Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Vegane-Wraps

Büro-Snacks: konzentriert arbeiten ohne Heißhungerattacken

Sie kennen das: Für das Mittagessen im Büro wird schnell was vom Bäcker geholt oder es geht zum Italiener nebenan. Damit Kohlenhydrate, Fett und Zucker Sie nicht so schnell müde machen, sollten Sie unsere Büro-Snacks probieren. So können Sie leistungsfähiger bei der Arbeit bleiben!

Büro-Snacks: belegte Brote, Salat & Co.

Es ist häufig unvermeidlich: das Nachmittagstief im Büro. Die meisten Menschen können sich vom Morgen bis zum frühen Nachmittag am besten konzentrieren, danach wird die Müdigkeit größer, die Aufmerksamkeit nimmt ab. Das ist ganz normal, Ihr Gehirn braucht nach vier oder fünf Stunden Arbeit eine Pause. Damit das "Suppen-Koma" nach dem Mittagessen aber nicht zu heftig ausfällt, hilft nur eins: eine leichte und gesunde Ernährung.

Ab und zu darf es zwar schon mal ein Burger in der Mittagspause sein, die meiste Zeit sollten Sie aber auf leichtere Büro-Snacks zurückgreifen. Gut eignen sich belegte Brote, aber bitte nicht ausschließlich mit fetter Wurst und Butter, sondern lieber mit Gemüse-Aufstrich oder fettarmem Käse. Tipp: Unser Salat im Glas, der sich übrigens sehr gut transportieren lässt, ist eine willkommene Abwechslung zum belegten Brötchen oder Sie probieren unser praktisches Fingerfood mit Tramezzini, Gemüse-Bratlingen oder Tacos.

Büro-Snacks aus Vollkorn: gegen den Konzentrationsabfall

Sie haben es sicher schon gehört: einfache Kohlenhydrate, wie sie in Weißmehl vorkommen, werden sehr schnell vom Körper verdaut und sorgen so dafür, dass Sie kurze Zeit nach der Mahlzeit wieder Hunger haben. Auch die Konzentration fällt dabei ab. Vollkornbrot, -reis oder -nudeln werden langsam verdaut und wirken daher lästigen Heißhungerattacken entgegen. Ein Beispiel für ein leckeres belegtes Brot aus Vollkorn ist unser Club-Sandwich Tricolore . Denn Vollkorn-Toast hat einen hohen Ballaststoffgehalt und hilft daher bei der langsamen Energieabgabe an den Körper.

Brainfood soll ebenso für die optimale Versorgung des Gehirns sorgen. Wichtig ist hierbei, dass Sie Proteine, Vitamine, Mineralstoffe sowie die bereits genannten Vollkornprodukte zu sich nehmen, um Ihr Gehirn zu seiner Bestleistung zu bringen. Testen Sie daher doch einmal unsere Rezepte für leckeres Brainfood zum Beispiel Kichererbsensalat. Soja-Produkte wie Tofu enthalten sehr viel Eiweiß und sind daher gut als Nervennahrung geeignet.

Büro-Snacks für den Heißhunger-Notfall

Sollten Sie dennoch von einer Heißhungerattacke gequält werden, überwinden Sie den inneren Schweinehund und greifen Sie nicht zum Schokoriegel, sondern lieber zu einem Apfel oder einer Banane. Auch Gemüsesticks lassen sich schnell aus Gurke oder Karotten zubereiten. Essen Sie dazu Dips aus fettarmem Quark, Hüttenkäse oder Avocadocreme. Wenn Sie schon wissen, dass Sie nachmittags öfter Heißhunger verspüren, schneiden Sie sich am besten am Abend vorher ein paar Gemüsesticks zurecht und nehmen sie in einer Brotzeit-Dose mit zur Arbeit.