Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Auberginen-Salat

Auberginen-Rezepte: leckere und vielseitige Gemüseküche

Ob als Beilage zu Fleisch, als Hauptgericht mit Pasta, geschmortes Ratatouille oder Grillgemüse aus dem Ofen: Auberginen lassen sich auf so vielfältige Weise verarbeiten, dass für jedes Zeitbudget und jeden Gaumen ein Rezept zu finden ist.

Auberginen-Rezepte: pfiffige Kochideen

Quinoa Falafel Pfanne
Macht eine vegane Ernährung leicht: Quinoa Falafel Pfanne

In vielen Weltküchen zuhause, bringt die Eierfrucht mediterrane, orientalische oder asiatische Geschmacksnuancen auf den Tisch. In der Pfanne zubereitet, verleihen Kurkuma, Kardamom und Kreuzkümmel der Melanzani die Würze des Morgenlandes. Sie gehört in eine klassisch-serbische Muckalica, als Ofengericht ist die Aubergine zusammen mit Zucchini aus der griechischen Moussaka – die übrigens auch als vegane Moussaka zubereitet werden kann – nicht wegzudenken, und in einer Gemüse-Lasagne geht das Nachtschattengewächs eine äußerst leckere Verbindung mit Tomaten und Pasta ein. Apropos Zucchini: Sie gesellt sich in unserer raffinierten Quinoa-Pfanne zu Kürbis und Falafel-Bällchen.
Auberginen sind wie gemacht für das Backen: Durch das weiche, leicht zu entfernende Fruchtfleisch und die feste Schale ist die Eierfrucht perfekt geeignet, um gefüllte Spezialitäten aus dem Ofen zu zaubern. Rezepte mit Hackfleisch sind hier besonders beliebt, aber es geht auch vegetarisch. Probieren Sie es doch einmal mit Couscous als Füllung für die Auberginen. Dank seines weichen Fruchtfleisches lässt sich das Nachtschattengewächs zudem bestens rollen. Unsere Auberginenröllchen verfeinern Sie unter anderem mit Schinken und Schafskäse. Sogar ein herzhafter Kuchen lässt sich mit den Multitalenten der Gemüseküche zubereiten. Dabei kann die Frucht selbst als kalorienarmer "Teig" dienen.

Auberginen auch kalt genießen

In der kalten Küche läuft die Aubergine in pflanzlichen Brotaufstrichen zu großer Form auf. Als vegane Streichcreme aus dem Glas ist das schwarzviolette Gemüse eine willkommene Abwechslung zu Wurst und Käse. Selbst gemachtes Auberginenpüree mit Tahin, Joghurt und Minze, klassisch griechisch nach unserem Melitzanosalata-Rezept oder aber wie in unserem Rezept Auberginenpüree ist ein sommerlich-frischer Genuss, der wunderbar in den Picknickkorb passt. Das gilt auch für Antipasti, zu denen sich das Gemüse einfach und schnell verarbeiten lässt: Aubergine anbraten, zerkleinern und in einer Öl-Gewürz-Mischung einlegen – fertig!

Tipp: Wie Sie Antipasti selber machen, lesen Sie in der Rubrik 1000 Fragen, 1000 Antworten im EDEKA Expertenwissen.

Lediglich roh sollten Sie Auberginen nicht essen, denn das enthaltene Solanin verursacht unangenehme Bauchschmerzen. Dabei gilt: Je unreifer die Melanzani sind, desto mehr Solanin ist vorhanden. Verwenden Sie auch zum Kochen besser nur reife Auberginen. Weitere wichtige Tipps für die Verarbeitung betreffen das Schälen und Salzen. Prinzipiell kann die Schale mit verzehrt werden. Erfordern Auberginen-Rezepte für feine Pasten und Cremes ein Entfernen der Haut, höhlen Sie die Frucht am besten einfach nach dem Backen aus. Die Frage "Muss man Auberginen vor der Zubereitung salzen?" beantwortet ausführlich unser EDEKA-Koch-Experte.