Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Die cremige Konsistenz bekommt der Whiskey Sour durch das Eiweiß, die Säure durch die Zitrone. Probieren Sie den Klassiker!
Schließen

Whiskey Sour

Ab sofort findet der gehobene Drink auch den Weg in Ihr Wohnzimmer. Hochwertige Spirituosen. Frische Zutaten. Ein wenig Mixkunst. Mit unserem Whiskey-Sour-Rezept mischen Sie einen legendären Drink und machen sich danach einen entspannten Abend zu Hause.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 24 cl Whisky

  • 4 Eiweiß

  • 12 cl Zitronensaft

  • 4 Zitronenzeste

  • einige Eiswürfel

Utensilien

4 Old Fashioned Gläser, Shaker, Barmaß, Barsieb

Zubereitung
  1. 1

    Whiskey, Zitronensaft, Zuckersirup und zuletzt das Eiweiß in einen Shaker geben und 12-15 Sekunden kräftig schütteln. Einige Eiswürfel hinzugeben, weitere 10-12 Sekunden shaken.

  2. 2

    Barsieb mit der Spirale nach oben auf den Shaker setzen und den Drink an der Unterseite des Shakers in ein mit Eiswürfeln gefülltes Old Fashioned Glas gießen. Zitrone waschen, trocken tupfen und eine daumengroße Zeste abschneiden. Zitronenschale über den Glasrand reiben, dann die Enden der Zeste über dem Drink gegeneinander verdrehen, um die ätherischen Öle aus der Schale zu spritzen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 636kJ 8%

    Energie

  • 152kcal 8%

    Kalorien

  • 2g 1%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Whiskey-Sour-Rezept: am besten mit Bourbon

Der Sour kennt viele Gesichter. Welche Spirituose genau den Ton angibt, ist zweitrangig. Entscheidend ist, dass Sie überhaupt eine verwenden. Dazu kommt Zitrus sowie ein Süßungsmittel. Auf diese Kombination verlässt sich auch unser Whiskey-Sour-Rezept. Dabei nutzen Sie sowohl Zitrone als auch Zitronenzeste, dazu natürlich Whiskey. Ein dehnbarer Begriff. Denn theoretisch haben Sie die Wahl zwischen Scotch und Bourbon, zwischen unzähligen Varianten. Am besten verwenden Sie wie beim Whiskey-Sour-Original Bourbon oder Rye Whiskey. Beide bringen etwas mehr Süße mit als Scotch, sind geschmacklich zudem etwas intensiver und eignen sich daher besser für einen Whiskey-Sour-Cocktail. Zum Servieren verwenden Sie – wie es die Tradition verlangt – ein Old-Fashioned-Glas.

Cocktailparty mit Whiskey Sour, White Russian und Caipirinha

Eine entscheidende Frage für jedes Whiskey-Sour-Rezept konzentriert sich auf das Eiweiß. Mit oder ohne? Obwohl es nicht grundsätzlich notwendig ist, bereiten Sie unseren Whiskey Sour mit Eiweiß zu. Diese Variante wird auch als "Boston Sour" bezeichnet. Erstmals erwähnt wurde der berühmte Drink übrigens bereits 1870 in einer Zeitung in Wisconsin. Dort sprach der "Waukesha Plain Dealer" vom Whiskey Sour. Heute zählt der Drink zu den berühmtesten der Barszene und teilt sich diesen Status unter anderem mit dem White Russian, dessen Prominenz seine hervorgehobene Rolle in "The Big Lebowski" noch einmal zusätzlich förderte. Dank unseres Rezepts eignet er sich ebenso für den Cocktailabend wie unser Whiskey Sour. Dazu können Sie einen erfrischenden Planter's Punch sowie Brasiliens Lieblingsdrink, den Caipirinha, servieren.