Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kokos-Pancakes

Kokos-Pancakes

Mit unserem Kokos-Pancakes-Rezept zeigen wir Ihnen, dass Gebäck auch ohne Eier oder Butter fluffig und aromatisch schmecken kann! Unsere Pfannkuchen sind schön locker und werden mit einem fruchtigen Topping aus Orangen serviert.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

10 Portionen

Für das Topping:
  • 100 g Soja-Joghurt

  • 2 Stk. Orange

  • 1 TL Ahornsirup

  • 50 g Blaubeere

Für die Pancakes:
  • 200 g Dinkelmehl

  • 100 g Kokosmehl

  • 1 EL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 3 EL Speisestärke

  • 4 EL Kokosöl

  • 150 ml Kokosmilch

  • 1 EL Agavendicksaft

Utensilien

Kokosöl, Ahornsirup

Zubereitung

  1. 1

    Orangen schälen und in Filets schneiden. Mit dem Ahornsirup und der Vanille vermengen und ziehen lassen. Blaubeeren waschen.

  2. 2

    Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel locker vermischen.

  3. 3

    Flüssige Zutaten ebenfalls vermischen, glatt rühren und anschließend in die Schüssel mit den trockenen Zutaten gießen. Alles gut verrühren, so dass ein glatter, zäher Teig entsteht.

  4. 4

    Beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und etwas Kokosöl hinein geben.

  5. 5

    Mit einem Löffel den Teig portionsweise in die Pfanne geben. Pancakes auf jeder Seite ca. 3-4 Minuten backen. Vorsichtig wenden und die fertigen Pancakes im Ofen warmhalten.

  6. 6

    Pancakes mit dem Soja-Joghurt, den marinierten Orangenfilets und den Blaubeeren anrichten, nach Wunsch mit Ahornsirup begießen und servieren.

  7. 7

    Entdecken Sie weitere Pancake- und American-Diner-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 624kJ 7%

    Energie

  • 149kcal 7%

    Kalorien

  • 20g 8%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Kokos-Pancakes-Rezept: lockere Pfannkuchen mit Topping

Zäh und fade? Von wegen! Wir zeigen Ihnen, dass veganes Gebäck nicht langweilig schmecken muss – es kommt nur auf die richtigen Zutaten an! Bei den meisten Gerichten ist Fett der Geschmacksträger, und pflanzliche Fette erfüllen diese Aufgabe genauso gut wie tierische. Unsere Pfannkuchen kommen daher ohne Butter aus. Sie wird durch Kokosöl ersetzt (das auch für Nicht-Veganer eine interessante Abwechslung zu Butter sein kann). Gleichzeitig bindet das Öl, zusammen mit Kokosmilch und Speisestärke den Teig, wie es sonst durch Eier geschieht. Das ballaststoffreiche Kokosmehl macht den Teig zusätzlich locker. Tipp: Wenn Sie nach dem Genuss unseres Kokos-Pancakes-Rezepts auf den Geschmack gekommen sind, testen Sie unsere Apfel-Pancakes mit Nüssen! Das Rezept ist vegan und wird unter anderem mit einem Reisdrink und veganer Margarine zubereitet.

Exotische Beilagen zu Ihrem Kokos-Pancakes-Rezept

Mit Ahornsirup getränkte Orangenfilets, Blaubeeren und Sojajoghurt runden unser Kokos-Pancakes-Rezept mit fruchtigen Aromen ab. Noch exotischer schmeckt unser Fruchtsalat mit Ananas, Granatäpfeln und Kiwis als Beilage zu den Pfannkuchen. Und zum Bestreichen eignet sich unser süß-pikantes Ananasgelee. Tipp: Bestreuen Sie die warmen Pancakes mit geraspelter weißer Schokolade – so lecker!

Low-Carb-Pfannkuchen? Das geht!

Mit ein bisschen Getrickse verwandeln Sie unser Kokos-Pancakes-Rezept in ein kohlenhydratärmeres Gericht. Ersetzen Sie einen Teil des Dinkelmehls durch Mandelmehl oder Kokosflocken. Auch Leinsamenmehl ist für die Low-Carb-Ernährung geeignet. Aber Vorsicht, Letzteres bitte sparsam verwenden und eventuell dem Teig zusätzlich Flüssigkeit beigeben – das Mehl bindet stark und könnte Ihre Pfannkuchen sonst zu fest werden lassen. Eine gute Möglichkeit, den Getreideanteil in Kuchen oder Mehlspeisen zu reduzieren, ist auch die Verwendung von geriebenem Obst oder Gemüse. Wir zeigen in unserem Zucchinikuchen-Rezept, wie das funktioniert. Tipp: Für eine kohlenhydratarme Ernährung sollten Sie zusätzlich am raffinierten Zucker sparen. Tauschen Sie ihn beispielsweise durch Honig aus oder lassen sie ihn einfach weg, bei Pancakes-Rezepten mit Obst sorg häufig bereits der Fruchtzucker für eine angenehme Süße.

Ähnliche Rezepte