Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pfannkuchen mit Champignons
Champignon-Rezepte: Vielfalt genießen, abwechslungsreich kochen

Saftig gebraten, bunt gefüllt, in der cremigen Soße, im würzigen Gratin: Champignons lassen sich auf unterschiedlichste Art zubereiten. Probieren Sie unsere leckeren Rezepte und erfahren Sie außerdem, worauf es beim Putzen und Braten von Champignons ankommt!

Multitalente Champignons

Champignons – auch bekannt als Egerlinge – sind Multitalente in der Küche: Kein Wunder, dass sie in Dutzenden Gerichten verarbeitet werden. Zuchtchampignons sind das ganze Jahr erhältlich. Sie schmecken gebraten, gegrillt, frittiert, gedünstet, roh im Salat oder zum Beispiel in einer wärmenden Champignonsuppe. Wenn die leckeren Köpfe nicht selbst die Hauptrolle spielen, sind sie in zahlreichen Rezepten Co-Stars. Was wäre ein Hühnerfrikassee, ein deftiges Hirschgulasch oder ein asiatisches Gemüsecurry ohne die schmackhaften Egerlinge? Die Pilze harmonieren mit fast jedem Lebensmittel und lassen sich hervorragend kombinieren. Klein geschnitten sind sie in vielen Füllungen oder Gemüse-Panaden eine wichtige Zutat. Probieren Sie zum Beispiel unsere knusprigen Kartoffeltaschen mit Pilzen, dazu Sour Cream mit frischen Kräutern. Im folgenden Video zeigen wir Ihnen, wie schnell und einfach das Rezept mit Champignons zubereitet wird. Apropos schnell: Unser herzhaft-würziges Omelette mit Champignons kommt in nur 15 Minuten auf den Tisch!

Champignons als Füllung oder gefüllte Champignons

Hier sind Champignons der Star: Kartoffeltaschen mit Pilzfüllung

Egerlinge lassen sich prima füllen – vor allem die weiße Riesensorte. Sie eignet sich perfekt für Einlagen wie Schinken und Käse oder pikante Cremes. Der Stempel wird dazu vorsichtig herausgelöst. In die Öffnung können Sie Pasten und Co. einfüllen. Und der Stängel lässt sich klein geschnitten vielfach in die Füllungen mit einarbeiten. Überbacken im Ofen sind gefüllte Champignons eine kleine Delikatesse.

Champignons richtig anbraten

Die Pilze schwimmen fast im Wasser und sind nur noch halb so groß? Das passiert, wenn das Öl nicht heiß genug ist und die Champignons beim Braten zu wenig Platz in der Pfanne haben. Gerade am Anfang brauchen sie starke Hitze, damit die Pilze nicht so viel Saft ziehen. Das Problem tritt auch häufig auf, wenn Champignons mit oder in Wasser gesäubert wurden. Champignons saugen sich dadurch mit Wasser voll – und geben es beim Braten wieder ab. Daher sollten Sie die sensiblen Köpfe vorsichtig mit einer Bürste putzen. Mehr rund um das Thema Champignons putzen und braten erfahren Sie in unserem Expertenwissen!

Rezept-Tipp: Als einfaches Pfannengericht schmecken Champignons hervorragend mit Lauchzwiebeln und gewürfeltem Schinken. Um sie appetitlich zu servieren, genügen Gewürze und Kräuter wie Rosmarin, Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch, Salz oder frischer Pfeffer aus der Mühle. Wer gerne eine Sauce reichen möchte, übergießt die Pilze mit etwas Sahne oder einer Sahne-Milch-Mischung – und bestäubt alles leicht mit Mehl, damit die Sauce etwas andickt. Auch Kräuter-Crème-fraîche oder Kräuter-Schmand eignet sich zum Verfeinern einer Champignon-Pfanne. Reichen Sie dazu Kartoffelknödel und/oder ein Filet. Lecker!

Kevin von Holt : Koch-Experte Noch mehr Kochtipps von Kevin von Holt
Was muss man bei Champignons wegschneiden?

Wenn der Pilz frisch ist, muss man eigentlich nichts wegeschneiden, sondern ihn nur vorsichtig putzen, zum Beispiel mit einer Gemüsebürste. Gibt es trockene oder matschige Stelle, sollten diese natürlich weggeschnitten werden. Da Kulturchampignons ja unter laborähnlichen Bedingung kultiviert werden und somit frei von den meisten Umwelteinflüssen sind, kann eigentlich alles verwendet werden, auch die Haut auf dem Hut.

Noch mehr geballtes Expertenwissen

Champignons – braun oder weiß?

Die braunen Sorten sind aromatischer sowie intensiver im Geschmack und haben ein leicht nussiges Aroma. Die weiße, etwas günstigere Sorte gibt es in drei Größen: mini, normal und groß.

Tipp: Bewahren Sie Champignons maximal drei Tage im Kühlschrank auf. Entfernen Sie die Folie, am besten liegen die Pilze locker übereinander. Zudem eignet sich die Pilzsorte aufgrund des Wassergehalts auch als Zutat für Essen bei Hitze.