Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Poke Bowl
Schließen

Poke Bowl

Die Verschmelzung der japanischen Küche mit der der Westküste der USA hat auf Hawaii ein Gericht hervorgebracht, das den Kultstatus eines Nationalgerichts erreicht hat: den Fischsalat Poke. Probieren Sie unser Poke-Rezept als leckere Bowl!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

Für die Bowl:
  • 200 g Sobanudeln

  • 100 g Spargoli (Kreuzung aus Spargel und Brokkoli)

  • 100 g Mango

  • 100 g Papaya

  • 1 Chilischote

  • 100 g Gurke

  • 150 g Lachs

  • 2 Limette

  • 1 Spritzer Sojasauce

  • 1 Spritzer Fischsauce

  • 1 EL Sesamöl

  • 5 EL Rote-Beete-Saft

  • 2 EL Naturjoghurt

  • 3 Spritzer Tabasco

  • 3 EL Microgreens (z.B. Kresse, Japanischer Rettich, Algen)

  • 1 EL Sesam

Zubereitung

  1. 1

    Für die Poké Bowl die Sobanudeln in kochendem Salzwasser für 2-3 Minuten al dente garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

  2. 2

    Die Spargoli ebenfalls in kochendem Salzwasser für 5 Minuten al dente garen. Anschließend abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Mango sowie die Papaya schälen, von Kernen befreien und in mundgerechte Stücke schneiden.

  3. 3

    Die Chilischote entkernen, die Gurke schälen und beides in Streifen schneiden.

  4. 4

    Den Lachs würfeln oder tranchieren. Eine Marinade aus dem Saft sowie dem Abrieb der Limette, der Sojasauce, der Fischsauce und Sesamöl herstellen und den Lachs darin wenden. Den Joghurt mit dem Rote Beete-Saft glattrühren und mit Tabasco, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    In einer großen Bowl Sobanudeln, Spargoli, Mango, Papaya, Gurke, Chili und Lachs anrichten und mit Microgreens toppen. Die Rote Bete-Sauce im Zickzack darüber ziehen und den Sesam zur Garnitur auf der Bowl verteilen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1813kJ 22%

    Energie

  • 433kcal 22%

    Kalorien

  • 43g 17%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Poke-Rezept: Trendgericht als vielfältige Bowl

Ein absolut angesagter Foodtrend sind die sogenannten Bowls. Dabei werden die verschiedensten Zutaten gemeinsam in einer üppig gefüllten Schüssel präsentiert. Eine große Schale voll leckerer Zutaten in einem schönen Farbenspiel macht einfach Appetit und erfüllt alle Kriterien des sogenannten Foodporns. Dabei handelt es sich um die moderne Bezeichnung für den alten Spruch "Das Auge isst mit". Ziel dieser Zubereitungsform ist es, für möglichst bunte Vielfalt auf dem Teller zu sorgen und so alle wichtigen Nährstoffgruppen abzudecken. Als Faustregel für eine ausgewogene Ernährung gilt nämlich, je farbenfroher Ihre Mahlzeit ist, desto mehr Vitamine, Mineral- und Vitalstoffe, die der Körper täglich benötigt, sind im Essen enthalten. Unsere Bowls enthalten insbesondere viele Microgreens.

So verhält es sich auch mit unserem Poke-Rezept, das als leckere Bowl serviert wird. Neben dem eigentlichen Salat aus roh mariniertem Fisch sind in der Bowl auch noch Soba-Nudeln aus Buchweizen, gegartes und rohes, knackiges Gemüse, frische exotische Früchte und eine Vielzahl von Gewürzen enthalten. Da wird jeder Bissen zu einem Erlebnis, denn das Spiel zwischen den verschiedenen Texturen von knackig bis cremig macht den Genuss der Poke-Bowl sehr abwechslungsreich. Beim Essen haben Sie mal etwas Warmes im Mund, mal etwas Kaltes, mal schmeckt es salzig, mal süß, mal scharf. Bereiten Sie einfach unser Poke-Rezept zu und Sie werden feststellen, wie spannend das Essen einer Bowl für Ihre Geschmacksnerven sein kann.

Wenn Sie jetzt neugierig auf die Vielfalt der Bowls geworden sind, dann sind Sie hier genau richtig. Wir haben viele verschiedene Bowl-Rezepte mit Gerichten vom Frühstück bis zum Abendessen, mit Nudeln oder Reis, warm oder kalt für Sie zusammengestellt.

Fisch: eine vielfältige Zutat beim Kochen

Unser Poke-Rezept zeigt es wieder einmal überdeutlich: Fisch kann in unglaublich vielen Varianten auf den Tisch gebracht werden. Je nach Zubereitungsart müssen Sie aber den richtigen Fisch und die richtige Qualität auswählen. Bei unserem Poke-Rezept wird zum Beispiel Lachs verwendet, der lediglich mariniert und nicht gegart wird. Wenn Sie rohen Fisch essen möchten, müssen Sie unbedingt auf höchste Qualität – man spricht auch von Sushi-Qualität – achten.

Wenn der Fisch gegrillt, gekocht, gebacken, gebraten, gedämpft, gefüllt, pochiert, im Salzmantel gegart oder gedünstet wird, gibt es wieder andere Kriterien, die Sie für die jeweilige Verwendung berücksichtigen müssen: Hat der Fisch die richtige Konsistenz für die Zubereitungsart, stimmt die Temperatur, wird der Fisch trocken oder bleibt er saftig?

Gehen Sie bei der Zubereitung von Fisch auf Nummer sicher und kochen Sie nur Gerichte, die erfahrene Köche entwickelt haben. Viele solcher Gerichte finden Sie zum Beispiel in unseren vielfältigen Fisch-Rezepten. Vom modernen Poke-Rezept über erfrischendes Ceviche bis hin zu gegrilltem Fisch und kindgerechten Fischstäbchen finden Sie in unserer Auswahl bestimmt Vorschläge, die Ihnen zusagen.