Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Gelbes Rindfleisch-Curry

Gelbes Rindfleisch-Curry

Unser Rindfleisch-Curry-Rezept wird mit Schalotten, Kartoffeln, gelber Curry-Würzpaste und Kokosmilch zubereitet. Ein süß-saurer Gurkensalat macht den exotischen Gaumenschmaus perfekt!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Für den Gurkensalat:
  • 500 g Salatgurke

  • 1 Chilischote, rot

  • 80 g Schalotte

  • 125 ml Reisessig

  • 150 g Zucker

  • Salz

Für das Curry:
  • 600 g Rindfleisch

  • 600 g Kartoffel, festkochend

  • 400 g Schalotte

  • 5 EL Pflanzenöl

  • 400 ml Kokosmilch

  • 2 EL Currypaste, gelb

  • 3 EL Fischsauce, asiatisch (Fertigprodukt)

  • 1 EL Zucker

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Rindfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln und Schalotten schälen, Kartoffeln in 2 cm große Stücke, Schalotten in feine Ringe schneiden.

  2. 2

    In einem Wok oder in einem Topf 2 EL Öl erhitzen, das Rindfleisch darin rundherum anbraten und herausnehmen.

  3. 3

    Im Wok 4 EL Kokosmilch (von der dickeren Schicht oben auf) erhitzen. Gelbe Currypaste einrühren und ca. 2 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Rindfleisch einlegen, Hitze erhöhen, nach und nach die restliche Kokosmilch einrühren und 400 ml Wasser angießen.

  4. 4

    Fischsauce und Zucker dazugeben, dann alles etwa 50 Minuten mit halb geöffnetem Deckel bei schwacher Hitze köcheln lassen.

  5. 5

    Kartoffelwürfel und die Hälfte der Schalotten hinzufügen und weitere 25 Minuten leicht kochen lassen.

  6. 6

    In der Zwischenzeit für den Salat die Gurke waschen und in feine Scheiben schneiden. Chili vom Stielansatz befreien, quer in feine Ringe schneiden, dabei die Samen entfernen. Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Gurke, Chili und Schalotten in eine Schüssel geben. Für die Sauce Essig, Zucker und Salz in einem kleinen Topf aufkochen, gut verrühren und anschließend abkühlen lassen.

  7. 7

    Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, restliche Schalottenringe darin bei starker Hitze unter ständigem Wenden goldgelb braten. Öl abgießen und die Schalotten beiseite stellen.

  8. 8

    Curry nochmals abschmecken, anrichten und gebratenen Schalotten darüber streuen.

  9. 9

    Abgekühlte Essigsauce über die Gurken gießen, mischen und zum Curry servieren.

  10. 10

    Entdecken Sie diese leckeren Wok-Rezepte!

  11. 11

    Probieren Sie auch dieses Gemüsecurry-Rezept und weitere Curry-Rezepte! In unseren laktosefreien Rezepten finden Sie weitere Gerichte mit Kokosmilch. Sie sollten es auch nicht verpassen, durch unsere anderen leckeren Rindfleisch-Rezepte zu stöbern!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2550kJ 30%

    Energie

  • 609kcal 30%

    Kalorien

  • 51g 20%

    Kohlenhydrate

  • 33g 47%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Mit Kartoffeln und Kokosmilch: Rindfleisch-Curry-Rezept

Curry-Gerichte entstammen der südasiatischen und südostasiatischen Küche, wo sie für Eintöpfe mit sämiger Soße, Gemüse und / oder Fleisch, Fisch oder Panir-Frischkäse stehen. Dazu werden meist Brot oder Reis gegessen. Beliebte Gemüsesorten sind Blumenkohl, Kartoffeln, Spinat, Auberginen, Okraschoten und Spinat. Als typische Gewürze kommen zum Beispiel Cumin, Schwarzkümmel, Kurkuma, Chili, Koriandersamen, Ingwer, Bockshornklee, Kardamom, Nelken und Fenchel zum Einsatz. Dabei ist es auch üblich eine fertige Mischung – beispielsweise in Form eines Pulvers oder einer Paste – zu verwenden. Curry-Würzpasten gibt es in Abstufung des Schärfegrades in grün, rot oder gelb. Das berühmte Thai-Curry wird meist mit roten Chilis gewürzt, also als "rotes Curry" zubereitet. Die rote Curry-Paste passt besonders gut in ein Garnelen- oder Hähnchen-Curry. Bei unserem Rindfleisch-Curry-Rezept handelt es sich um eine Variante mit Kartoffeln, Schalotten, gelber Currypaste und Kokosmilch, die mit einem süß-sauren Gurkensalat serviert wird. Sie können das Curry mit Rindfleisch aber auch fruchtig zubereiten – mit Quitten, roter Paprika, Zwiebel, Chilischoten, Tomatenmark und Knoblauch.

Rindfleisch-Rezept mit Chili und Kokosmilch

Das Rindfleisch-Curry nach unserem Rezept ist nur eines von vielen Rindfleischgerichten, die wir auf unserer Themenseite Rindfleisch-Rezepte für Sie zusammengestellt haben. Rindfleisch lässt sich auf vielfältigste Weise verarbeiten und ist wie gemacht für Ragouts und Geschnetzeltes. Probieren Sie als nächstes beispielsweise unser Rezept für das Rinderfilet in Kokossauce aus, für das saftige Filets in feine Scheiben geschnitten und im Wok knusprig gebraten werden. Frühlingszwiebeln, Paprika und Erbsen kommen exotisch mit Ingwer, Chilischote, Knoblauch, Limettensaft, Koriandergrün und Sojasoße gewürzt und in cremiger Kokosmilch gedünstet, hinzu. Servieren Sie am besten duftenden Basmati-Reis oder chinesische Eiernudeln dazu. Sie haben Geschmack an würzigen Gerichten gefunden? Unsere Themenseite Curry-Rezepte stellt Ihnen weitere Kochideen mit Curry, Chili & Co. vor.