Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schinken-Auberginen-Rollen
Schließen

Schinken-Auberginen-Rollen

Als Antipasti. Als Vorspeise oder Fingerfood. Auberginen haben Sie schon auf die unterschiedlichsten Arten zubereitet. Nun erweitern Sie Ihr Portfolio. Mit unserem Rezept für Auberginenröllchen füllen Sie sie mit Schinken und Schafskäse.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Beutel Naturreis

  • 270 ml Tomate, in Stücken

  • Salz

  • 1 Handvoll Basilikum-Blatt

  • 1 Aubergine

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2.5 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Tasse Gemüsebrühe

  • 0.5 TL Zucker

  • 8 Scheiben Schinken

  • 230 g Schafskäse

  • 4 EL Schnittlauch

  • 4 EL Dinkelvollkorngrieß

  • 1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

  • 1 TL Gemüsebrühe

  • bunter Pfeffer, gemahlen

Zubereitung

  1. 1

    Naturreis nach Packungsanleitung garen, anschließend die Tomatenstückchen unterheben und mit Salz und Basilikum abschmecken.

  2. 2

    Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Aubergine/n vom Blütenansatz befreien und der Länge nach in 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch sehr fein würfeln und mit Olivenöl verrühren. Auberginenscheiben damit einpinseln.

  3. 3

    Pfanne ohne Fettzugabe mit einem Tropfen Wasser erhitzen, wenn dieser anfängt zu brutzeln, die Hälfte der Auberginenscheiben auf jeder Seite 1 Minute bei mittlerer Hitze anbraten. Gemüsebrühe mit Zucker verrühren und die Hälfte zu den Auberginen geben und 2 Minuten weiterschmoren. Die Auberginenscheiben sollten sich rollen lassen. Mit den restlichen Auberginen genauso verfahren.

  4. 4

    Immer zwei Auberginenscheiben nebeneinanderlegen. Darauf 2 Scheiben Schinken legen, sodass die Auberginenscheiben bedeckt sind. Schafskäse mit der Gabel zerdrücken und auf den Schinkenscheiben verteilen. Das Ganze zu Rollen aufrollen und diese auf eine ofenfeste Platte legen.

  5. 5

    Schnittlauch, Grieß, Zitronenschale, Instantbrühe-Pulver und bunten Pfeffer vermischen. Damit die Schinken-Auberginenröllchen bestreuen und 20 Minuten auf der mittleren Stufe überbacken.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2144kJ 26%

    Energie

  • 512kcal 26%

    Kalorien

  • 40g 15%

    Kohlenhydrate

  • 26g 37%

    Fett

  • 29g 58%

    Eiweiß

Auberginenröllchen-Rezept – mit Schinken und Schafskäse

Schon als Nebendarstellerin auf Ihrem Antipasti-Teller nimmt die Aubergine einen köstlichen Part ein. Wie gut muss sie sich da erst in der Hauptrolle machen? Potenzial ist vorhanden. Und das wird dank unseres Rezepts für Auberginenröllchen genutzt. Die Begleitung übernimmt ein aromatischer Tomatenreis, in der Hauptrolle genießen Sie mit Schinken und Schafskäse gefüllte Auberginen, für deren Zubereitung Sie nur 15 Minuten aktiv sein müssen. Den Rest übernimmt der Ofen.

Ursprünglich stammt das Nachtschattengewächs, das die Eierfrucht für unsere Auberginenröllchen liefert, aus dem fernen Asien und kam über den Nahen Osten nach Europa. Für uns wird die wärmeliebende Pflanze heute größtenteils in Spanien, Italien, Südfrankreich und den Niederlanden angebaut. Interessant ist aber vor allem das Aroma. Auberginen schmecken zwar nicht intensiv, weisen jedoch einen leichten Pilzgeschmack auf. Dazu nimmt das weiche Fruchtfleisch andere Aromen wunderbar auf. Perfekt für unsere Auberginenröllchen, die Sie mit Schnittlauch und Bio-Zitronenzeste verfeinern.

Auberginenröllchen, Baba Ganoush und eine Idee aus Bulgarien

Wandelbarkeit – wenige Kochzutaten symbolisieren sie so gekonnt wie die Aubergine. In Schmorgerichten wie dem Ratatouille findet sie ebenso ihren Platz wie in Aufläufen oder dem griechischen Moussaka. Beilage, Vorspeise oder Hauptspeise wie bei unseren Auberginenröllchen – die Frucht passt sich jeder Gelegenheit an.

In der Küche des Nahen Ostens ist "Baba Ganoush" besonders beliebt, ein Dip, dessen Vorzüge Sie am besten mithilfe unseres Auberginenpüree-Rezepts kennenlernen. Frische Kräuter wie Minze und intensive Gewürze wie Kreuzkümmel und Zimt verarbeiten Sie dabei im Mixer zu einer cremigen Paste, die Sie mit Fladenbrot genießen. Nicht weniger lecker, nur etwas weiter nördlich beheimatet ist unser Auberginensalat aus Bulgarien. Viel brauchen Sie dazu nicht. Etwas Paprika, Tomaten, dazu Knoblauch und Auberginen. Fertig ist die Basis. Zur Gewinnerkombination macht das Ganze das Dressing mit Weinessig und Petersilie. Übrigens eignet sich die Aubergine auch hervorragend als Beilage oder vegetarische Alternative für Ihren Grillabend. Beweisstück: unsere gegrillte Aubergine.