Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Fischstäbchen selber machen
Schließen

Fischstäbchen selber machen

Fischstäbchen sind ein klassisches Kindergericht? Nicht nur! Unser einfaches Rezept für selbst gemachte Fischstäbchen überzeugt auch große Genießer. Probieren Sie unsere knusprigen Stäbchen gleich mal aus. Wir wünschen guten Appetit!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 600 g Fischfilet

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 6 EL Weizenmehl (Type 550)

  • 2 Ei

  • 80 g Pankomehl

  • 8 EL Öl, zum Anbraten

  • 1 Zitrone

Zubereitung
  1. 1

    Fischfilet unter kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in 12-16 gleich große Stäbchen (ca. 3 x 8 cm) schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2

    Drei tiefe Teller mit jeweils Mehl, verquirlten Eiern und Panko-Paniermehl bereitstellen. Fischfilets zunächst im Mehl wenden, dann vorsichtig durch die Eimasse ziehen, abtropfen lassen und zuletzt im Panko-Paniermehl wenden.

  3. 3

    Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben und die ersten Fischstäbchen bei mittlerer Hitze für ca. 2 Minuten pro Seite goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Erneut Öl in die Pfanne geben und die nächsten Fischstäbchen goldbraun braten. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und vierteln. Fischstäbchen mit Zitronensaft beträufeln und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1361kJ 16%

    Energie

  • 325kcal 16%

    Kalorien

  • 28g 11%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 36g 72%

    Eiweiß

Selbst gemachte Fischstäbchen – so einfach geht's!

Sie haben noch nie Fischstäbchen selbst gemacht? Dabei geht Fischstäbchen selber machen viel einfacher und schneller, als man vermuten mag: Die Zubereitung dauert keine 30 Minuten. Bei unserem Rezept werden die Fischstäbchen in der Pfanne gebraten und nicht im Backofen gebacken. Das geht im Handumdrehen – und das heiße Fett sorgt für eine goldbraune, unwiderstehlich schmackhafte Kruste. Alles, was Sie brauchen, sehen Sie übersichtlich auf unserer Zutatenliste. Und schon geht's Schritt für Schritt ans Werk! Das klappt übrigens auch tierproduktfrei, unser Rezept für vegane Fischstäbchen zeigt, was Sie dafür brauchen.

Tipp: Zu Fischstäbchen passen Dips auf Joghurt-Basis, Dill-Senf-Soße, Remouladensoße oder einfach ein paar Spritzer Zitronensaft. Auch lecker als Beilage sind knackige Blattsalate mit aromatischen Kräutern, Gemüsereis oder Pommes. Und: Allen Genießern, die gebackenen Fisch mögen, empfehlen wir auch unsere leckeren Backfisch-Brötchen und unseren Fisch im Bierteig. Ausprobieren und genießen – denn selbst gemacht lohnt sich!

Praktische Tipps für die Zubereitung

Für unser Fischstäbchen-Rezept verwenden wir Fischfilet, zum Beispiel Kabeljau oder Dorsch. Das weiße, feste Fleisch hat einen angenehm milden Geschmack und lässt sich gut weiterverarbeiten. Beim Panieren mit Panko – sprich Paniermehl aus Weißbrot – und Ei können sogar die Kleinen mitmachen. Das macht Spaß und der Umgang mit den Produkten steigert das Bewusstsein für die selbst gekochte Mahlzeit und den gemeinsamen Genuss. Für die Fischstäbchen-Panade können Sie auch zerbröselte Cornflakes oder Maismehl zumischen, je nach Geschmack. Fürs Braten eignen sich Bratfett und hitzestabile Öle wie Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Olivenöl. Das gilt auch, wenn Sie unsere Lachsfrikadellen zubereiten.

Übrigens: Wenn Sie Fischstäbchen selber machen, können Sie sie nach dem Panieren auch einfrieren. So haben Sie immer ein schnelles, leckeres Fischgericht zur Hand. Und die Frage "Darf man Fisch erneut aufwärmen?" haben unsere Experten für Sie beantwortet. Gleich reinlesen und mehr erfahren!