Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Antipasti

Antipasti

Die köstlichen Kleinigkeiten der italienischen Küche eignen sich perfekt für einen Abend mit Freunden, da sie sich ganz einfach vorbereiten lassen und garantiert für jeden etwas dabei ist.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Für die Mini-Kartoffeln
  • 500 g Bio-Drilling (kleine Kartoffel mit dünner Schale)

  • 60 ml Olivenöl

  • 1 TL Meersalz, grob

  • 1 Prise Paprikapulver

Für das Petersilien-Pesto
  • 2 Bund glatte Petersilie

  • 80 g Pinienkern

  • 150 ml Olivenöl

  • 50 g Parmesan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle

Für die Kapern
  • 50 g Kaper

  • etwas Pflanzenöl zum Frittieren

Für den Kräuter-Dip
  • 100 g Quark

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 3 Stängel Petersilie

  • 1 Stück Knoblauchzehe

  • 20 ml Milch

Für die Tomatensauce
  • 1 Dose gehackte Tomaten

  • 1 EL Olivenöl

  • 1 EL Schalotte

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Salz

Für die Paprika
  • 200 g Snack-Paprika

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 EL Balsamico Bianco-Essig

  • 2 Stängel Thymian

  • 1 Stück Limette, unbehandelt

  • 1 Stück Schalotte

Für die Zucchini
  • 200 g Zucchini

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 EL Balsamico Bianco-Essig

  • 2 Stück Chili

  • 1 Stängel Rosmarin

  • 1 Stück Limette, unbehandelt

  • 3 Stück Basilikumblättchen, fein gehackt

Für die Tomaten
  • 200 g Cherrytomate

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 EL Balsamico-Essig

  • 1 Stängel Rosmarin

  • 1 EL Honig

Utensilien

Pfeffer, Meersalz, Ciabatta-Brot, Kapernapfel

Zubereitung

  1. 1
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Die kleinen Kartoffeln gründlich waschen, der Länge nach halbieren und auf ein Backblech mit der Schnittfläche nach oben geben.

  2. 2
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Nun die Kartoffeln mit dem Olivenöl beträufeln, dem Meersalz würzen und bei 180 °C Ober/Unterhitze für 20 Min. goldbraun backen.

  3. 3
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Für das Petersilien-Pesto die Petersilie waschen, gründlich trocknen und in ein hohes Gefäß zupfen.

  4. 4
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne goldgelb rösten, etwas auskühlen lassen und zu der Petersilie geben.

  5. 5
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Das Olivenöl zur Petersilie geben und alles mit einem Mixstab fein mixen.

  6. 6
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Den Parmesan mit einer Küchenreibe fein reiben und unter das Petersilen-Pesto rühren, anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Entdecken Sie mehr köstliche Antipasti-Rezepte!

  7. 7
    Für die Mini-Kartoffeln mit Pesto

    Lust auf italienische Küche? Entdecken Sie unsere leckeren Ravioli-Rezepte! Oder probieren Sie dieses Basilikumpesto-Rezept!

  8. 8
    Für die Antipasti

    Für die eingelegten Tomaten das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Sobald dieses heiß ist, die Cherrytomaten hineingeben und von allen Seiten gleichmäßig anbraten. Nach ca. 3 Minuten mit dem Balsamicoessig ablöschen und Honig sowie Rosmarin hinzugeben. Alles für weitere 2-3 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten anschließend mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen und in einer Schale abkühlen lassen.

  9. 9
    Für die Antipasti

    Für die gegrillte Zucchini die Zucchini waschen, abtropfen und der Länge nach in circa 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Eine Grillpfanne erhitzen und die Zucchini von allen Seiten gleichmäßig angrillen. Die Zucchini in eine Auflaufform oder ein flaches Blech geben und Olivenöl, Balsamico „Bianco“, Chili, Rosmarin, den Saft sowie den Abrieb einer Limette und die Basilikumblätter untermischen. Die Zucchini auskühlen lassen.

  10. 10
    Für die Antipasti

    Für die Paprika in einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Snack-Paprika waschen, abtropfen und in die heiße Pfanne geben. Mit Thymian und fein geschnittener Schalotte durch Schwenken nach ca. 5 Minuten mit dem Balsamicoessig, dem Saft und dem Abrieb einer Limette ablöschen und für weitere 2 Minuten köcheln lassen.

  11. 11
    Für die Antipasti

    Für die kalte Tomatensauce das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Schalotte in feine Streifen schneiden, in den Topf geben und für ca. 5 Minuten glasig anschwitzen. Die gehackten Tomaten hinzugeben und für ungefähr 20-30 Minuten zu einer dickflüssigen Soße einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ebenfalls auskühlen lassen.

  12. 12
    Für die Antipasti

    Den Quark mit einem kleinen Schuss Milch glatt rühren. Petersilie und Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Beides zusammen unter den Quark heben. Die Knoblauchzehe in den Quark pressen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  13. 13
    Für die Antipasti

    Für die frittierten Kapern etwas Pflanzenöl in einem Topf erhitzen. Es ist ausreichend, wenn der Topfboden mit einer feinen Ölschicht bedeckt ist. Die Kapern abtropfen lassen und vorsichtig mit einem Löffel in das heiße Fett geben. Sobald die Kapern kross und aufgeplatzt sind, diese mit einer Schaumkelle herausnehmen und für einige Minuten auf ein Küchentuch legen, damit überflüssiges Fett aufgesogen wird.

  14. 14
    Für die Antipasti

    Die Antipasti-Variation mit Ciabatta und ein paar Kapernäpfeln servieren und genießen.

  15. 15
    Für die Antipasti

    Entdecken Sie weitere mediterrane Rezepte, unser Zucchini Antipasti, weitere Vorspeisen-Rezepte aus aller Herren Länder, leckere Gerichte mit Knoblauch und unsere köstlichen Canapes-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2713kJ 32%

    Energie

  • 648kcal 32%

    Kalorien

  • 24g 9%

    Kohlenhydrate

  • 56g 80%

    Fett

  • 13g 26%

    Eiweiß

Antipasti: vielfältig, lecker und allseits beliebt

Antipasto – oder Antipasti in der Mehrzahl – bedeutet übersetzt „vor der Mahlzeit“ und ist als Vorspeise aus der klassischen italienischen Küche nicht mehr wegzudenken. Antipasti werden sowohl warm als auch kalt serviert und zeichnen sich besonders durch ihre große Vielfalt aus: Oliven, in Öl eingelegtes und gegrilltes Gemüse, marinierte Meeresfrüchte, cremiger Mozzarella und frisches Ciabatta gehören auf jede italienische Vorspeisenplatte. Aber auch verschiedene Wurst- und Käsespezialitäten, wie luftgetrockneter Parmaschinken, herzhafte Salsiccia, Parmesan oder Pecorino-Käse aus Schafsmilch, machen sich wunderbar als leckere Antipasti. Für alle, die es gerne frisch mögen, ist unser würziger Quark-Dip mit Kräutern ein Tipp! Er kann zum Beispiel zu knackiger Rohkost serviert werden.

Die italienischen Appetithäppchen sind das Highlight jedes Buffets und bei Gästen und Gastgeber gleichermaßen beliebt. Fast alle Antipasti-Rezepte lassen sich gut vorbereiten. So steht einem entspannten Essen mit Freunden nichts im Weg. Überraschen Sie Ihre Gäste bei der nächsten Party mit leckerem italienischem Fingerfood – zum Beispiel knusprige Crostini, gefüllte Tramezzini, Gemüse-Caprese, eingelegte Zucchini und gegrillte Artischocken. Bei dieser Auswahl wird bestimmt jeder fündig. Übrigens: Gegrillte Artischocken sind nicht nur pur ein Genuss, wie unser raffinierter Artischockensalat beweist – unbedingt probieren!

Ein beliebtes Antipasti-Rezept ist Bruschetta. Traditionell wird bei dieser Vorspeise geröstetes Ciabatta mit Olivenöl und Knoblauch eingerieben und mit gewürfelten Tomaten, Zwiebeln und frischem Basilikum belegt. Inzwischen gibt es zahlreiche weitere Variationen des Klassikers.

Sie haben Lust bekommen, Antipasti selber zu machen? Dann legen Sie doch einmal verschiedene Gemüsesorten wie Paprika, Pilze, Auberginen oder Zucchini in hochwertiges Olivenöl ein. Unser Kochexperte, Jürgen Zimmerstädt, verrät Ihnen, wie diese italienische Vorspeise ganz einfach gelingt.

Unser Tipp: Selbstgemachte Antipasti eigenen sich toll als kleines Gastgeschenk aus der Küche und halten sich eingelegt bis zu einem Jahr.

Probieren Sie auch unsere leckeren Rezepte mit hochwertigen Ölen!