Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Salat mit Ziegenkäse

Gesund kochen: vom Frühstück bis zum Abendessen Gutes genießen

Bei einer gesunden Ernährung ist Vielfalt das Wichtigste. Mit dem richtigen Mix aus Getreideprodukten und Kartoffeln, Milchprodukten und Fisch, Fleisch, Wurst, Gemüse und Obst gelingt eine ausgewogene Ernährung auch im Alltag ganz einfach.

Gesund kochen – fit in den Tag starten

Diese Lebensmittelgruppen gehören bei einer gesunden Ernährung auf den Speisezettel:

Getreideprodukte und Kartoffeln

Reis, Nudeln, Brot – am besten in Form von Vollkornprodukten – Kartoffeln und Müsli aus Getreideflocken enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, wichtige Vitamine sowie Mineral- und Ballaststoffe und gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu. Etwa 30 Gramm Ballaststoffe, die unter anderem von Vollkornprodukten geliefert werden, sind pro Tag empfehlenswert und helfen Ihnen dabei, gesund zu kochen und zu backen.

Milchprodukte und Fisch

Während Milch als wichtiger Calcium-Lieferant täglich Teil Ihrer Ernährung als Erwachsener und der gesunden Kinderernährung sein darf, sollten Sie Fisch im Optimalfall etwa zweimal in der Woche zu sich nehmen. Die guten Omega-3-Fettsäuren sowie Jod und Selen sind in Seefischen reichlich enthalten. Die beiden Spurenelemente sind wichtig für die Schilddrüse und können zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

Fleisch und Wurst

Auch Fleisch enthält wichtige Mineralstoffe und Vitamine wie B1, B6 und B12, Eisen und hochwertiges Eiweiß. Geflügelfleisch gilt aus gesundheitlicher Sicht als fettärmer und leichter verdaulich als Fleisch von Schwein oder Rind. Je nach Teilstück können diese Werte aber erheblich schwanken. Möchten Sie für sich und Ihre Familie gesund kochen, achten Sie daher beim Kauf von Fleisch und Milchprodukten auf fettarme und regionale Produkte.

Gemüse und Obst

Die Faustregel lautet: Essen Sie etwa fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag! So versorgen Sie sich mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen. Ob Sie Ihr Gemüse nur kurz garen, frisch verzehren oder als Saft zum Frühstück trinken – wenn Sie beim Kauf auf regionale und saisonale Produkte setzen, ist Frische garantiert!

Fangen Sie den Tag am besten schon mit einem gesunden Frühstück an.

Lebensmittel gesund kochen & zubereiten

Um gesund zu kochen, benötigen Sie nicht viel Zeit. Bereiten Sie leckere gesunde Gerichte zu und genießen Sie die Vielfalt von Gemüse, Fleisch und Getreideprodukten. Mit niedrigen Temperaturen, wenig Fett und einem geringen Einsatz von Wasser erzielen Sie beim Kochen das gewünschte Ergebnis: Der Geschmack und die Nährstoffe bleiben so noch besser erhalten. Achten Sie zudem auf frische Zutaten und würzen Sie mit wenig Salz.

Tipp: Kräuter und Gewürze sind richtig dosiert genauso tolle Geschmacksgeber wie Salz und Pfeffer. Kommt dennoch Salz zum Einsatz, wählen Sie ein Produkt, das mit Jod oder Fluorid angereichert ist. Mit dem Einsatz von Zucker in Mahlzeiten und zuckerhaltigen Getränken zum Essen sollten Sie im Rahmen einer gesunden Ernährung sparsam umgehen. Gesunde Alternativen wenn es ums Süßen geht sind Honig oder Ahornsirup.

Übrigens: Mit unserem BMI-Rechner ermitteln sie ganz einfach, ob Sie Über-, Unter- oder Idealgewicht haben.

Gesunde Alternativen zu Snacks und Süßigkeiten

Ob gegen den Heißhunger oder einfach nur aus Langeweile, der Griff zu Süßigkeiten führt häufig zur unfreiwilligen Gewichtszunahme. Dabei gibt es zahlreiche gesunde Snacks, die Sie schnell zubereiten können. Chips und Pralinen können schließlich auch gesund sein, es kommt nur auf die Zutaten an.

Tipp: Wenn Sie auf das abendliche Knabbern und Naschen nicht verzichten wollen, bereiten Sie sich gesunde Gemüsechips in wenigen Schritten selbst zu.