische Zubereitung über Wasserdampf ist ideal für mageren Fisch und Fischfilets.

Dünsten: Der Fisch gart im eigenen Saft bei einer Temperatur von um die 100° C. So gehen kaum Vitamine und Mineralstoffe verloren, und das Aroma kann sich intensiv entwickeln.

Braten: Fisch lässt sich sowohl in der Pfanne als auch im Ofen braten. Wenn Sie sich für den Backofen entscheiden, sollten Sie allerdings darauf achten, den Fisch vor dem Austrocknen zu schützen, indem Sie ihn zum Beispiel mit Soße oder Gemüse bedecken. Besonders saftig bleibt der Fisch, wenn Sie ihn in Backpapier garen.

Grillen: Grillen Sie Fisch am besten im Ganzen und legen Sie ihn in eine Grillschale, um zu schnelles Verbrennen zu vermeiden.