Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Jägersoße

Jägersoße

Unsere herzhafte Jägersoße mit Champignons und Steinpilzen verfeinert jedes Fleischgericht – ob leckerer Braten, zartes Wild, würziges Steak oder knuspriges Schnitzel. Und das Beste daran: Die vegetarische Soße passt ebenso gut zu fleischlosen Gerichten. Probieren Sie es gleich aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 200 g Champignon, braun

  • 200 g Steinpilz

  • 1 Zwiebel

  • 2 Stiel Petersilie, glatt

  • 40 g Butter

  • 2 EL Weizenmehl (Type 405)

  • 150 ml Gemüsebrühe

  • 200 ml Sahne

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung
  1. 1

    Champignons und Steinpilze putzen, ggf. Stiele kürzen und klein schneiden. Zwiebel pellen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob zerkleinern.

  2. 2

    Butter bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin glasig schwitzen. Pilze zugeben und mit anbraten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren kurz mit anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Hitze reduzieren und die Soße für 10 Minuten leise köcheln lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Jägersoße mit frischer Petersilie garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1114kJ 13%

    Energie

  • 266kcal 13%

    Kalorien

  • 8g 3%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Jägersoße selber machen: Folgen Sie unserem einfachen Rezept

Alltagsstress oder Eile – und keine Zeit zum Kochen. In diesen Fällen lassen sich Gerichte mit Fertigsoße verfeinern und zubereiten. Haben Sie allerdings 30 Minuten Zeit und möchten sich an einem Klassiker versuchen, dann sollten Sie auf jeden Fall Omas Jägersoße machen! Mit unserem einfachen Rezept gelingt das auf Anhieb. Denn anders als für manch andere Soße benötigen Sie für unser Rezept auch keinen Bratensaft – unser Jägersaucen-Rezept ist nämlich vegetarisch. Trotzdem schmeckt es fantastisch zu Fleisch: Ob zu Steak, Bratwurst, Wild oder Schnitzel Jägerart: Die dunkle Soße Champignons und Steinpilzen verfeinert Ihr Gericht auf raffinierte Art und Weise. Können Sie keine frischen Steinpilze bekommen, funktioniert unsere Jägersoße laut Rezept auch mit getrockneten Pilzen. Ist gerade Pfifferling-Saison, passen auch diese wunderbar in die Soße. Essen Sie kein Fleisch, müssen Sie auf die Jägersoße trotzdem nicht verzichten: Zusammen mit Spätzle oder Semmelknödeln sorgt sie für deftigen und fleischlosen Genuss auf dem Teller. Eine andere Kombination der schwäbischen Mehlspeise mit Pilzen finden Sie in diesem Rezept für Geschnetzeltes mit Spätzle.

Jägersoßen – diese Zutaten gehören hinein

Wenn "Jäger" draufsteht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Pilze drin sind. Die zweite wichtige Zutat – neben den markanten Gewürzen, versteht sich –, die in Ihre selbstgemachte Jägersoße gehört, ist Sahne. Sie verleiht der Mischung ihre cremige Konsistenz und sorgt zusammen mit Butter als Geschmacksträger dafür, dass sich alle Aromen gut entfalten können. Statt Sahne können Sie auch Schmand oder Frischkäse verwenden – was immer Sie gerade griffbereit haben. Möchten Sie unser Jägersoßen-Rezept vegan zubereiten, greifen Sie statt Butter und Sahne einfach zu pflanzlichen Ersatzprodukten. Gut geeignet für eine Variante ohne Produkte tierischen Ursprungs ist zum Beispiel Margarine und Hafer- oder Soja-Sahne. Das Ergebnis braucht sich hinter dem Original in Sachen Geschmack nicht zu verstecken! Servieren Sie dazu beispielsweise ein veganes Sellerie-Schnitzel: Schon kommt das traditionelle Jäger-Essen ganz ohne Fleisch und andere tierische Produkte aus. Tipp: Mehr leckere Soßen wie die spanische Romesco-Sauce erwarten Sie in der Rezeptewelt.