Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zitrusfrüchte, die spritzigen Vitaminspender: Rezepte und Infos

Ein Spritzer frische Säure verfeinert Drinks oder Soßen, ein bisschen Schalenabrieb Ihr Gebäck: Zitrusfrüchte bereichern Ihre Kochrezepte und sind dabei gute Vitaminlieferanten. Über Lagerung, Verwendung und Herkunft von Orange, Limette & Co. erfahren Sie hier.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Wir haben nicht nur wertvolle Tipps und leckere Rezepte für Sie, sondern auch ein tolles Gewinnspiel! Nehmen Sie teil und sichern Sie sich die Chance auf super Preise!

Neben Einkaufsgutscheinen von EDEKA haben Sie die Chance auf einen Design Multi Juicer Digital Plus von Gastroback! Das 4-in-1-Gerät verfügt über 5 Geschwindigkeitsstufen und kann als Zerkleinerer, Entsafter, Standmixer und Kaffeemühle genutzt werden.

Sorten, Herkunft und Rezeptideen: Zitrusfrüchte

Zitronen-Dressing im Fenchel-Orangen-Salat zauber zusätzliche Frische

Zitrusgeschmack, besonders der von Orangen und Zitronen, ist eine universelle Komponente für viele herzhafte und süße Speisen. Denken Sie nur an einen knackigen Fenchel-Orangen-Salat, Fischfilet mit Zitronensoße oder Gebäck mit dem feinen Aroma von Orangenschalen. Zu den Zitrusfrüchten gehören mehrere hundert Sorten, die bekanntesten aber sind: Orange, Zitrone, Mandarine (darunter die Clementine), Grapefruit und Limette.

Zitrusfrüchte können Sie das ganze Jahr über kaufen und in der Küche verwenden, aber die einzelnen Sorten unterscheiden sich geschmacklich voneinander. Wie Sie Orange, Zitrone & Co. in verschiedenen Speisen einsetzen, was Sie bei der Lagerung der Früchte beachten müssen und vieles mehr erfahren Sie hier.

Übrigens: EDEKA und WWF setzen sich gemeinsam für einen nachhaltigeren Anbau von Zitrusfrüchten in Spanien ein. Am WWF-Panda erkennen Sie, dass es sich um ökologisch nachhaltiger angebaute Früchte handelt.

Fruchtig-mild: Orangen

Orangen sind in der kalten Jahreszeit gern gesehene Vitaminspender, denn sie verfügen über 53 mg Vitamin C pro 100 g, sogar etwas mehr als Zitronen! Sie kamen ursprünglich aus China nach Europa. Heute stammen die in Deutschland erhältlichen Orangen vor allem aus den Mittelmeerländern. Dort haben sie von November bis Mai Saison. Im Sommerhalbjahr beziehen wir Orangen aus Ländern von der Südhalbkugel. Sie halten bei Zimmertemperatur gelagert nur wenige Tage, im Kühlschrank jedoch bis zu vier Wochen.

Tipp: Erfahren Sie in unserem Expertenartikel, wie viel Vitamin C Zitrusfrüchte enthalten.

Orangen in der Küche einsetzen

Orangen haben bedeutend weniger Säure als Zitronen und schmecken je nach Sorte und Reifegrad sogar süß. Daher können sie filetiert oder in Scheiben pur eingesetzt werden, ohne dass Ihr Gericht zu sauer würde. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Obstsalat zum Dessert, einer raffinierten Orangentorte zum Sonntagskaffee oder einem herzhaften Orangen-Rosmarin-Hühnchen für den nächsten festlichen Anlass? Der Saft von Orangen verfeinert Bratensoßen genauso wie kühle Cocktails oder alkoholfreie Limonaden.

Tipp: Zum Filetieren einer Orange verwenden Sie am besten ein sehr scharfes, dünnes Messer. Nachdem Sie die Schale abgetrennt haben, schneiden Sie vorsichtig an den Trennhäuten der Filets entlang.

Zitronen: saure Vitamin-C-Lieferanten

Zitronen kommen fast das ganze Jahr über aus Spanien in unsere Märkte. Die typisch gelben Zitrusfrüchte sind sehr saftig, für manche Menschen jedoch zu sauer für den puren Genuss. Ihr Saft und ihre Schale werden gern zum Kochen und Backen eingesetzt. Zitronen weisen 50 mg Vitamin C pro 100 g auf. Sie werden gerne als Erkältungsmittel eingesetzt, zum Beispiel in einer “heißen Zitrone”: Mischen Sie dafür Zitronensaft, heißes (nicht kochendes) Wasser und – je nach Geschmack – etwas Zucker oder Honig.

Reiner Ley: Obst- & Gemüse-Experte Mehr frische Tipps von Reiner Ley
Muss man auch unbehandelte Zitronen waschen?

Zitrusfrüchte wie Zitronen werden nach dem Pflücken generell gereinigt und gewaschen. Dabei wird die fruchteigene wachsartige Schutzschicht entfernt, sodass sehr leicht Pilze und Bakterien durch die Schale gelangen können. Deshalb wird bei konventionellen Zitrusfrüchten die Schale nach der Ernte, vor allem bei schlechter Witterung in den Ursprungsländern, häufig behandelt. Werden die Früchte mit Wachs oder Konservierungsstoffen behandelt, ist das deklarationspflichtig. Sie können dies auf der Verpackung nachlesen ...

Noch mehr geballtes Expertenwissen

Kochen und Backen mit Zitrone

Etwas geriebene Zitronenschale oder ein kleiner Schuss Zitronensaft verfeinert Salatdressings, Desserts, Kuchen oder Soßen zu Fleisch oder Fisch. Das frische Zitronenaroma passt zu fast jeder Geschmacksrichtung, es mildert zu süße Zutaten ab und gibt würzigen Speisen das gewisse Etwas. Haben Sie schon einmal ein Zitronen-Ingwer-Huhn nach afrikanischer Art probiert? In saftigem Rührteiggebäck macht sich ein wenig Zitronenschale ebenfalls hervorragend, wie unser Rezept für Zitronen-Muffins beweist.

Clementinen – süßlich-aromatische Zitrusfrüchte

Da Clementinen deutlich süßer als andere Zitrusfrüchte sind, werden sie häufig roh verzehrt. Der erfrischende Vitaminlieferant macht sich aber genauso gut in Salaten, als Belag auf Torten und Kuchen oder zu Geflügel-, Wild- und Fleischgerichten, zum Beispiel in einem Rinderbraten mit Cranberries. Unser Tipp: Probieren Sie eine Margarita mit Clementinen und lassen Sie sich vom einzigartigen Geschmack überraschen!

Übrigens: Im Kühlschrank halten sich Clementinen bis zu zwei Monate. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Früchte schwer sind – dann sind sie saftiger und damit aromatischer.

Limetten: grüne Verwandte der Zitrone

Mit ihrer intensiv grünen Schale und ihrer würzig-sauren Note ist die Limette – eine Verwandte der deutlich saureren Zitrone – vor allem als Beiwerk in Cocktails, Bowlen und Longdrinks bekannt. Dabei eignet sich die Zitrusfrucht, die ursprünglich aus Mexiko und Brasilien stammt, für eine Vielzahl an Rezepten. Ob in einer fruchtigen Limetten-Tarte, als veganes Dessert in Form einer leckeren Limettencreme oder als erfrischendes Limettendressing für tolle Sommer-Salate: Von der süßen Nachspeise bis zum herzhaften Gericht sorgt die Zitrusfrucht für ein unverwechselbares Aroma.

Tipp: Weisen die Zitrusfrüchte beim Kauf eine glänzende, grüne und möglichst dünne Schale auf, können Sie zugreifen. Spröde oder verholzte Stellen sollten im Idealfall nicht auf der Schale zu finden sein.

Nicht mehr verpassen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie tolle Angebote, vielfältige Rezeptideen, hilfreiche Küchentipps und Informationen zu aktuellen Gewinnspielen und Aktionen direkt nach Hause!