Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kokosmilch-Rezepte: cremige Suppen und exotische Hauptspeisen

Kochen und backen Sie mit Kokosmilch cremige Suppen, würzige Asiagerichte und zuckerarme Desserts: Die leckere Pflanzenmilch schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch bestens für die vegane und laktosefreie Ernährung geeignet.

Sahniger Genuss: Kokosmilch-Rezepte

Bei Kokosnussmilch handelt es sich nicht um die Flüssigkeit im Inneren der Kokosnuss, das sogenannte Kokoswasser. Kokosmilch besteht aus Kokosraspeln und Wasser, die zu einer dickflüssigen Masse vermischt werden. Im Handel sind Produkte mit unterschiedlichem Fettgehalt erhältlich. Kokosmilch aus der Dose ist dabei oft fetthaltiger als Sorten im Tetrapak und wird daher eher fest: Das Fett setzt sich ab und wird erst durch Erwärmen flüssig. Kokosmilch-Rezepte sind vor allem in der veganen Küche beliebt, da sich mit der rein pflanzlichen Flüssigkeit sehr gut Milch und Sahne ersetzen lassen. Kokosmilch ist außerdem sowohl laktose- als auch glutenfrei und somit für eine Ernährung bei Laktoseintoleranz und Zöliakie geeignet.

Suppen und Currys mit Kokosmilch

Ihre Laktosefreiheit ist auch ein Grund, warum Kokosmilch in der asiatischen und indischen Küche so beliebt ist. Die meisten Menschen aus diesem Teil der Welt vertragen von Natur aus keine Kuhmilch. In Gerichten wie unserem Linsen-Kokos-Curry bildet die milde Kokosmilch außerdem einen perfekten Kontrast zu scharfen Gewürzen wie Curry, Chili und Ingwer. Die Pflanzenmilch ist zudem die ideale Basis für Cremesuppen mit Gemüse, allen voran Kürbis. Mit unserer Kürbis-Kokos-Suppe mit Orangensaft stellen wir Ihnen eine besonders raffiniert gewürzte Variante vor.

Kokosmilch-Rezepte für Hauptgerichte

Auch bei den Hauptmahlzeiten begeistert vor allem die Asiaküche mit leckeren Kokosmilch-Rezepten. Die Pflanzenmilch verfeinert vegetarische Speisen wie unsere Gemüsepfanne mit Kokosmilch oder Kreationen mit Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten. Letztere werden in der karibischen bzw. kreolischen Küche gerne mit der weißen Flüssigkeit angerichtet. Probieren Sie einmal Garnelen an Kokosmilch , Banane und Papaya auf Reis gebettet.

Kokosnussmilch zum Abnehmen verwenden

In der Low-Carb-Ernährung wird Kokosmilch gern eingesetzt, da sie durch ihren hohen Fettgehalt gut sättigt. Wenn Sie Kokosmilch zum Frühstück anstelle von Milch im Müsli verwenden oder pur trinken, können Sie bis zum Mittagessen oft auf eine Zwischenmahlzeit verzichten. Low-Carb-Rezepte mit Kokosmilch sind auch für Desserts beliebt, da die natürliche Süße den Verzicht auf Zucker erleichtert. Ein Chia-Pudding mit Kokosmilch und Obst, unser oder Kokos-Plätzchen sowie -Makronen sind schnell zubereitet und stillen auf leichte Art den Hunger auf etwas Süßes.