Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zitronencreme

Zitronencreme

Dieser Dessert-Klassiker erfreut sich seit Jahrzehnten anhaltender Beliebtheit. Kein Wunder: Der luftig-lockere Frucht-Genuss ist leicht zuzubereiten, unvergleichlich erfrischend und endlos wandelbar. Mit unserem Zitronencreme-Rezept genießen Sie die Leckerei jederzeit.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 3 Zitrone, unbehandelt

  • 125 g Zucker

  • 20 g Speisestärke

  • 3 Eigelb

  • 200 ml Sahne

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 250 g griechischer Joghurt

Für die Garnitur:
  • 1 Stiel Zitronenmelisse

Zubereitung
  1. 1

    Zitronen heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale einer Zitrone abreiben. Den Saft aller Zitronen auspressen und mit Zucker, Speisestärke und Eigelb in einen Topf geben. Bei geringer Hitze unter Rühren andicken lassen. Von der Herdplatte ziehen und etwas abkühlen lassen.

  2. 2

    Sahne mit Vanillezucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) steif schlagen und unter die dickliche Masse heben. Zuletzt den Joghurt unterheben.

  3. 3

    Masse auf Gläser verteilen und für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

  4. 4

    Zitronenmelisse waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Zitronencreme mit Zitronenmelisse garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1717kJ 20%

    Energie

  • 410kcal 21%

    Kalorien

  • 44g 17%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Zitronencreme: Frucht-Genuss, der auf der Zunge schmilzt

Ob kleine oder große Naschkatzen: Alle lieben Zitronencreme! Schließlich schmilzt das fruchtige Dessert auf der Zunge und steht mit seinem süß-säuerlichen Aroma sinnbildlich für den Sommer. Aber die Leckerei schmeckt auch den Rest des Jahres. Unser Zitronencreme-Rezept modernisiert den Klassiker aus Zitronensaft, Eiern und Sahne und macht ihn so noch luftiger. Denn einen Teil der Sahne ersetzen Sie nun mit Joghurt. Unsere Zitronencreme kommt außerdem ohne Gelatine aus. Die Zubereitung unserer Zitronencreme ist darüber hinaus herrlich einfach. Selbst Küchen-Anfänger können mit dem Dessert – ebenso wie mit dieser eleganten Herrencreme mit Schokoraspeln und Rum – bei der nächsten Party punkten. Komplett vegan wird die Creme übrigens, wenn Sie die Eier mit Kichererbsenwasser ersetzen und Sahne sowie Joghurt durch pflanzliche Alternativen.

Tipp: Rollen Sie die Zitronen vor dem Auspressen. So erhalten Sie mehr Saft. Durch das Prozedere platzen nämlich die Zellwände der Frucht. Und greifen Sie für unser Zitronencreme-Rezept mit Joghurt immer zu frischem Saft. Ein Konzentrat bietet nicht dasselbe Geschmackserlebnis. Ist von der Flüssigkeit noch etwas übrig, verarbeiten Sie diese zu Zitronenmousse oder nutzen Sie sie für einen raffinierten Zitronen-Fondant-Kuchen.

Zitronencreme selber machen und abwandeln: Tipps

Unser Zitronencreme-Nachspeisenrezept lässt sich ganz unkompliziert nach Ihrem Geschmack abwandeln. So können Sie das Dessert auch mit Limettensaft machen. Ebenfalls möglich ist die Verwendung von Kirschsaft, Apfelsaft, Orangensaft oder aber Grapefruitsaft. Extra-lecker wird die Creme durch die Zugabe von ganzen Himbeeren, Schokoladenstückchen oder gehackten Nüssen. Und als alternative Garnitur eignen sich neben Zitronenmelisse etwa Baiser, farbiger Zucker, gehackte Pistazien, Kakao oder, wenn Sie es ausgefallen und raffiniert mögen, auch Kaffeepulver.

Übrigens: Unsere Zitronencreme ohne Gelatine begeistert auch als Füllung von selbst gebackenen Torten oder auf hübschen Cupcakes. Das fertige Dessert ist fünf Tage im Kühlschrank haltbar. Mit der einfachen Zitronencreme verwandt – aber im Gegensatz zu dieser nicht aufgeschlagen –, ist Lemon-Curd, ein Brotaufstrich aus England. In der DRR dagegen war das klassische Zitronencreme-Dessert-Rezept auch als "Berliner Luft" bekannt. Hätten Sie's gewusst?