Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Bunte Gemüse-Chips

Bunte Gemüse-Chips

Unser Gemüse-Chips-Rezept wird mit Roter Bete, Topinambur, Möhren, Pastinaken und Süßkartoffeln zubereitet, was eine bunte Mischung ergibt. Variieren Sie ganz nach persönlicher Vorliebe

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Süßkartoffel

  • 3 Pastinake

  • 3 Möhre

  • 2 Topinambur

  • 2 Kugeln Rote Bete, frisch

  • 1 Vanilleschote

  • 2 TL Koriander, getrocknet

  • 1 TL Thymian, getrocknet

  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert

  • Meersalz

  • 6 EL Olivenöl

Utensilien

paar Küchenhandschuhe, Gemüsehobel

Zubereitung

  1. 1

    Die Süßkartoffeln, den Topinambur und die rote Bete schälen. Tipp: Bei der Verarbeitung von roter Bete immer Handschuhe benutzen, um Verfärbungen vorzubeugen.

  2. 2

    Alle Gemüsesorten in dünne Scheiben hobeln.

  3. 3

    Die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit 2 EL Olivenöl und der roten Bete vermengen. Außerdem etwas Meersalz hinzugeben.

  4. 4

    Die Pastinake mit 1 EL Olivenöl und dem Koriander vermengen.

  5. 5

    Die Süßkartoffeln unter Zugabe von 1-2 EL Olivenöl mit dem Thymian und dem Paprikapulver mischen.

  6. 6

    Pastinaken, Möhren und Topinambur werden mit je 1-2 EL Olivenöl pro Gemüsesorte und nach Belieben mit Meersalz gewürzt.

  7. 7

    Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.

  8. 8

    Die Gemüsescheiben auf einem oder mehreren Backblechen platzieren. Dabei darauf achten, dass die Scheiben nicht übereinander liegen. Etwas mit Salz nachwürzen.

  9. 9

    Da die Gemüsesorten unterschiedlich viel Wasser enthalten, brauchen sie unterschiedlich lange im Ofen. Während dieser Zeit sollten Sie hin und wieder kontrollieren, wie knusprig die Scheiben aussehen. Nach etwa 15-20 Minuten sollten Karotte und Topinambur fertig sein, nach 30 Minuten nehmen Sie die Pastinaken- und die Süßkartoffelchips aus dem Ofen. Nach 40 Minuten ist auch die Rote Bete schön knusprig.

  10. 10

    Da insbesondere die Pastinaken-Chips nach einer Zeit wieder weich werden, möglichst zeitnah verzehren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1214kJ 14%

    Energie

  • 290kcal 15%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 16g 23%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Knuspriges aus dem Backofen: Gemüse-Chips-Rezept

Knusprige Kartoffel-Chips sind zwar unglaublich lecker, gelten aber nicht gerade als gesund: Zu hoch sei der Gehalt an Fett und Salz. Dies liegt daran, dass die Kartoffelscheiben zumeist in reichlich Öl frittiert und kräftig gesalzen werden. Häufig werden weiterhin Zusatzstoffe wie Aromastoffe und Geschmacksverstärker zugesetzt. Wenn Sie Ihre Gemüse-Chips selber machen, können Sie anstatt der Fritteuse den Backofen nutzen, wodurch sich der Fettgehalt senken lässt. Das gilt übrigens auch für andere Knusperklassiker wie Fish & Chips! Der Salzanteil kann durch die Verwendung von anderen Gewürzen und Kräutern reduziert werden – im Fall unseres Gemüse-Chips-Rezeptes sind dies unter anderem Koriander, Thymian, Paprikapulver und Vanille. Wer sich low carb ernährt, kann Gemüsesorten mit niedrigem Stärkeanteil auswählen, wobei fast alles besser als Kartoffeln geeignet ist. Besonders empfehlenswert sind Zucchini oder Kohlblätter, zum Beispiel Wirsing oder Grünkohl. Für unser Gemüse-Chips-Rezept schlagen wir Rote Bete, Topinambur, Möhren, Pastinaken und Süßkartoffeln vor. Geschält und gehobelt wird alles mit Olivenöl und Gewürzen vermischt und dann knusprig gebacken. Achten Sie nur darauf, dass die verschiedenen Gemüsesorten unterschiedlich lange brauchen!

Gemüse-Chips-Rezept und weitere Kartoffel-Chips-Alternativen

Unser Gemüse-Chips-Rezept können Sie zum Beispiel zur Vorbereitung eines gemütlichen Abends auf der Couch nutzen und eventuell noch einen Dip für die Snacks zubereiten. Wenn Sie zusätzlich unsere proteinreichen Harzer-Käse-Chips mit Dip herstellen, lässt sich die Salsa-Soße gleichzeitig für die Käse- und die Gemüse-Chips nutzen. Harzer Stangenkäse wird hierfür einfach in dünne Scheiben geschnitten und für zehn bis 15 Minuten in den Ofen gegeben, wo er aufgeht und knusprig wird. Die Salsa-Soße besteht aus einem fertigen Glas Soße sowie frischen Zutaten wie Tomaten, Oliven, Zwiebeln und Kräutern. Eine weitere passende Dip-Variante wäre eine Guacamole aus reifen Avocados. Alternativ binden Sie die Gemüse-Chips als Beilage in ein Gericht ein – wie es in unserem Rezept für die Entenbrust mit Ingwer-Chips vorgesehen ist.

Tipp: Die Gemüse-Chips nach unserem Rezept sollten möglichst direkt verzehrt werden, da einige Sorten wie Pastinaken ansonsten wieder weich werden.

Ähnliche Rezepte