Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Sommerliche Beerentorte
Sommerliche Beerentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Südfrüchte – Tipps und Rezeptideen für den exotischen Genuss

Auch nach der weiten Reise sind unsere Südfrüchte reif zum Reinbeißen! Erfahren Sie hier, woher unsere Ananas, Mangos & Co. stammen und wie Sie die Früchte am besten lagern. Rezeptvorschläge mit süßen und herzhaften Gerichten bekommen Sie auch von uns.

Süße Grüße aus Übersee

Auch wenn Sie nicht regelmäßig in die Karibik reisen, müssen Sie auf das Geschmackserlebnis von reifen Südfrüchten nicht verzichten. Dazu zählen neben Zitronen, Orangen und Bananen auch tropische Früchte wie die Passionsfrucht, die Mango oder die Ananas. Früchte mit der Bezeichnung "genussreif" werden bei EDEKA besonders sorgfältig ausgewählt und erst zum perfekten Zeitpunkt geerntet. Um Avocados und Mangos kümmern sich nach dem Transport außerdem unsere Fruchtexperten, sodass sie gut nachreifen und sofort nach dem Kauf genossen werden können. Ohne Drücken, Riechen oder Lagern auf der Fensterbank!

Mangos: Rezepte und Tipps

Mango-Avocado-Salat mit Erdnüssen
Frisch & knackig: Mango-Avocado-Salat mit Koriander und Erdnüssen

Die Mango schmeckt im reifen Zustand herrlich süß und ganz leicht herb. Sie ist sehr saftig und lässt sich gut zu Fruchtpüree, Obstsalat oder Kompott verarbeiten – wie bei unserem Rezept für Mango-Avocado-Salat. Der Geschmack der Frucht harmoniert ganz wunderbar mit der cremigen Avocado und der besonderen Koriander-Note. Es soll ein bisschen leichter sein? Dann genießen Sie die Frucht auf Joghurt oder verfeinern Sie einen Milchshake mit ihr. Wie Sie am besten an das Fruchtfleisch der Mango kommen, verrät Ihnen unser Experten-Beitrag zum Thema, wie sich eine Mango am besten schälen lässt.

Zum Rezeptvideo

Wo kommt die Südfrucht nun her?

Die bei EDEKA erhältlichen Mangos werden zum Beispiel an der Pazifikküste von Peru angebaut. Die Bauern setzen auf hohe ökologische und soziale Standards. Die Früchte für EDEKA Genussreif haben ein schmelzendes, faserarmes Fruchtfleisch und duften himmlisch. Der typische Duft ist auch ein viel besseres Erkennungsmerkmal für eine wirklich reife Frucht. Denn eine rote Färbung der Schale sagt noch nichts über den Geschmack aus. Machen Sie am besten auch noch den Reifetest, wie in unserem Beitrag beschrieben, wenn Sie sich unsicher sind. Eine genussreife Frucht sollten Sie innerhalb von drei Tagen essen. Wenn Ihr Exemplar noch nachreifen soll, bewahren Sie es an einem kühlen, dunklen Ort auf. Nur in den Kühlschrank gehören Mangos nicht: besser ist ein kühler Raum, beispielsweise ein Keller.

Unsere besten Rezepte mit Mango und Avocado

Mango-Ingwer-Smoothie
  • 10 min.

  • Leicht

  • Vegetarisch

Avocados

Unsere Avocados der Sorte „Hass“ wachsen zum Beispiel in Hochtälern in Chile. Die tropischen Früchte, die schon von den Ureinwohnern angebaut wurden, bleiben möglichst lange am Baum, bis ihr Fruchtfleisch den richtigen Ölgehalt hat. Dieser erlaubt es, die Avocados nach dem Transport in Deutschland auf den Punkt zu reifen. Erst dann kommen sie mit dem Etikett "genussreif" bei uns in die Märkte.

Die Avocado ist übrigens botanisch gesehen eine Beere. Sie enthält zwar viel Fett, dieses besteht aber vor allem aus gesunden ungesättigten Fettsäuren.

Birthe Wulf: Ernährungs-Expertin

Warum gelten Avocados als so gesund?

Die Avocado gilt nicht nur als Trendfrucht und schmackhafter Nährstofflieferant für Vegetarier und Veganer: Trotz ihres hohen Fettgehalts und der entsprechenden Kalorienzahl ist die in Mexiko beheimatete Frucht sehr gesund. Im Gegensatz zu anderen Obstsorten enthält die Avocado zum Beispiel kaum Zucker oder Fruchtsäuren, gleichzeitig liefert sie viele wichtige Nährstoffe. So enthalten Avocados Vitamin E, B6 und D sowie wertvolle Mineralstoffe wie Kalium. Außerdem ist die eigentlich zu den Beeren zählende Frucht ein Lieferant für gesunde ungesättigte Fettsäuren.

Die Avocado gilt als die fettreichste Frucht unter den bekannten Obst- und Gemüsesorten. Ihr Fruchtfleisch besteht zu etwa 25 Prozent aus Fett, sodass 100 g mit bis zu 130 Kalorien zu Buche schlagen können. Eine ganze Avocado enthält bei einem Durchschnittsgewicht von rund 170 g mehr als 220 Kalorien – größere Früchte entsprechend mehr. Das Fett in der Avocado besteht jedoch hauptsächlich aus gesunden ungesättigten Fettsäuren (vor allem einfach ungesättigte Fettsäuren), von denen der Körper nicht alle selbst herstellen kann (mehrfach ungesättigte Fettsäuren) und die deshalb über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Eine ausgewogene Ernährung, die auf einem hohen Anteil einfach und mehrfach ungesättigter Fettsäuren zusammen mit einem geringen Anteil gesättigter Fettsäuren basiert, minimiert das Risiko bestimmte koronare Herzkrankheiten, wie zum Beispiel einen Herzinfarkt zu erleiden.

Wer etwa Avocado statt Butter als Brotaufstrich verwendet, greift zur gesunden Alternative. Zwar enthält eine ganze Avocado viele Kalorien, jedoch benötigen Sie für eine Scheibe Brot keine komplette Frucht – meist kommen Sie mit 50 Kalorien und etwa 5 g Fett aus. 100 g Avocado enthalten etwa 130 Kalorien, in 100 g Butter stecken dagegen mehr als 700 Kalorien. Im Gegensatz zur Butter enthält die Avocado außerdem kein Cholesterin.

Insgesamt enthalten Avocados fast 20 verschiedene Vitaminarten, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sowie Ballaststoffe. So gesund die Avocado für die meisten Menschen auch ist, sollten Diabetiker bei der fettreichen Frucht Maß halten. Der enthaltene Stoff Mannoheptulose hemmt bei der Aufnahme von großen Mengen Avocado nämlich die Insulinausschüttung und kann zu einem vorübergehen erhöhten Blutzuckerspiegel führen.

Schon gewusst?

Bei EDEKA kommen Avocados auf den Punkt gereift in den Märkten an. Dank einer neuen Technologie bleiben sie jetzt auch noch länger frisch: EDEKA bietet als exklusiver Partner der US-Technologie­Firma Apeel Avocados mit einer pflanzlichen Schutzhülle, ähnlich einer zweiten Haut, an. Diese Schutzhülle ist geschmacks- und geruchsneutral und wird aus rein pflanzlichen Komponenten hergestellt. Sie hält unsere Avocados länger frisch und zahlt so auf unser Engagement gegen Lebensmittelverschwendung ein.

Und so können Sie Avocados dann zu Hause verwenden

Viele leckere Rezepte und nützliche Tipps im kostenlosen E-Kochbuch

Im reifen Zustand ist das Fruchtfleisch der Beerenfrüchte butterweich und kann daher als Butterersatz, in Scheiben geschnitten im Salat oder fein verrührt als Dip gegessen werden. Probieren Sie doch unsere vielfältigen Avocado-Rezepte aus!
Weitere Rezeptinspirationen finden Sie im E-Kochbuch der World Avocado Organization "Die wundervolle Welt des Kochens mit Avocado".

Ananas

Wussten Sie, dass Ananas im Gegensatz zu Avocados nach der Ernte nicht mehr nachreifen? Daher ist es bei ihnen besonders wichtig, genau den richtigen Erntezeitpunkt zu finden. Damit die Ananas das ganze Jahr zuckersüß schmecken, wenn Sie sie in Ihrem EDEKA Markt kaufen, prüfen unsere Farmer in Costa Rica mehrmals täglich den Reifegrad des Obstes. Und nicht nur das: Unsere Ananas dürfen eine Woche länger an der Staude reifen als die Früchte, die mit grüner Schale geerntet werden. Das schmeckt man nicht nur und riecht es, man sieht es auch: Die Ananas unserer Eigenmarke bestechen mit ihrer goldenen Farbe.

Und wie kommt man nun am besten an das zuckersüße Fruchtfleisch unterhalb der stacheligen Schale? Unser Obst- & Gemüse-Experte Reiner Ley erklärt, wie man Ananas schält und schneidet. Wer die goldgelbe Südfrucht nicht pur naschen möchte, kann sich auf süße und herzhafte Rezeptideen freuen: Ganz hoch hinaus möchte unser Rezept für Fischburger. Frische Ananas als Burger-Zutat? Das müssen Sie probieren! Die restlichen Ananasscheiben können Sie anschließend auf den Grill legen – gegrillte Ananas, unser geheimer Rezept-Favorit.

Passionsfrucht, die kleine Schwester der Maracuja

Neben den altbekannten Gesichtern unter den EDEKA Südfrüchten haben es uns ein paar kleine Exemplare besonders angetan: Passionsfrüchte – die mit den Maracujas zu den Früchten der Passionsblumen zählen. Bei ihnen zählen vor allem die inneren Werte: Unter der Schale, die übrigens nicht mitgegessen werden darf, versteckt sich saftiges Fruchtfleisch, in das kleine Samen eingebettet sind. Eine reife Frucht erkennen Sie an einer leicht schrumpeligen Schale. Dann schmeckt sie am besten.

Die Passionsfrüchte lassen sich ganz einfach halbieren und auslöffeln. Oder sie streichen das Fruchtfleisch durch ein Sieb und bereiten aus dem Saft Konfitüre, Gelee oder auch aromatisches Passionsfrucht-Dressing zu.

EDEKA Newsletter

Nichts mehr verpassen - spannende Informationen, tolle Tipps und Tricks und leckere Rezeptinspirationen bekommen Sie wöchtenlich in unserem Newsletter!

Unser Obst und Gemüse

Qualität und Frische aus erster Hand und das in ganz vielen Sorten. Das macht unser Obst und Gemüse so besonders.