Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lachs Ceviche

Lachs Ceviche

Probieren Sie unser schnell gemachtes Lachs-Ceviche-Rezept – ein raffinierter Salat aus in Limette mariniertem Fisch, Avocado, Gurke und geröstetem Sesam. Wir verraten Ihnen außerdem, wie Sie den besten Lachs für das Ceviche finden. Gleich reinlesen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 400 g Lachs

  • 1 Limette, davon der Saft

  • 15 g Ingwer

  • 1 Handvoll Sesam

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 0.5 Gurke

  • 0.5 Avocado, z.B. EDEKA mit Apeel-Schutzhülle

  • 1 TL Rapsöl

  • 1 TL Sesamöl

  • 1 Handvoll Korianderblatt

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Mini-Romanasalat

Zubereitung
  1. 1

    Lachs in etwa 0,5 cm große Stücke würfeln. Die Würfel in eine Schüssel geben, den Limettensaft dazu gießen und den Ingwer darüber reiben. Alles gut miteinander vermischen und den Lachs im Limetten-Ingwer-Saft ca. 30 Min. im Kühlschrank marinieren.

  2. 2

    Sesamsamen ohne Fett bei niedriger Hitze rösten, dabei regelmäßig umrühren, so dass der Sesam zwar braun wird, nicht aber anbrennt.

  3. 3

    Frühlingszwiebeln in Scheiben, Gurke und Avocado in kleine Stücke schneiden. Beides zum Lachs in die Schüssel geben und Öl hinzugeben. Korianderblätter klein schneiden und ebenfalls dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4

    Blätter vom Romana-Salat abzupfen, waschen und auf 4 Teller verteilen. Ceviche auf den Blättern anrichten und mit den gerösteten Sesamsamen garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1210kJ 14%

    Energie

  • 289kcal 14%

    Kalorien

  • 8g 3%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Lachs Ceviche mit Avocado: Fischsalat wie in Südamerika

Haben Sie schon einmal rohen Fisch oder Meeresfrüchte in Limettensaft gegart? Falls Sie diese Zubereitungsart noch nicht kennen, probieren Sie unbedingt unser Ceviche-Rezept mit Lachs! Ceviche stammt vermutlich aus Peru, ist aber auch in anderen Ländern des amerikanischen Kontinents wie Ecuador, Chile, Kolumbien und Mexiko beliebt. Dort genießt man den Fischsalat als Vorspeise oder Hauptgericht, oft serviert auf krossen Tostadas oder Mais-Tortillas. Für die Zubereitung werden roher Fisch oder Meeresfrüchte klein geschnitten und in Zitronen- oder Limettensaft mariniert. Die Säure der Zitrusfrüchte löst im Zusammenspiel mit den Proteinen im Fisch eine chemische Reaktion aus, die den Fisch gart. Das Ergebnis ist ein frischer und leichter Genuss! Traditionell verfeinern die Südamerikaner Ceviche mit Zwiebeln, Tomaten, Chili und Koriander. Aber auch kreative Abwandlungen sind möglich. Unser Lachs-Ceviche-Rezept etwa wird mit Gurken, Avocado, Ingwer und Sesam zubereitet.

Dream-Team Lachs und Avocado: Nicht nur in unserem Lachs Ceviche sorgt die grüne Frucht für die perfekte Abrundung. Auch in diesem Lachstatar mit Avocado erweisen sich die beiden Zutaten als ideale Kombination.

So wählen Sie den besten Lachs für Ceviche

Wie bei anderen Lachs-Rezepten, etwa unserem Lachs im Blätterteig oder diesem Ofengericht für Lachs mit Zucchini achten Sie auch bei der Zubereitung des Ceviche vom Lachs auf die Herkunft des Fischs. Er sollte aus verantwortungsvoller Aquakultur, erkennbar am ASC- oder MSC-Siegel, stammen oder – bei Wildlachs – in Regionen gefangen sein, die nicht als überfischt gelten. Dazu zählt zum Beispiel Norwegen. Gerade, wenn Sie den Lachs roh servieren, ist die Qualität von entscheidender Bedeutung, etwa bei Sushi, Sashimi oder Lachs-Carpaccio. Achten Sie darauf, dass der Fisch maximal frisch ist. Erkundigen Sie sich beim Kauf einfach in Ihrem EDEKA, ob er sich für rohe Zubereitungsarten eignet. Als gute Wahl für den rohen Verzehr, aber auch für Rezepte wie unser Lachs Ceviche, gilt der pazifische Lachs (etwa Chinook, Coho oder Sockeye). Er sollte einen frischen Geruch haben: Vermeiden Sie Fische mit matschiger Textur, blassen Farben oder unangenehmem Geruch.